August 2019

Fr

16

Aug

2019

Seminar für Angehörige Bipolarer: Spagat zwischen helfen wollen und Grenzen setzen (in Hamburg)

16.08. und 17.08. (Freitag & Samstag)

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS)

Auszug: Ob Partner/Partnerin, Tochter, Sohn, Vater, Mutter, Bruder, Schwester oder Freund: Angehörige sind eine wichtige Stütze für bipolar erkrankte Menschen.

Von einer Bipolaren Störung sind in Deutschland fast zwei Millionen Menschen direkt betroffen. Doch nicht nur sie leiden unter ihrer Krankheit, sondern das gesamte soziale Umfeld ist mit einbezogen. Die Angehörigen stehen oft ganz allein da. Allein mit ihrer Hilflosigkeit, allein mit ihren Ängsten und allein mit dem Gefühl, von der Verantwortung erdrückt zu werden.

Angehörige können den Behandlungsverlauf des Erkrankten positiv mit beeinflussen, benötigen dazu jedoch ihrerseits Information über die Erkrankung und konkrete Verhaltenstipps für den Umgang mit dem Erkrankten. (Weiteres im Flyer)

Kosten: 80 € bis 100 €

Information & Anmeldung: siehe Flyer

Veranstaltungsort: Asklepios Klinikum Harburg, Zentrum für seelische Gesundheit, Eißendorfer Pferdeweg 52,  21075 Hamburg, Haus 1, Medienzentrum Saal 1-3

Download
Flyer: Programm & Anmeldung
Angebote_fuer_Angehoerige.pdf
Adobe Acrobat Dokument 816.0 KB

 

Sa

17

Aug

2019

MUT-TOUR - Aktionstag in Berlin

10:00 Uhr - Start Mitfahr-Aktion am Brandenburger Tor

10:30 Uhr - Start Aktionstag Boulevard Steglitz

Veranstalter: Die deutschlandweite MUT-TOUR

Zur MUT-TOUR: Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm, bei dem sich depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen. Dabei erleben die Teilnehmer gemeinsam leistungsdruckfreien Sport, Struktur und Natur. Somit eröffnet die MUT-TOUR neue Wege in der Gesundheitsprävention. Während ihrer Etappenwege teilen die Teilnehmer ihre positiven Erfahrungen mit Journalisten und leisten dadurch einen Beitrag für einen unverkrampften Umgang mit Depression als Erkrankung. Das Ziel ist es, einmal in einer Gesellschaft zu leben, in der angst- und scham-frei mit psychischen Erkrankungen umgegangen wird. Die aktuelle MUT-TOUR startet am 15.06. in Fulda und endet am 01.09.2019 in Braunschweig.
Zum Aktionstag in Berlin: Am 17.08. kommt erneut die MUT-TOUR nach Berlin und lädt zu einer öffentlichen Mitfahr-Aktion ein. Setzt gemeinsam mit unserem MUT-TOUR Tandemteam radelnd ein Zeichen für mehr Offenheit im Umgang mit Depressionen. Am Boulevard Berlin in Steglitz werden wir zusätzlich mit interessierten Bürger*innen über Infostände in Austausch kommen. Die Teilnahme an der öffentlichen Mitfahr-Aktion ist ohne Anmeldung möglich. Einfach mit dem eigenen Rad vorbeikommen, mitradeln und anderen Mut machen!

Veranstaltungswebseite

Mitfahr-Aktion: Brandenburger Tor Berlin

Aktionstag: Boulevard Berlin Steglitz, Schloßstr. 10, 12163 Berlin, am Harry-Bresslau Park

Download
Flyer Aktionstag Berlin
MT19_ATBerlin_Programm_digital.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Mitmach-Flyer für MUT-TOUR
MUT-TOUR_2019-Mitmachen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.4 KB

Di

20

Aug

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Do

22

Aug

2019

Gründungstreffen: Neue Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit psychischen Krisen in Neukölln

16:00 Uhr

Auszug: Ein Mensch, der Ihnen wichtig ist, erlebt psychische Krisen. Vielleicht kann er sich schlecht konzentrieren, wirkt unruhig, abwesend oder grübelt viel…
Machen Sie sich Gedanken, was mit Ihrer Partnerin, Ihrem Bruder, Ihrer Tochter, Ihrer Mutter oder Ihrem Mitbewohner los ist und was Sie tun können? Fühlen Sie sich hilflos und fragen sich, was Sie dem Anderen und was sich selbst zumuten können?
Wir bieten einen Ort, an dem Sie über alles sprechen können: Ihre Sorgen, Ihren Ärger, Ihre Enttäuschung oder Ihre Trauer.

Kontakt: Selma Schulze-Brüninghoff, schulze-brueninghoff@apk-berlin.de, 030 863 957 03

Veranstaltungsort: Nachbarschaftstreff Schillerkiez, Mahlower Str. 27, 12049 Berlin

Fr

30

Aug

2019

5 Jahre Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen "Euthanasie"-Morde (T4)

Ab 10:00 Uhr

Veranstalter: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Stiftung Topographie des Terrors, Förderkreis Gedenkort T4 e.V., Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.

Auszug: Seit fünf Jahren erinnert die Bundesrepublik Deutschland mit dem Gedenk- und Informationsort für die Opfer der national-sozialistischen »Euthanasie«-Morde an die etwa 300.000 Patienten aus Heil- und Pflegeanstalten sowie »rassisch« und sozial unerwünschte Menschen, die zwischen 1939 und 1945 im Deutschen Reich und im deutsch besetzten Europa als »lebensunwert« getötet wurden.

Mit Gedenkstunde (10-11:30) und Programm (ab 11:45) - Details siehe Programmflyer.

Anmeldung bis 27. August: (030) 26 39 43 11, veranstaltungen@stiftung-denkmal.de

Veranstaltungsorte: Foyer der Philharmonie Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Der Gedenk- und Informationsort befindet sich hinter der Philharmonie, Tiergartenstr. 4

Download
Programm & Details
T4_ProgrFlyer_5Jahre_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 924.8 KB

Fr

30

Aug

2019

Workshop für Angehörige Bipolar Erfahrener

14:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Vivantes Humboldt-Klinikum

Auszug: Von einer bipolaren Erkrankung ist die gesamte Familie betroffen. Sie als Angehörige*r fragen sich besorgt, wie die Symptomatik der Erkrankung zu verstehen ist, welche Risiken damit verbunden sind und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Vor allem fragen Sie sich, was Sie selbst tun können, um zu helfen. Faktenwissen ist dabei unerlässlich. Sie benötigen Unterstützung bei der Bewertung der jeweiligen Merkmale der bipolaren Störung. Darüber hinaus bilden Einfühlungsvermögen, wechselseitiges Verständnis, Kommunikationstrategien und verbindliche Absprachen wichtige Säulen. Unsere Workshops sollen Sie dabei unterstützen. [Weiteres: Siehe Flyer]

Zielgruppe: Ausschließlich Angehörige, Freund*innen und Vertrauenspersonen von Menschen mit bipolarer Erkrankung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Veranstaltungsort: Psychiatrische Tagesklinik, Raum 111, Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin

Download
Flyer, Anfahrt & Programm
190802 A5 HUK Workshop_Angehoerige-Bipo
Adobe Acrobat Dokument 263.7 KB

Sa

31

Aug

2019

Bürgerdialog - psychische Erkrankungen (in Fußgängerzone)

11:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: bipolaris e.V.

Auszug: Wichtige Organisationen der psychosozialen Versorgung Berlins informieren interessierte BürgerInnen in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße zu den Themen psychische Erkrankungen und seelische Krisen. Wir möchten mit der Bevölkerung spontan ins Gespräch kommen und entstigmatisierend für einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen werben. Mit dabei sind:

Gefördert durch die BARMER.

Veranstaltungsort: Fußgängerzone vor den Wilmersdorfer Arcaden, Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Nahe U-Bhf. Bismarkstraße (barrierefrei)

Download
Bürgerdialog: Plakat
2019 08 13 Buergerdialog_Plakat_A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.9 KB

Juli 2019

 

Di

16

Jul

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

Die Sitzung im Juli entfällt ersatzlos (Sommerferien)!

 

Mi

17

Jul

2019

 

Familienfokussierte Psychotherapie für bipolare Störungen: Praxis-Workshop

 

09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Medizinische Hochschule Brandenburg

Auszug: Die MHB freut sich, Prof. Dr. David Miklowitz aus Los Angeles in Neuruppin begrüßen zu dürfen! David Miklowitz ist weltweit anerkannt für seine Forschung im Bereich der bipolaren Störungen und ist Begründer der Familienfokussierten Therapie (FFT). Er ist Professor für Psychiatrie am UCLA Semel Institut in Los Angeles und Gastprofessor in Oxford. Sein Therapieansatz bezieht Familienangehörige bipolar erkrankter Menschen mit großem therapeutischen Erfolg aktiv in den Therapieprozess mit ein.
Prof. Miklowitz gibt in dieser Fortbildung erstmals einem deutschen Publikum Einblick in die Theorie und Praxis der FFT und ermöglicht ihre praktische Anwendung durch Rollenspiele und die Analyse von Videomaterial.
Ehrengast: Prof. Dr. Martin Hautzinger, Universität Tübingen

Grundkenntnisse in englischer Sprache erforderlich, Übersetzung vereinzelt möglich.

Kosten: 40 € bis 145 € für Frühbucher bis 10. Juni (siehe Flyer)

Anmeldung: AG Affektive Störungen, bipolar@mhb-fontane.de, (03391) 39 2390 (AB)

Veranstaltungsort: Medizinische Hochschule Brandenburg, Fehrbelliner Strasse 38,

16816 Neuruppin

 

Download

 

Flyer mit Einladung & Details

 

FFT-Workshop_MHB_Juli2019.pdf

 

Adobe Acrobat Dokument 69.3 KB

 

 

Download
Vorschau Fotoausstellung
2019 Vorschau Fotoausstellung Amanda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.0 KB

September 2019

Do

05

Sep

2019

Persönliches Budget - Eine Leistungsform für Menschen mit Behinderung

15:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Fortbildungsreihe "Aktiv in Selbsthilfe" von SEKIS

Auszug: Das persönliche Budget steht seit 2008 alle Menschen mit Behinderung, die auf fremde Hilfe angewiesen sind offen. Sowohl bei den Sozialämtern, Pflegekassen, Krankenkassen und der Rentenversicherungen als auch bei den Menschen mit Behinderung ist diese Leistungsform viel zu wenig bekannt. Dabei ist sie eine Chance bessere Hilfe und ein selbstbestimmteres Leben zu führen. Der Workshop will einen ersten Überblick über diese Leistungsform geben.
Leitung Marcus Lippe, Rechtsanwalt, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft persönliches Budget (Seit 5 Jahren ist die Landearbeitsgemeinschaft persönliches Budget, ein Zusammenschluss von Menschen, die sich im Land Berlin um alle Probleme mit und um das persönliche Budget kümmern. Dabei sind BeraterInnen mit und ohne Behinderung genauso wie NutzerInnen des persönlichen Budgets.)

Kosten 6 € - Anmeldung: (030) 890 285 39, fortbildung@sekis-berlin.de
Veranstaltungsort: SEKIS - Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin

Mo

09

Sep

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (7 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Zwangsbehandlungen mit Medikamenten

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

11

Sep

2019

Veranstaltungsreihe zur UN-BRK: MENSCHEN.RECHTE.

18:00 bis 21:00 Uhr

Wie die Un-Behindertenrechtskonvention die Gesellschaft verändert. Zwischenbilanz mit Aussicht.

  • Thema am 11. September: Arbeit (Art. 27)

Programm & Anmeldung siehe Flyer.

Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestraße 9–13, 14165 Berlin-Zehlendorf

Download
Programm & Anmeldung
FDST-LPB_Menschen-Rechte-10-Jahre-UN-BRK
Adobe Acrobat Dokument 301.1 KB

Di

17

Sep

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

18

Sep

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Schmetterling und Taucherglocke

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Fr

27

Sep

2019

Wohnungslosigkeit, Armut, psychische Erkrankungen – Wege aus der Not?

09:00 bis 17:30 Uhr

Veranstalter: Charité Universitätsmedizin Berlin, DGPPN, St. Hedwig-Krankenhaus

Auszug: Besonders in Berlin erleben wir den Wohnungsmangel, aber auch die steigende Armut in unserer klinischen Arbeit als zunehmendes Problem. Trotz zahlreicher Angebote sehen wir uns immer wieder mit Schicksalen konfrontiert, in denen Menschen keine ausreichende Anknüpfung zum Versorgungssystem finden. Gerne wollen wir deswegen einen Dialog zwischen den verschiedenen Akteuren des Versorgungssystems eröffnen und dabei auch die Rolle der psychiatrischen Kliniken diskutieren.
Die Konferenz richtet sich an: Ärzte in Weiterbildung, Fachärzte, Psychologen, Pflegepersonal, Sozialarbeiter, Mitarbeiter von Behörden und alle weiteren in der Versorgung psychisch erkrankter Menschen in Wohnungslosigkeit Tätigen.

Anmeldung per E-Mail: p.andrzejewski@alexianer.de

Teilnahmegebühr: 5 bis 50 € (freiwilliger Beitrag)

Veranstaltungsort: Rotes Rathaus, Rathausstraße 15, 10178 Berlin

Download
Einladung, Grußwort & Programm
Konferenz27.09. final-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 526.9 KB

 

 

Oktober 2019

Do

10

Okt

2019

Welttag der Seelischen Gesundheit

Für eine Gesellschaft, die offen und tolerant mit psychischen Erkrankungen umgeht. Jedes Jahr am 10. Oktober.

Quelle: hier.

Do

10

Okt

2019

DGBS Jahrestagung 2019 (Frankfurt am Main)

10. bis 12. Oktober 2019

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Titel: "Arbeit in Balance - 20 Jahre DGBS"

Auszug (aus dem Newsletter): Der Titel „Arbeit in Balance“ greift eine kontinuierliche Herausforderung des Erwerbslebens auf, verbunden mit der Aufforderungen an jeden Menschen, seine Balance zu spüren und diese zu achten. Doch wie halten wir eine Balance, die Gesundheit und Zufriedenheit vermittelt? Welche Hilfen stehen uns in belastenden beruflichen Situationen zur Verfügung? Wie finden wir einen Ein- oder gar Ausstieg in oder aus der Berufswelt? Dazugehören oder Draußen stehen? Wir bieten Ihnen Informationen, Erfahrungsberichte und Möglichkeiten sich auszutauschen.
Darüber hinaus werden wir auch in diesem Jahr eine Vielzahl von medizinisch wissenschaftlichen Themen rund um die Bipolare Störung anbieten, die nach Anerkennung der Ärztekammer als Weiterbildungen gelten.

Zur Online-Anmeldung geht es hier. Dort findet sich auch das vorläufige Programm.

Veranstaltungsort: Uniklinikum Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main

Do

10

Okt

2019

DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit

Auf dem Potsdamer Platz

Sportlich aktiv sein, gute Musik hören, Kultur- und Kinderprogramm oder sich über seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen informieren: All das bieten DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit von bipolaris.

Auch die Eröffnungsveranstaltung der bundesweiten Woche der seelischen Gesundheit wird an diesem Tag dort unter dem Motto "Gemeinsam statt einsam" stattfinden.

 

Veranstalter: bipolaris e.V., Selko e.V. / SEKIS, Berliner Behindertenverband (BBV)

In Kooperation mit: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

 

Fr

11

Okt

2019

Berliner Aktionstag Selbsthilfe

Auf dem Potsdamer Platz

An diesem Tag bekommen Sie einen Überblick über die einzigartige Vielfalt der Berliner Selbsthilfe. Jeder der kommt, hat die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen, sich zu informieren und zu engagieren. Sie können mit Betroffenen, Interessenten und Fachleuten ins Gespräch kommen.

 

Veranstalter: bipolaris e.V., Selko e.V. / SEKIS, Berliner Behindertenverband (BBV)

In Kooperation mit: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

Mo

14

Okt

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (8 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Arbeit und Psychopharmaka - Trotz - Wegen - Mit?

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

15

Okt

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

23

Okt

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Gabrielle - (K)eine ganz normale Liebe

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Juni 2019

Mo

03

Jun

2019

Kultur im Kleisthaus: Manic Virtual Reality Workshops (auf Englisch)

Workshop-Reihe (mehrere Termine)

Veranstalter: Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Auszug: ManicVR ist eine Virtual-Reality-Dokumentation, die die Besucher*innen in die komplexe Welt der bipolaren Störung eintauchen lässt. Begleitet von den Stimmen von Felicia und François Bertin, die während der vergangenen drei Jahre die Voicemail ihrer Schwester als persönliches Tagebuch genutzt haben, begeben sich die Besucher*innen auf eine Reise zur Entschlüsselung der immergleichen Phasen von Manie, Psychose und Depression. Durch raumbezogene Interaktion in Echtzeit und 3-D-Welten entdecken wir die destabilisierenden Auswirkungen von Bipolarität - erhöhte Sinneswahrnehmung und ungezügelte Vorstellungskraft, die diesen komplexen und rätselhaften Zustand begleiten.
Die Künstlerin Kalina Bertin wird den Workshop persönlich anleiten.

Termine:

  • 03.–07. Juni (Mo-Fr) jeweils 16-20 Uhr
  • 11.-12. Juni (Di-Mi) jeweils 10-14 Uhr & 16–20 Uhr
  • 13. Juni (Do) 10–14 Uhr
  • 13. Juni (Do) 19 Uhr: Künstlergespräch mit Kalina Bertin,
    mit deutscher Übersetzung: Siehe Folgetermin

Eintritt frei und barrierefrei. Der Workshop ist für Einzelpersonen und dauert jeweils 30 Minuten. Bitte melden Sie sich vorher an: (030) 18 527 – 2648 oder kleisthaus@behindertenbeauftragter.de

Veranstaltungsort: Kleisthaus, Mauerstr. 53, 10117 Berlin
(nahe U-Bhf. Mohrenstraße/Stadtmitte)

--> Zur Veranstaltungsseite

Do

06

Jun

2019

 

ApK-Tagung: Im offenen Dialog

 

Dialog und Netzwerk als Werkzeuge zum gelungenen Umgang mit psychischen Krisen

6. und 7. Juni, jeweils 10:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker Landesverband Berlin e.V.

Auszug: Der Mensch ist keine Insel. Ohne Beteiligung an verschiedenen Beziehungsrealitäten, auf die ein Mensch Einfluss nimmt und die auf ihn Einfluss nehmen, ist Menschsein nicht denkbar. In psychischen Krisen wird diese gegenseitige Bezugnahme besonders relevant, denn wir können sie uns zunutze machen. So gilt auch für einen gelungenen Umgang mit psychischen Krisen: Der Kontakt im Netz-werk aus Betroffenen, Angehörigen und Helfenden (Ärzt*innen,  Therapeut*innen,  Sozialarbeiter*innen  etc.) ist von größter Bedeutung für Veränderung. Persönliche soziale Netzwerke stellen einen zentralen Teil unserer Lebenswelten dar. In Anbetracht dessen ist es wichtig, dass die Psychiatrie sich nicht nur auf das Individuum konzentriert, sondern den Dialog mit allen Beteiligten pflegt, mit ihnen interagiert, sowie sich selbst als Teil des Netzwerkes erkennt. Darum stellen wir den Dialog, die Veränderungen in der Kommunikation und deren Einfluss auf den Weg aus der Krise ins Zentrum dieser Tagung. Am ersten Tag werden die Realitäten der unterschiedlichen Lebens-welten und eine kritische Sicht auf das System dargestellt. Am zweiten Tag wird dargestellt, wie der Offene Dialog trialogisch eingesetzt werden kann.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich: anmeldung@apk-berlin.de

Veranstaltungsort: Max-Taut-Aula, Fischerstraße/Schlichtallee, 10317 Berlin-Lichtenberg

Zur Veranstaltungsseite

 

Download

 

Flyer mit Programm

 

ImOffenenDialog_ApK LV Bln.eV._TagungFly

 

Adobe Acrobat Dokument 210.5 KB

Down

Mi

12

Jun

2019

Trialog-Gespräche: Die Patientenverfügung in der Psychiatrie: Was kann sie – und was nicht?

14:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum Kaulsdorf

Auszug: Für den Fall der Fälle vorsorgen – das ist der Sinn der Patientenverfügung. Im deutschen Patientenrecht hat jeder Volljährige die Möglichkeit, seinen Willen bezüglich ärztlicher Behandlungen für jene Situationen zu äußern, in denen der Betroffene diesen nicht mehr deutlich machen kann.
Doch wie sollte eine Patientenverfügung verfasst sein? Und welche Besonderheiten sind hierfür zu beachten, wenn es um psychische Erkrankungen geht?
Wir freuen uns den Experten Herrn Richter Harms am Amtsgericht Lichtenberg gewonnen zu haben. Lassen Sie uns informieren und in den gemeinsamen Austausch kommen!

Kontakt: Ann-Catrin Schüler-Mathée, (030) 130 17 3000

Veranstaltungsort: Haus 8, Kantine, Vivantes Klinikum Kaulsdorf, Myslowitzer Straße 45, 12621 Berlin

Download
Einladung & Programm
190520 Einl KHD Trialog 2019 RE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Mi

12

Jun

2019

 

Tag der offenen Tür in der expeerienced-Teilhabeberatung

 

15:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: expeerienced-Teilhabeberatung

Auszug: Die exPEERienced-Teilhabeberatung (EUTB) ist nun seit einem Jahr erfolgreich etabliert. Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Gerne berichten wir aus der Teilhabberatung und möchten mit Ihnen in den Austausch treten. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich zu vernetzen und natürlich mit uns zu feiern.

Mit der Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über die praktische Umsetzung der Teilhabeleistungen.

Anmeldung bis 3. Juni an nl@gut-beraten.berlin (oder siehe Flyer)

Verantaltungsort: exPEERienced-Teilhabeberatung (EUTB), Schillerpromenade 9,

12049 Berlin-Neukölln (nahe U-Bhf. Boddinstr.)

 

Download

 

Flyer & Rückmeldebogen

 

Einladung-ToT-A4.pdf

 

Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

 

 

Do

13

Jun

2019

Manic Virtual Reality: Künstlergespräch (mit deutscher Übersetzung)

Ab 19:00 Uhr

Veranstalter: Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Anmerkung bipolaris: Zum Abschluss der Workshopreihe "ManicVR" (siehe vorherige Termine) findet ein Gespräch mit der Künstlerin Kalina Bertin und allen Interessierten statt (mit deutscher Übersetzung). Wir durften mit freundlicher Genehmigung Infomaterial zur Bipolaren Störung vorbeibringen - Dankeschön!

Hier geht es zur Veranstaltungsseite und hier findet ihr einen interessanten Beitrag aus der Eppendorfer Zeitung für Psychiatrie & Soziales zum Projekt.

Eintritt frei und barrierefrei. Um Anmeldung wird gebeten: (030) 18 527 – 2648 oder kleisthaus@behindertenbeauftragter.de

Veranstaltungsort: Kleisthaus, Mauerstr. 53, 10117 Berlin
(nahe U-Bhf. Mohrenstraße/Stadtmitte)

Di

18

Jun

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

19

Jun

2019

JUNGE SELBSTHILFE – Treffen, Potsdam

Ab 19:00 Uhr

Veranstalter: SEKIZ Potsdam, Hermann-Elflein-Straße 11

Auszug: Das Treffen bringt junge Menschen (18 – 35 Jahre) zusammen, die entweder bereits in der Selbsthilfe aktiv sind (z.B. als Gruppenteilnehmer, in Verbänden etc.) oder sich für Selbsthilfe interessieren. Also junge Menschen, die ihr eigenes Päckchen zu tragen haben und gerne in den Austausch treten wollen. Man muss nicht zwingend schon konkrete Selbsthilfegruppenpläne haben, aber neugierig auf andere Menschen sein.
Beim ersten Treffen geht es erstmal ums "Kennen lernen“. Daniel Jux, der Projektleiter der Jungen Selbsthilfe in Potsdam wird durch den Abend leiten. Und wenn die Gruppe zusammenpasst, kann aus der Gruppe noch viel mehr werden. Als kleines Projekt kann etwas zusammen unternommen werden. Ideen gibt es auch schon: gemeinsam Klettern gehen oder Lagerfeuer mit Storytelling verbinden Eigene Ideen sind herzlich willkommen!
Klingt gut, oder? Dann nimm Kontakt mit Daniel auf jungeselbsthilfe@sekiz.de

SEKIZ: (0331) 62 00 280

Sa

22

Jun

2019

behindert und verrückt feiern - PRIDE PARADE BERLIN!

ab 15:00 Uhr

Auszug:

Freaks und Krüppel,
Verrückte und Lahme,
Eigensinnige und Blinde,
Taube und Normalgestörte,
kommt mit uns raus auf die Straße
und feiert die sechste
"behindert und verrückt feiern PRIDE PARADE!"

Treffpunkt: Samstag, 22. Juni 2019, 15 Uhr, Jannowitzbrücke

Zur Veranstaltungsseite

Download
Aufruf & Ziele
aufruf_pride_parade_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.5 KB

Di

25

Jun

2019

 

Juni 2019

25.Juni 2019

Wenn der Großstadtdschungel krank macht – psychische Auswirkungen des Metropolenlebens

 

Ab 18:00 Uhr

Veranstalter: Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KVB)

Auszug: Berlin – die Stadt der Superlative bietet nicht nur Sehenswürdigkeiten, Kultur und Vielfalt, sondern auch Tempo, Dichte und Einsamkeit. Großstadtbewohner verarbeiten Stress und Gefühle anders als Menschen vom Lande. Wie genau das Leben in der Hauptstadt die Psyche beeinflusst und was man gegen gesundheitsgefährdende Folgen unternehmen kann, erfahren Sie in der KV-Sprechstunde.

Veranstaltungsort: Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin, Masurenallee 6 A, 14057 Berlin (gegenüber Funkturm und Messegelände)

Di

09

Apr

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

Mi

10

Apr

2019

Armutskongress 2019: Baustelle Deutschland. Solidarisch anpacken!

10.04.2019 - ab 10:00 Uhr

11.04.2019 - ab 09:00 Uhr

Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband, Deutscher Gewerkschaftsbund, Nationale Armutskonferenz, Arbeiterwohlfahrt

Auszug: Ob Mindestlohn, Bildungs- und Teilhabepaket oder Mietpreisbremse – keine der Bundesregierungen der vergangenen Jahrzehnte war bisher tatenlos, aber keine hat die Armut wirksam zurückgedrängt. Trotz boomender Wirtschaft steigt die Armut in diesem reichen Land Jahr für Jahr. Auch die jetzige Regierung schraubt weiter an den sozialen Systemen und hat sich einiges vorgenommen: Rentenpakete, Sozialer Arbeitsmarkt, Pflegesofortprogramm. Sozialpolitisch gleicht Deutschland einer Dauerbaustelle. Doch das Thema Armut werden wir so nicht los. Im Gegenteil: Aktuell brennt es an immer mehr Stellen dringlicher als lange zuvor [... weiter siehe Veranstaltungsseite]

Kosten: 50 € (u.U. kostenlos) - Anmeldung hier

Veranstaltungsort: Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin

Mi

10

Apr

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: 12 Tage (OmU)

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mai 2019

Mo

13

Mai

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (5 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Begleiten beim Reduzieren - Vorbereitung, Alternativen, Rückschläge, Erfolge

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

14

Mai

2019

1. Tagung zur Stationsäquivalenten Behandlung (StäB) Nord-Ost

09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Carl-von-Basedow-Klinikum; Klinikum Ernst von Bergmann; Immanuel Klinik Rüdersdorf; Vivantes Klinikum am Urban, im Friedrichshain & Neukölln

Auszug: Aufsuchende Behandlung in akuten psychischen Krisen wird von Psychiatrieerfahrenen und Angehörigen lange gefordert und von den medizinischen Leitlinien mit hohem Evidenzgrad empfohlen. Seit dem letzten Jahr erlauben es die neuen gesetzlichen Möglichkeiten zur stationsäquivalenten Behandlung (StäB), allen Krankenhäusern mit Pflichtversorgung, Akutbehandlung im Lebensumfeld der Betroffenen anzubieten.
Damit eröffnet StäB erstmals die Möglichkeit in der Regelversorgung psychisch Kranke, die aufgrund der Akuität oder Schwere der Erkrankung krankenhausbehandlungsbedürftig sind, aufsuchend zu Hause mit multiprofessionellen Teams zu behandeln. Dies war bisher nur Kliniken vorbehalten, die im Rahmen von Modellprojekten nach §64b SGB V über die erforderlichen Finanzierungsgrundlagen verfügten. Allerdings ist nach wie vor die Umsetzung von StäB sehr begrenzt. (weiter im Flyer)

Kosten: 40 € - Anmeldung bis 12. April (siehe Flyer)

(Tagungsgetränke, Imbiss sowie Mittagessen sind im Preis inbegriffen)

Veranstaltungsort: Versammlungssaal im Erdgeschoss, Vivantes Klinikum Am Urban, Dieffenbachstraße 1, 10967 Berlin

Download
Einladung & Programm
190305 Einl KAU_1.StäB-Tagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 331.1 KB
Download
Workshop-Auswahl
190305 Rueckmeldung_KAU_1.StäB-Tagung.
Adobe Acrobat Dokument 43.6 KB

Mi

15

Mai

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Und morgen Mittag bin ich tot

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Sa

18

Mai

2019

Save the date: Aktionswoche Selbsthilfe - "Wir hilft"

18. – 26. Mai 2019

Veranstalter: Der Paritätische Gesamtverband

Auszug: Unter dem Motto “Wir hilft” findet im kommenden Jahr erstmalig eine bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe statt. Wir laden alle Organisationen, Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Kontaktstellen ein, sich mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen zu beteiligen!
Mehr Informationen auf: www.wir-hilft.de

Di

21

Mai

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Do

23

Mai

2019

1. Fachtag Psychiatrische Pflege in Berlin „Gemeinsam in die Zukunft“

09:00 bis 15:45 Uhr

Veranstalter: Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege (DFPP), Regionalgruppe Berlin

Auszug: Die Regionalgruppe der DFPP lädt Sie herzlich zum 1. Fachtag Psychiatrische Pflege in Berlin unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“ ein. Es erwarten Sie Vorträge und Workshops aus den Themenfeldern: Partizipation in der psychiatrischen Pflege, Integrierte Versorgung, praktische Umsetzung von Recovery in der ambulanten psychiatrischen Pflege sowie Nähe und Distanz in der psychiatrischen Pflege. Am Ende jeden Vortrags gibt es die Gelegenheit, mit den Referentinnen und Referenten zu diskutieren. Für das leibliche Wohl während des Fachtags ist gesorgt. Für unsere Planung bitten wir um zeitnahe Anmeldung. Die Plätze sind begrenzt.

Kosten: 10-40 €, 20 € für Psychiatrie-Erfahrene & Angehörige - Anmeldung hier

Veranstaltungsort: Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk e.V., Festsaal,

Potsdamer Chaussee 69, 14129 Berlin (Nikolassee)

Zur Veranstaltungsseite

13051 Berlin

Di

16

Apr

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

Vorgezogen: Die Sitzung findet am 09.04.2019 statt.

Sa

27

Apr

2019

17. bipolaris-Infotag "Die Bipolare Störung - Grundlagen & Begleiterkrankungen"

Ab 11:00 Uhr
Unter dem Motto "Die Bipolare Störung kommt selten allein - Grundlagen & Begleiterkrankungen" möchten wir Sie erneut in den zentral gelegenen Festsaal der Berliner Stadtmission nahe Hauptbahnhof einladen.
Ab 11:00 Uhr beginnt die Veranstaltung, mit einem Hauptvortrag zur Bipolaren Störung. Nach Beiträgen Bipolar-Erfahrener und einer kostenlosen Mittagspause starten mehrere Workshops zu unterschiedlichen Themen: Pharmakotherapie, Alkohol & Sucht, Psychotherapie, Früherkennung, Psychotherapie - und weitere sind in Planung.
Der Infotag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Veranstaltungsort: Festsaal & Jugendgästehaus der Berliner Stadtmission, Lehrter Str. 68, 10557 Berlin (Tiergarten)
--> Zur Veranstaltungsseite

MÄRZ 2019

Di

05

Mär

2019

Patienten-Rechte im Patientenrechtegesetz

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Das Patientenrechte-Gesetz liegt nun schon einige Jahre vor. Dennoch machen Selbsthilfegruppen die Erfahrung, dass diese Rechte nicht allen bekannt sind. Wichtige Elemente sind:

  • Regelungen des Behandlungs- und Arzthaftungsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch
  • Förderung der Fehlervermeidungskultur
  • Stärkung der Verfahrensrechte bei Behandlungsfehlern
  • Stärkung der Rechte gegenüber Leistungsträgern
  • Stärkung der Patientenbeteiligung
  • Klärung von Vorgaben für Patienteninformationen

Was das im Einzelnen genau bedeutet, möchten wir vorstellen und auf Fragen zur Umsetzung eingehen, damit Aktive in Selbsthilfegruppen die neuen Regelungen aktiv einfordern und ihre Mitglieder informieren können.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: wassink@sekis-berlin.de o. (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Mo

11

Mär

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (3 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Kindheit und Psychopharmaka

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Mär

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Treppe aufwärts

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Do

14

Mär

2019

Fachtag: Arbeit - Macht - Selbstbestimmung

10:00 bis 16:30 - 6. Fachtag vom Fachausschuss Arbeit der DGSP

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.

Auszug: Durch Arbeit zu einer selbstbestimmten Teilhabe! Zugängliche Arbeitsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen der Förderung von persönlicher Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits und erforderlicher Wirtschaftlichkeit von Erwerbsarbeit andererseits. Dies führt zu Herausforderungen und vielen Fragen im Umgang mit Macht und Ermächtigung bei allen Beteiligten.

  • Wer bestimmt und entscheidet wann was?
  • Brauchen Menschen mit psychiatrischen Diagnosen einen geschützten Rahmen zum Arbeiten oder eine individuelle Begleitung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt?
  • Führt das Bundesteilhabegesetz BTHG) zu Verbesserungen, und ermöglicht es mit den »Anderen Leistungsanbietern « passgenauere Angebote?
  • Oder führt das BTHG dazu, dass etablierte Angebote nicht mehr fortgeführt werden können – so wie für die Zuverdienstprojekte befürchtet?

Schwerpunkt der diesjährigen Tagung sind angesichts dieser Fragen die Perspektive der Nutzer*innen und die veränderten Rahmenbedingungen.

Kosten 60-110 € (inkl. Verpflegung), Anmeldung hier

Veranstaltungsort: GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Download
Flyer mit Programm
DGSP_Fachtag_Arbeit_2019_Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Di

19

Mär

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Februar 2019

Mo

04

Feb

2019

MUT-TOUR Foto-Ausstellung

04. Februar - 22. März 2019

Auszug: Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Zwischen Juni und September 2018 fuhren unsere Tandem-Teams zum sechsten Mal 7.250 km durch ganz Deutschland – für ermutigende Öffentlichkeitsarbeit. Sehen Sie schöne Momente aus ganz Deutschland! Die MUT-TOUR macht Sinn, macht Spaß, macht Mut! Mach mit.

  • Vernissage der Foto-Ausstellung am Montag, 04. Februar 2019, 17.00 Uhr
    Zu sehen sind schöne Etappen-Momente aus ganz Deutschland! Die Ausstellung gibt der Krankheit Depression ein Gesicht und setzt ein Zeichen. Ein Zeichen gegen das Stigma seelischer Erkrankungen und für das Sport-Treiben in der Gemeinschaft. So macht die künstlerische Ausstellung vor allem eines: Stimmung und gute Laune!

Veranstaltungsort: oskar | freiwilligenagentur lichtenberg, Weitlingstr. 89, 10317 Berlin

Zur Veranstaltungsseite

Download
Einladungsflyer
oskar_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

Mo

11

Feb

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (2 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Was erzeugt Sinn? Medikamente, Symptome und Sinnsuche

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Feb

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Neben der Spur - Von der Depression aus der Bahn geworfen

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Di

19

Feb

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

Mo

14

Jan

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (1 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Beim Arzt in der Sprechstunde - Verhandeln statt Behandeln

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

15

Jan

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

Die Januar-Sitzung entfällt!
Die monatliche Vorstandssitzung entfällt, da es seit der letzten Sitzung im Dezember kaum wesentliche Neuigkeiten gab.
Wir sitzen stattdessen an den Förderanträgen und stundenlang vor Excel ;-)
Die nächste Sitzung findet wieder im Februar statt.

Sa

19

Jan

2019

Ohne Moos nix los - Finanzierungsmöglichkeiten für die Selbsthilfe

10:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Benötigt Ihre Gruppe einen eigenen Flyer oder Gelder für Weiterbildungen zum Beispiel beim Arbeitskreis Fortbildung in der Selbsthilfe? Selbsthilfegruppen mit gesundheitsbezogenen Themen haben die Möglichkeit, finanzielle Förderung durch die Krankenkasse zu erhalten. Sie werden an diesem Abend erfahren, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen und wo die Anträge dann gestellt werden können.

Referentinnen: Sabine von Wegerer, Katarina Schneider

Kosten: 12 €

Anmeldung: selbsthilfe@nbhs.de oder (030) 859 339/333

Veranstaltungsort: Selbsthilfetreffpinkt im Nachbarschaftshaus Friedenau,

Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin

Fr

25

Jan

2019

10 Jahre Bipolar-Tagesklinik – Den Lebensstil als Chance erkennen!

14:00 bis 17:30 Uhr

Auszug: Es ist uns eine außerordentliche Freude und Ehre, Sie zum Jubiläum der Tagesklinik für Bipolare Störungen im Vivantes Humboldt-Klinikum begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit bipolaris wollen wir mit Ihnen feiern, und zwar unter dem Motto „10 Jahre Bipolar-Tagesklinik – Den Lebensstil als Chance erkennen“.

Schon seit über 10 Jahren engagieren wir uns aus vollstem Herzen für an bipolaren Störungen Erkrankte und deren Angehörige. Selbstverständlich haben wir uns in dieser Zeit fachlich und qualitativ weiterentwickelt. Dennoch steht bei uns der einzelne Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen nach wie vor im Vordergrund. Wir wollen weiter aufeinander zugehen, miteinander sprechen, voneinander lernen. [weiter im Flyer...]

Mit Vorträgen, Infoständen und Workshops, zu letzteren ein Auszug:

  • Begegnungen auf Augenhöhe – Betroffene wünschen sich von Profis
  • Den Lebensstil als Chance erkennen – Profis wünschen sich von Betroffenen
  • Gespräche mit und ohne große(n) Emotionen – Profis wünschen sich von Angehörigen
  • Uns teilhaben lassen – Angehörige wünschen sich von Profis
  • Versetzt euch mal in unsere Lage! – Betroffene wünschen sich von Angehörigen
  • Versetzt euch mal in unsere Lage! – Angehörige wünschen sich von Betroffenen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsort: Vivantes Humboldt-Klinikum, Bibliothek und Tagesklinik, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin-Reinickendorf

Download
Einladung & Programm
181221 Einl HUK 10J_Bipolar-Tagesklinik
Adobe Acrobat Dokument 469.7 KB

Fr

25

Jan

2019

SchauSpielerisch zu mehr Selbstbewusstsein

Jeweils 16:00 bis 18:00 Uhr

Wer Leonies Schauspielkurs nicht schon beim bipolaris-Infotag PLUS im Oktober 2018 kennengelernt hat, hat hier erneut die Gelegenheit.

Auszug: In diesem Kurs kannst Du Dein Selbstvertrauen mit Hilfe von Schauspielübungen stärken und gleichzeitig Spaß in der Gruppe haben. Du benötigst weder Vorerfahrung im Bereich Schauspiel, noch musst Du besonders extrovertiert sein. Aber Du darfst es! Hier gibt es Raum für Jede/n, um sich auszuprobieren und die eigene Wahrnehmung zu stärken. In einer vertrauensvollen Atmosphäre kannst Du lernen, ganz im Moment zu sein. Erlebe dich mit anderen in Interaktion und Improvisation! Speziell sensible, schüchterne und wilde Menschen sowie alle, die sich mal etwas Neues trauen möchten, sind herzlich willkommen.

  • 6 Freitage:
  • Januar: 25.01.
  • Februar: 01.02., 08.02., 15.02., 22.02.
  • März: 01.03.

Kosten 60-80 €. Anmeldung: leonie.benjamin@gmx.de oder 0157 - 71311779

Veranstaltungsort: Freiwilligenzentrum der Diakonie, Schönhauser Allee 141,

10437 Berlin, U-Eberswalder Str.

Letztes Update: Die Termine am 11.01. und 18.01. sind entfallen.

Download
Flyer
Schauspielkurs 2019 (v).pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

 

April 2019

Mo

01

Apr

2019

Trialogischer Abend: Aggression - Eine Ressource!?

Ab 19:30 Uhr

Trialogischer Abend vom Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit (vpsg), Angehörige psychisch Kranker (ApK) und bipolaris

Auszug: Kann Aggression eine Ressource sein? Und wenn ja, wie kann diese genutzt werden? Nach einem Impulsreferat von Frau Dr. Dipl.-Psych. Anja Lehmann, Psychologische Psychotherapeutin an der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus und weiteren Statements von Angehörigen, Betroffenen und Therapeuten wollen wir gemeinsam diskutieren. Dazu möchten wir Sie ausdrücklich zu Stellungnahmen und Ihren persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema ermuntern und einladen.

Start ist um 19:30 Uhr; ein Imbiss steht ab 19:00 Uhr bereit. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Veranstaltungsort: Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Masurenallee 4-6, 14057 Berlin

Mo

08

Apr

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (4 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Ältere Menschen und Psychopharmaka

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Sa

26

Jan

2019

Auftaktveranstaltung Fortbildungen in der Selbsthilfe 2019

11:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Selbsthilfe – mehr als nur im Gespräch miteinander sein?
Oder mit welchen Methoden arbeiten Selbsthilfegruppen sonst nochDie Urform der Selbsthilfe ist die Gesprächsgruppe, die auch heute noch entscheidend die Wirksamkeit der Arbeit in den Selbsthilfegruppen prägt. Doch neben dem Gespräch werden mittlerweile viele andere Methoden eingesetzt, mit denen die Mitglieder in den Gruppen ihre Arbeit nach innen und außen weiterentwickeln. Selbsthilfegruppen spielen Theater, gestalten ihre Freizeit gemeinsam, unterstützen sich ganz praktisch in schwierigen Lebensphasen oder vermitteln sich Methoden zur Entspannung und Stressabbau – die Palette der Möglichkeiten scheint schier unendlich ......
Unsere Eröffnungsveranstaltung soll diesmal zu einem Forum des Austausches über die unterschiedlichen Arbeitsformen in der Selbsthilfe werden. Welche haben sich bewährt, wie lassen sie sich übertragen und wo stoßen bestimmte Methoden auch an Grenzen?

Für einen kleinen Imbiss bzw. Mittagstisch besteht in  der Mittagspause die Gelegenheit, sich am Veranstaltungsort preiswert zu versorgen.
Anmeldung: (030) 8019 7514 (Selbsthilfekontaktstelle Steglitz-Zehlendorf)

Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestr. 9 -13, 14165 Berlin

 

Dezember 2018

Mo

03

Dez

2018

Save the Date: "Arm ab und arm dran – Armutsrisiko Behinderung"

10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Deutscher Behindertenrat (DBR)

Auszug: Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen haben ein deutlich höheres Armutsrisiko. Zudem kann (drohende) Armut auch Erkrankungen und Beeinträchtigungen hervorrufen. Trotzdem werden die Themen Armut und Behinderung politisch oft unabhängig voneinander diskutiert. Der Deutsche Behindertenrat (DBR) rückt daher ganz bewusst die Themen Armut und Behinderung in den Fokus seiner Veranstaltung zum Welttag der Menschen mit Behinderungen. [...] Es ist ein vielseitiges Programm mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Berichten aus dem Alltag Betroffener u.v.a.m. geplant. Bundesminister Hubertus Heil, Bundesbehinderten-beauftragter Jürgen Dusel, behindertenpolitische Sprecher*innen der Bundestags-fraktionen und Prof. Sell haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Weitere Programminformationen & Anmeldung folgt

Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin

Mo

10

Dez

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Gespräch, Gruppe, Psychotherapie

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 10 von 10)

Thema diesmal: Gespräch, Gruppe, Psychotherapie – weitere Alternativen zu Psychopharmaka?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Di

18

Dez

2018

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

Do

08

Nov

2018

Film zeigt Seele: "Was bleibt" - Filmabend mit Podiumsdiskussion

Ab 19:30 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum am Urban und Friedrichshain, Fritz am Urban, soulspace

Auszug: Auf Wunsch seiner Mutter Gitte fährt Marko, der seit Jahren in Berlin lebt, zu seinen Eltern aufs Land. Seine Hoffnung auf ein ruhiges Wochenende im Kreis der Familie erfüllt sich nicht. Unerwartet für alle offenbart Gitte, dass es ihr nach langer psychischer Krankheit wieder gut geht. Als einziger entspricht Marko ihrer Bitte, sie von nun an als vollwertiges Mitglied der Familie zu behandeln, und bringt damit nicht nur die vermeintlich gut eingespielte Beziehung seiner Eltern aus dem Gleichgewicht.

An der Podiumsdiskussion werden Gamma Bak, Psychiatrieerfahrene und Regisseurin, Gudrun Weißenborn, Angehörige Psychisch Kranker, Landesverband Berlin e. V. sowie Prof. Dr. Andreas Bechdolf (Chefarzt der Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Urban-Klinikum & Friedrichshain) teilnehmen.

Eintritt 2,50 €

Veranstaltungsort: Moviemento Kino, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin-Kreuzberg

Download
Flyer
181017_KAU-A6-Filmpostkarte_Was_bleibt_R
Adobe Acrobat Dokument 460.1 KB

Mo

12

Nov

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Körper, Kunst, Musik

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 9 von 10)

Thema diesmal: Körper, Kunst, Musik – Alternativen zu Psychopharmaka?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Mi

14

Nov

2018

Religionssensible Psychotherapie wirkt … nicht zuletzt auf Therapeuten - Über psychiatrische Identität(en) und Perspektiven

Ab 15:00 Uhr

Veranstalter: Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit (vpsg)

Auszug: Das Berliner psychiatrisch-religionswissenschaftliche Colloquium findet in diesem Jahr zum 10. Mal statt. Seinen Ausgangspunkt hat das Colloquium im Arbeitskreises „Religion & Psychiatrie“ des vpsg und einer ersten Tagung am 9.9.2006 im Harnack Haus in Berlin Dahlem. „Psychose und Religion – Sinnsuche und Sinnstiftung im psychiatrischen Alltag“ war das Thema der Tagung. Auch wenn manche Fragen eben als Fragen und Herausforderung auf Dauer bestehen bleiben: viel ist seither geschehen. Das Thema hat in der Öffentlichkeit und in Fachkreisen vielfältige, zunehmende Beachtung gefunden, wozu auch politisch-gesellschaftliche Entwicklungen beitragen. Zeit für einem kleinen Rückblick und … vor allem für einen Ausblick auf unsere, sich beständig ändernde psychiatrische Welt.

Veranstaltungsort: Harnack Haus, Ihnestraße 16-20, 14195 Berlin Dahlem (U-Bhf. Thielplatz/ Freie Universität)

Download
Einladung & Programm
einladung_u.programm_10._coll.__14.11.20
Adobe Acrobat Dokument 896.6 KB

Mi

14

Nov

2018

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Der große Trip - Wild

Ab 17:30 Uhr - Thema: Selbsterfahrung

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 030 / 96 24 31 00 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Di

20

Nov

2018

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

10:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Update: Das Treffen beginnt bereits um 10:00 Uhr

Mi

28

Nov

2018

DGPPN Kongress 2018

28.11. bis 01.12.2018

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)

Auszug: Als Teilnehmer des jährlichen DGPPN Kongresses können Sie sich in nur vier Tagen einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde verschaffen. Das Kongressprogramm greift dabei alle relevanten psychischen Störungen auf und beschäftigt sich intensiv mit biologischen, psychotherapeutischen und sozialpsychiatrischen Inhalten. Gleichzeitig stehen auch gesundheitspolitische, gesellschaftliche und kulturelle Themen im Zentrum.

Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

Mi

28

Nov

2018

Lichtenberger Trialoge: Politik trifft Irrsinn – Bürger im Gespräch mit der Politik

17 bis 19 Uhr - Gespräche über psychische Erkrankungen und seelische Gesundheit - Trialogabend 6 von 6

Veranstalter: Gemeindepsychiatrischer Verbund Lichtenberg (GPV) in Kooperation mit dem Bezirksamt Lichtenberg

Auszug Pressemitteilung: Die erfolgreich laufende Reihe „Lichtenberger Trialoge“ wird in diesem Jahr erneut stattfinden und geht damit in die sechste Auflage. Die Veranstaltungsreihe soll das Interesse von betroffenen Menschen wecken, die bisher nicht den Weg in das Hilfesystem des Bezirks gefunden haben. In einer offenen Diskussionsrunde werden Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit erörtert. Das interessierte Publikum kann dabei aktiv mitwirken.

Veranstaltungsort: Rathaus Lichtenberg, Raum 223/224, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Download
Flyer
Flyer_Lichtenberger_Trialoge_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.8 KB

 

Oktober 2018

16. bipolaris-Informationstag PLUS

Beziehungen & Kommunikation

Samstag, den 06.10.2018 von 11:00 bis 17:30 Uhr

Download
Programm 16. bipolaris-Infotag PLUS
2018 08 17 Flyer V6-Final Webversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.0 KB

Liebe Erfahrene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,


unter unserem diesjährigen Jahresmotto „Beziehungen und Kommunikation“ möchten wir Ihnen ein besonderes Highlight vorstellen: Der Tradition unserer etablierten Informationstage folgend, laden wir Sie im Oktober herzlich zum Infotag PLUS ein. Im neuen Format wird es, neben Vorträgen, Fragerunden und Diskussionen, auch Workshops und eine Filmvorführung geben. Wir wünschen Ihnen informative, anregende Veranstaltungen mit lebhaftem Austausch und freuen uns schon auf Sie.

 

Ihr bipolaris-Veranstaltungsteam

 

Der Infotag ist kostenfrei & keine Anmeldung ist erforderlich.

Für Getränke und einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

 

Programm:

11:00 - 12:45 Eröffnung & Hauptvorträge (Festsaal)
12:45 - 13:45 Pause
13:45 - 15:00 Workshop Block I (Festsaal + Jugendgästehaus)
15:00 - 15:30 Pause

15:30 - 17:30

 

Workshop Block II (Jugendgästehaus) +

Film mit Diskussion (Festsaal) (bis 18:00)

Workshops:

  • „Hilfreiche Kommunikation in der Manie“
  • „Wie lerne ich ‚Nein!' sagen?“
  • „Wertschätzende Kommunikation“
  • „Paarbeziehung“
  • Schauspiel (das Selbstbewusstsein mit Schauspielübungen stärken)
  • „Soziale Ängste“
  • „Was können die Hilfesysteme für mich tun?“
  • „Outing“
  • außerdem: Filmvorführung zum Thema

 

Detaillierte Programm-Informationen erhalten Sie vor Ort.

 

Hinweis: Im Zuge der Planung kann es zu Abweichungen im Programm kommen.

 

Nach einem Fußweg von nur 7 Minuten erreichen Sie ab Hauptbahnhof unseren diesjährigen Veranstaltungsort.

 

Veranstaltungsort

Berliner Stadtmission

Zentrum am Hauptbahnhof (Festsaal und Jugendgästehaus)
Lehrter Str. 68

10557 Berlin-Tiergarten

 

Info zur Barrierefreiheit:

Alle Veranstaltungsräume sind barrierefrei zu erreichen (Festsaal ebenerdig mit Rampe, Fahrstuhl im Jugendgästehaus, barrierefreie Toilette vorhanden).

Wie alle Informationstage von bipolaris handelt es sich um eine Veranstaltungsreihe der Selbsthilfe zu Bipolaren Störungen in Berlin und Brandenburg. Unsere Infotage werden von keinen Pharmafirmen gesponsort.
Erklärung zur Wahrung von Neutralität und Unabhängigkeit

Das Projekt „Stärkung von Beziehung und Kommunikation bei Bipolaren Störungen“ wird im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch finanziert durch die BARMER. Gewährleistungs- oder Leistungsansprüche gegenüber der Krankenkasse können daraus aus nicht erwachsen. Für die Inhalte und Gestaltung ist bipolaris e. V. verantwortlich.

 

Mo

08

Okt

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Krisen trotz Psychopharmaka

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 8 von 10)

Thema diesmal: Krisen trotz Psychopharmaka – Medikamente in der Krise

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

 

Mi

10

Okt

2018

 

12. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit

 

Zahlreiche Termine im Veranstaltungskalender (Informationsveranstaltungen, Workshops, Kunstausstellungen, Offene Sprechstunden, Fachgespräche, Lesungen, uvm.)

 

 

Do

11

Okt

2018

Home Treatment - GEMEINSAM HANDELN!

10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Der Paritätische GV, Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. (DVGP), Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP)

Auszug: Home Treatment – eine aufsuchende und multiprofessionelle Unterstützung im Lebensfeld der Betroffenen. Die Verbände möchten mit der Veranstaltung „Home Treatment – GEMEINSAM HANDELN!“ Anregungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufzeigen. Psychisch erkrankte Menschen geraten oftmals in die „Mühlen“ der Institutionen. Verzögerungen, isolierte Einzelmaßnahmen, Verschlimmerung der Krankheit oder gar Chronifizierung drohen. Viele werden aus ihrem persönlichen Umfeld und den stützenden Netzwerken gerissen. Psychisch kranke Menschen wollen selbstbestimmt entscheiden, von wem und in welchem persönlichen Lebensumfeld sie bei Bedarf notwendige Behandlungs- und Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen können. [Mehr Details auf der Webseite]

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit psychischer Erkrankung, Angehörige und Bezugspersonen, Leistungserbringer, Leistungsträger, Mitarbeitende in Ministerien sowie politische Akteure.

Anmeldung bis 25. September: Zum Anmeldeformular. 50€ Tagungsbeitrag, 20€ für Psychiatrie-Erfahrene.

Verantstaltungsort: Tagungshotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30,

10115 Berlin

Download
Programm
Programm_HP_akt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.6 KB

Do

11

Okt

2018

Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?

16 bis 18 Uhr - Veranstalter: PatientenForum Berlin, Patientenbeauftragte für Berlin

Auszug: Um [...] aktiv mitarbeiten, mit beraten und entscheiden zu können, brauchen die Aktiven aus den Selbsthilfegruppen einen Einblick in die Art und Weise, wie die Entscheidungen zustande kommen, wer was regelt und wo ggf. die eigenen Anliegen eingebracht werden können:

  • Was bedeutet Selbstverwaltung im Gesundheitswesen?
  • Welche Rolle haben Berufs- und Standesverbände z.B. KVen oder Ärztekammern?
  • Wer entscheidet über die Arztsitze in einem Land
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel von Krankenkassen und Leistungsanbietern

Mit Selbsthilfeorganisationen, Patientenvertreter/innen aus Verbänden und Mitarbeiter/innen aus gesundheitspolitischen Organisationen wollen wir Fragen aufgreifen, die Aktive in Selbsthilfe für ihre Arbeit brauchen.

Kostenlos. Anmeldung: wassink@sekis-berlin.de oder (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Link zur Veranstaltungsseite

 

Di

16

Okt

2018

 bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

 

 

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg

 

Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

 

 

September 2018

Sa

01

Sep

2018

Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation

14:00 Uhr (Begleitprogramm am 31. August)

Auszug: Zum 7. Mal veranstalten die 14 Verbände des Kontaktgespräches Psychiatrie am ersten Septemberwochenende die Veranstaltung »Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen«. »Euthanasie« und Zwangssterilisation von Menschen mit Behinderungen wurden in der NS-Diktatur möglich, nachdem sie zuvor als »unheilbar« und »lebensunwert« erklärt wurden. Mindestens 200.000 psychisch kranke und behinderte Menschen wurden während der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen des »Euthanasie«-programms umgebracht.

Veranstaltungsort: Philharmonie, Tiergartenstr. 4, 10785 Berlin

Mo

03

Sep

2018

Definitiv antidepressiv - SchauSpielerisch zu mehr Selbstbewusstsein

5 Termine immer montags - jeweils 18:30 bis 20:30 Uhr

Auszug: Das Selbstbewusstsein mit Hilfe von Schauspielübungen stärken, sich ausprobieren, die eigene Wahrnehmung verbessern und dabei Spaß in der Gruppe haben. Hier gibt es Raum für Jede/n: Sei so wie Du bist! Hier darf es laut und leise sein. Wild und zaghaft. Mutig und furchtsam. Ernst und verspielt. In einer vertrauensvollen Atmosphäre lernen, ganz im Moment zu sein und Freude an der Interaktion und Improvisation mit anderen zu haben. Speziell sensible Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie alle Menschen, die sich mal etwas Neues trauen möchten, sind herzlich willkommen.

Kosten: 30 € für 5 Termine.

Anmeldung bis 29. August via (030) 499 87 09 10 oder selbsthilfe.bewegt@hvd-bb.de

Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum Pankow, Großer Gruppenraum 1. OG,

Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin

Download
Flyer
Schauspielkurs ab 3. September 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.2 KB

Do

06

Sep

2018

DGBS Jahrestagung 2018 (Hamburg)

6. bis 8. September 2018

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Thema: "Wo ist Bipolarität zuhause? Was ändert sich durch Hometreatment?"
Auszug: Wo ist die Bipolarität beheimatet - in Kultur, Gesellschaft, Familie, Trialog, Versorgungssystem? Wie ist sie zu verstehen, zu behandeln, zu begleiten, zu vermitteln, mit ihr zu handeln und zu leben?
Die Hilfe-Landschaft verändert sich, "stationsäquivalente Akutbehandlung" und Hometreatment eröffnen neue Möglichkeiten. Doch das erfordert ein Umdenken bei Krankheitsverständnis und Beziehungskultur, verlangt Respekt gegenüber Familie und sozialer Heimat. Betrifft alle - Patienten/Erfahrene, Angehörige, Profis und Peers. Bedeutet neue Chancen für Medikation, Psychotherapie, Genesungsbegleitung, Selbsthilfe. [...]
  • 6. September: Auftaktveranstaltung, Selbsthilfetag
  • 7.-8. September: Trialogische Jahrestagung
Zur Veranstaltungsseite mit Programm

Veranstaltungsort: Campus Universität Hamburg, "Von-Melle-Park", 20146 Hamburg, nahe dem Dammtor-Bahnhof
Bitte die Raumänderungen beachten:

Download
Info zu Raumänderungen (03.09.)
JT-18-Raumänderungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

 

Mo

10

Sep

2018

Welttag der Suizidprävention - 10. September

Auszug: Die Weltgesundheitsorganisation WHO initiierte am 10. September 2003 den Welttag der Suizidprävention mit der Begründung, dass Suizid eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt darstellt. Der Aktionstag wird seither jährlich von der International Association for Suicide Prevention (IASP) durchgeführt. Die WHO kritisiert, dass Suizidprävention in vielen Ländern nur unzureichend betrieben wird. Sie betont, dass in vielen Gesellschaften Suizid nicht als fundamentales Problem wahrgenommen wird und dass es ein Tabu ist, das Thema offen anzusprechen.

 

Veranstaltungen in der Gedächtniskirche

Veranstaltungsort: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin

  • 14.00-18.00 Uhr: „Markt der Hilfsangebote“ (an der Gedächtniskirche)
  • 18.00-19.15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Suizidtoten
  • ab 19.30 Uhr: Benefiz-Konzert
  • ab 19.30 Uhr: Theaterstück „Kein Dach, kein Boden“ im Alten Turm

Veranstaltung im Columbia Theater

Veranstaltungsort: Columbia Theater, Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin

  • ab 17.30 Uhr: Die Party mit Jonas Monar und [U25]

Zur Veranstaltungsseite

(Hier gibt es Hilfsangebote & Beratung bei Suizidgedanken)

Mo

10

Sep

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Medikamentenreduktion

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 7 von 10)

Thema diesmal: Medikamentenreduktion: Angst vor der Krise oder Mut zum Scheitern?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Mi

12

Sep

2018

Gründung: Neue Bipolar-Selbsthilfegruppe in Friedrichshain

18:00 bis 20:00 Uhr

Zur Gründung: Zum Infotreffen der SHG "Die Lerchen" stellt sich Jürgen, der Initiator der Gruppe, sowie der Selbsthilfe Treffpunkt selbst (SEKIS) vor und auch von politischer und professioneller Seite gibt es Inputs. Für eine lebhafte Diskussion im Anschluss ist genügend Raum.
Zur Gruppe: Siehe Flyer und Gruppenseite - Kontakt: lerchen@bipolaris-mail.de
Veranstaltungsort: Selbsthilfe-Treffpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Boxhagener Straße 89, 10245 Berlin (Klingel am Hauseingang rechts neben dem Ladenlokal)
Download
Flyer & Details
2018 SHG Lerchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.2 KB

Di

18

Sep

2018

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

19

Sep

2018

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Vergiss dein Ende

Ab 17:30 Uhr - Thema: Pflegende Angehörige

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 030 / 96 24 31 00 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

19

Sep

2018

Autorenlesung: "Party im Kopf"

19:00 bis 20:30 Uhr

Veranstalter: Schlosspark-Klinik, Park-Klinik Sophie Charlotte

Auszug: Peter Mannsdorff liest aus seinem letzten Roman "Party im Kopf", in dem aus der Perspektive eines 13-jährigen Jungen die manisch-depressive Störung des Vaters sehr lebensnah und mit Leichtigkeit thematisiert wird. Die Autorenlesung ist für Patienten, Angehörige und andere Interessierte gedacht.

Veranstaltungsort: In der Cafeteria der Schlosspark-Klinik, Saal 1, Heubnerweg 2,

14059 Berlin-Charlottenburg

Download
Einladung & Anfahrt
Autorenlesung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.9 KB

Fr

21

Sep

2018

Voll inklusiver Film "Weserlust Hotel" im Kino

Auszug: Am 21. September kommt die vollständig inklusiv produzierte Dokumentation „Weserlust Hotel“ ins Kino Babylon Mitte. In Spielfilmlänge zeigt sie die Dreharbeiten für die Komödie „All Inclusive“ des Bremer Regisseurs und Produzenten Eike Besuden – bekannt durch „Verrückt nach Paris“ – und geht weit über ein übliches „Making-of“ hinaus.

18 Uhr: Weserlust Hotel (Tickets 9 €)
20 Uhr: All inclusive (Tickets 5 €)

>> Zum Trailer

Veranstaltungsort: Kino Babylon Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

Download
Ankündigung und Details
Ankündigung Weserlust Hotel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.0 KB

Mi

26

Sep

2018

Lichtenberger Trialoge: Muss ich mir helfen lassen? - verordnete Medikamente und verordnete Hilfen

17 bis 19 Uhr - Gespräche über psychische Erkrankungen und seelische Gesundheit - Trialogabend 4 von 6

Veranstalter: Gemeindepsychiatrischer Verbund Lichtenberg (GPV) in Kooperation mit dem Bezirksamt Lichtenberg

Auszug Pressemitteilung: Die erfolgreich laufende Reihe „Lichtenberger Trialoge“ wird in diesem Jahr erneut stattfinden und geht damit in die sechste Auflage. Die Veranstaltungsreihe soll das Interesse von betroffenen Menschen wecken, die bisher nicht den Weg in das Hilfesystem des Bezirks gefunden haben. In einer offenen Diskussionsrunde werden Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit erörtert. Das interessierte Publikum kann dabei aktiv mitwirken.

Veranstaltungsort: Rathaus Lichtenberg, Raum 223/224, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Download
Flyer
Flyer_Lichtenberger_Trialoge_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.8 KB

Do

27

Sep

2018

DGPPN Hauptstadtsymposium - „Erkennen, erhalten, schützen: Wie Prävention die psychische Gesundheit stärkt“

10:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)

Auszug: Psychische Erkrankungen zählen nicht ohne Grund zu den Volkskrankheiten des 21. Jahrhunderts. In Deutschland und europaweit leidet jedes Jahr mehr als ein Drittel der Bevölkerung unter ihnen. [...] Das DGPPN-Hauptstadtsymposium [...] gibt einen Überblick über die Möglichkeiten von Prävention und Gesundheitsförderung auf dem Gebiet der Psychiatrie und zeigt anhand von Best-Practice-Modellen, welches Potential in präventiven Maßnahmen steckt.

Zur Veranstaltungsseite mit Programm & Anmeldung

Veranstaltungsort: Deutscher Bauernverband, Claire-Waldoff-Str. 7, 10117 Berlin

Fr

28

Sep

2018

Fachtagung: Zum Experten in eigener Sache werden im Umgang mit Depressionen

09:00 bis 15:30 Uhr

Veranstalter: Fontane-Klinik

Auszug: Depressionen kommen sehr häufig vor und stellen für die Beteiligten eine besondere Belastung und Herausforderung dar. Dennoch gibt es gute Gründe für einen realistischen Optimismus. Medizinische Rehabilitation bietet mit ihrem multidisziplinären Verständnis vielfältige Ressourcen zum Umgang mit Depressionen und deren häufigen Begleiterkrankungen. Lassen Sie sich zu lösungsorientierten ärztlich-therapeutischen Perspektiven im Umgang mit Depressionen informieren und inspirieren.

Außerdem: Viele Workshops, u.a. zum Thema "Alternativen zur Achterbahn - Umgang mit Bipolaren affektiven Störungen" (siehe Flyer).

Anmeldung bis 15. September via a.krebs@fontane-klinik.de oder Einlegeblatt im Flyer. Tagungsgebühr: 20 €.

Veranstaltungsort: Fontane-Klinik, Psychosomatische Fachklinik, Fontanestraße 5, 15749 Mittenwalde / OT Motzen (Shuttle-Service vom Bahnhof KW, siehe Flyer)

Download
Flyer (Programm & Anmeldung)
Einladung Fachtagung_28-09-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.8 KB

Sa

29

Sep

2018

Jubiläumsfachtagung: Mittendrin – 15 Jahre VPSG

09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit (vpsg), Angehörige psychisch Kranker (ApK), exPEERienced - erfahren mit seelischen Krisen

Auszug: Gemeinsam sind wir gewachsen, blicken stolz auf konstruktive und kritische
Zusammenarbeit und sehen was vor uns liegt und gestaltet werden will! [...]

Wir haben uns vor 15 Jahren gegründet, um eine individuelle, im Lebensumfeld ambulante, psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung zu gestalten...... wir sind mittendrin .... jetzt freuen wir uns über den Weg, den wir schon gegangen sind und fortsetzen wollen! Die eingeladenen Referenten werden uns dabei unterstützen, wichtige gemeinsam ausgewählte Themen zu vertiefen und zu diskutieren.

Teilnahmebeitrag 45 € (Erfahrungsexperten 15 €, Angehörige 30 €)

--> Update: Bitte vor Ort bar bezahlen

Veranstaltungsort: Moses-Mendelsohn-Remise, Jägerstr. 51, 10777 Berlin (Gendarmenmarkt) / U Bahnhof Stadtmitte

Download
Einladung & Programm
2018_09_29 15_Jahre_vpsg_Einladung_onlin
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

 

August 2018

Fr

03

Aug

2018

DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit

Sportlich aktiv sein, gute Musik hören oder sich über seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen informieren; alles ist am 3. August auf dem Tempelhofer Feld möglich.
Weitere Infos: www.DER-MARKT.berlin

Siehe auch: Impressionen vom MUT-Lauf 2017
Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld (Haupteingang), Columbiadamm 124, 10965 Berlin

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern - Mitwirkende, Besucher und Helfer!
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern - Mitwirkende, Besucher und Helfer!

Sa

04

Aug

2018

Selbsthilfe-Festival Berlin 2018

14:00 bis 18:00 Uhr

Begegnen Sie engagierten Menschen aus allen Bereichen der Berliner Selbsthilfe. Ein Festival zum Mitmachen und neugierig werden.
Siehe auch: selbsthilfe-festival-berlin.de

Und auf Facebook: www.facebook.com/Selbsthilfefestival
Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld (Haupteingang), Columbiadamm 124, 12101 Berlin

Sa

11

Aug

2018

MUT-TOUR Aktionstag: Infomeile und Mitfahr-Aktion für mehr Offenheit mit Depression!

10:00 bis 17:00 Uhr

Auszug: Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, bei dem sich Menschen mit und ohne eigene Erfahrungen mit Depressionen gemeinsam auf Rädern, in Kayaks und zu Fuß durch Deutschland bewegen und Öffentlichkeitsarbeit leisten. Am 11. August startet ein Tandem-Team der MUT-TOUR in der Wilmersdorfer Straße mit dem Etappen-Endziel in Erfurt. Neben einer Informationsmeile, bei der sich verschiedene Partner aus dem Bereich Seelische Gesundheit vorstellen, gibt es eine öffentliche Mitfahr-Aktion, bei der das Tandem-Team per Fahrrad begleitet werden kann. Bringen Sie gerne Ihr Fahrrad mit und setzen aktiv ein Zeichen für mehr Offenheit mit psychischen Erkrankungen!

Veranstaltungsseite: www.mut-tour.de/berlin

Veranstaltungsort: Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße 46/127, gegenüber den Wilmersdorfer Arcaden, zwischen U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße und U-Bahnhof Bismarckstraße

Download
Flyer Aktionstag
MT18_Aktionstag_Berlin_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 664.9 KB
Download
Flyer Mitfahr-Aktion
MT18_ATBerlin_Flyer_Mitfahr-Aktion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 663.9 KB

Di

21

Aug

2018

 

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Hinweis: Diese Sitzung wurde vom 21. auf den 28. August verschoben.

 

 

Mi15.August  

SHG Balance

eingeladen.

Veranstaltungsort: JeverNeun
                   Um Anmeldung wird gebeten (DagmarZimmermann1960@gmx.de)

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ehemaligentreffen der Tagesklinik für bipolare Störungen

16:00 Uhr

Veranstalter: Vivantes Humboldt-Klinikum, Tagesklinik für bipolare Störungen

Auszug: Auch dieses Jahr freuen wir uns, Sie zu unserem jährlichen Treffen einladen zu dürfen! [...] In diesem Jahr haben wir uns für das Thema Psychopharmakotherapie in den verschiedenen Phasen der bipolaren Störung entschieden. [...] Nach einem Vortrag von Herrn Professor Peter Bräunig haben Sie die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die Ihnen schon immer auf dem Herzen gelegen haben. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion mit Ihnen. [mehr Details im Flyer]

Veranstaltungsort: Tagesklinik für bipolare Störungen, Raum 111 (Ausschilderung vor Ort), Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin

Download
Flyer (Einladung & Programm)
Einladung Ehemaligentreffen_21.08.2018.p
Adobe Acrobat Dokument 182.1 KB

Di

28

Aug

2018

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Hinweis: Diese Sitzung wurde vom 21. auf den 28. August verschoben.

Fr

31

Aug

2018

Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen

Denkmal der Grauen Busse (Foto: Patrick Nieswand)
Denkmal der Grauen Busse (Foto: Patrick Nieswand)

13:00 - 16:30 Uhr

Auszug: Bereits zum 7. Mal laden die 14 Verbände des Kontaktgesprächs Psychiatrie zur Veranstaltung »Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen«, dem Begleitprogramm zur Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation (siehe Folgetag). Dieses Jahr bilden die Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in der NS-Zeit den thematischen Schwerpunkt der Veranstaltung [...]

Anmeldung bis 20. August: (030) 652 11 1571, grp@diakonie.de oder via Flyer. Eintritt frei.

Veranstaltungsort: Stiftung Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8,

10963 Berlin, (nahe S-Bhf. Anhalter Bahnhof)

Download
Flyer (Anmeldung & Programm)
Programm_Gedenktag-2018_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 619.5 KB

August 2018

Di

21

Aug

2018

Ehemaligentreffen der Tagesklinik für bipolare Störungen

16:00 Uhr

Veranstalter: Vivantes Humboldt-Klinikum, Tagesklinik für bipolare Störungen

Auszug: Auch dieses Jahr freuen wir uns, Sie zu unserem jährlichen Treffen einladen zu dürfen! [...] In diesem Jahr haben wir uns für das Thema Psychopharmakotherapie in den verschiedenen Phasen der bipolaren Störung entschieden. [...] Nach einem Vortrag von Herrn Professor Peter Bräunig haben Sie die Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die Ihnen schon immer auf dem Herzen gelegen haben. Wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion mit Ihnen. [mehr Details im Flyer]

Veranstaltungsort: Tagesklinik für bipolare Störungen, Raum 111 (Ausschilderung vor Ort), Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin

Download
Flyer (Einladung & Programm)
Einladung Ehemaligentreffen_21.08.2018.p
Adobe Acrobat Dokument 182.1 KB

 

Juni 2018

 

Do

07

Jun

2018

Angehörigen-Akademie: „Psychopharmaka bei der Genesung von Psychosen“ (Workshop 3)

14 bis 17 Uhr - Workshop 3: Von der Steigerung der Dosis, hin zur Psychopharmakaabstinenz – Wege, Umwege und deren Begleitung

Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker Landesverband Berlin e.V.

Auszug: Die Genesung von Psychosen ist ein mehrjähriger Prozess. Dabei stehen vielfach die Medikamente im Fokus der ärztlichen Behandlung. Jedoch verursachen die Medikamente oftmals erhebliche Nebenwirkungen, die die Ressourcen und Fähigkeiten des Betreffenden einschränken. Nicht zuletzt treten regelhaft problematische Nebenwirkungen auf. Andererseits ist allen Beteiligten klar, dass psychosoziale und psychotherapeutische Maßnahmen sinnvoll sind, um die Genesung zu begleiten [...] - Mehr Info im Flyer

Anmeldung: anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01

Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Download
Flyer & Details
2018_apk_lv_berlinn_e.v._aa_psychopharma
Adobe Acrobat Dokument 34.4 KB

Mo

11

Jun

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Stigma und Tabu

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 6 von 10)

Thema diesmal: Psychopharmaka verändern das Miteinander – Stigma und Tabu

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Sa

16

Jun

2018

Seminar Gewaltfreie Kommunikation

10:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: bipolaris e.V.
Auszug: Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Handlungskonzept, das Menschen ermöglichen soll, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt.
Es wird in diesem Seminar besonders darum gehen, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu benennen, die hinter den oft zahlreichen Gefühlen liegen. Wir werden neue Möglichkeiten erlernen, wie wir uns klar und aufrichtig mitteilen und in einen wertschätzenden Dialog treten können. Dabei werden theoretische Kenntnisse vermittelt, aber auch praktische Übungen durchgeführt.
Referent: Ronald Hempel, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Buchautor
Kostenbeteilgung 16 € (8 € ermäßigt) - inkl. Getränke und Mittagsimbiss.
Seminar ausgebucht seit 28.04.!
Veranstaltungsort: VIA Qualifizierungszentrum, Genestr. 5, Eingang Reichartstraße, GSG-Hof, Aufgang D, 2. OG, 10829 Berlin-Schöneberg (Nahe S Bhf. Südkreuz)

Mi

20

Jun

2018

Selbsthilfemarkt im St. Hedwig-Krankenhaus

13:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: St. Hedwig-Krankenhaus Berlin in Kooperation mit der SHK Berlin Mitte und der KIS Berlin Pankow

Wie schon in den vergangenen Jahren könnt ihr auf dem Selbsthilfemarkt die Gelegenheit nutzen, mit Patienten und Fachkräften ins Gespräch zu kommen und euch im blumenreichen Hof über die zahlreichen Selbsthilfegruppen und Initiativen (siehe Flyer) informieren.

Veranstaltungsort: Am Kesselhaus, St. Hedwig-Krankenhaus, Große Hamburger Straße 5–11, 10115 Berlin-Mitte

Download
Flyer mit Details
Selbsthilfemarkt_Plakat_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 523.1 KB

Mi

20

Jun

2018

Die Wege zur Psychotherapie

17:30 bis 19:00 Uhr
Veranstalter: bipolaris e.V.
Auszug: Seit nunmehr einem Jahr ist die neue Psychotherapeuten-Richtlinie in Kraft. Mit ihr wird geregelt, welche Möglichkeiten es für eine Psychotherapie gibt. Neu eingeführt wurde zum Beispiel eine Psychotherapeutische Sprechstunde. Hier soll festgestellt werden, ob ein Verdacht auf eine seelische Krankheit vorliegt und weitere fachliche Hilfe notwendig wird. Es gibt Akutbehandlungen, Kurzzeit- und Langzeittherapien, probatorische Sitzungen, Kostenerstattungsverfahren und vieles mehr. Welche Leistung ist für mich richtig? Für Ihre Fragen ist auf der Veranstaltung Platz, wir freuen uns auf den Austausch.
Referentin: Ute Meybohm, Berliner Psychotherapeutenkammer
Kostenlos - keine Anmeldung
Veranstaltungsort: die reha e.v., Weydemeyerstraße 2/2a, 10178 Berlin-Mitte
(Nahe U Bhf. Schillingstr.)

Fr

22

Jun

2018

Safewards – Deeskalation und Partizipation auf psychiatrischen Akutstationen fördern

10:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum am Urban, u.a. Safewards (Fachhochschule der Diakonie Bielefeld)

Auszug: Der Umgang mit aggressivem Verhalten gehört zu den herausforderndsten Aufgaben in der stationären Psychiatrie. Das Safewards-Modell beschreibt wirksame Einflussmöglichkeiten und spezifische Interventionen, durch die die Entstehung und Häufigkeit von Konflikten, die zu Gewalt führen, reduziert werden können. Safewards umfasst 10 Interventionen, die von allen Berufsgruppen auf der Station durchgeführt werden können und die auf Deeskalation und Partizipation fokussieren. Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe von Pflegenden, Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen, Fachtherapeutinnen und Fachtherapeuten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sozialdienst ist hier von besonderer Bedeutung. [...] Wir möchten Ihnen mit dem Symposium einen praktischen Einblick in die konzeptuelle Arbeit gewähren und gleichzeitig gemeinsam mit Ihnen den Austausch kommen.

Anmeldung via Formular an ines.hagedorn@vivantes.de oder Fax (030) 130 22 6005

Veranstaltungsort: Großer Konferenzraum, Erdgeschoss, Vivantes Klinikum Am Urban, Dieffenbachstraße 1, 10967 Berlin

Download
Einladung & Programm
180320 Einl KAU KFH Safewards Netzwerk
Adobe Acrobat Dokument 294.1 KB
Download
Anmeldeformular
180320 Rueck KAU KFH Safewards Netzwerk
Adobe Acrobat Dokument 23.9 KB

Fr

22

Jun

2018

Partizipatives Erinnern an der Gedenkstätte Brandenburg

22.-24. Juni (Fr-So)

Veranstalter: Kellerkinder e.V.

Auszug: Unsere Veranstaltung [...] steht unter dem Motto „Partizipativ Erinnern“ und soll aufzeigen wie sich Menschen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen aktiv an dem Vermitteln von Geschichte beteiligen oder beteiligen könnten. Wir brauchen viele Mitstreiter für diese Veranstaltung. Meldet euch an.

  • Gemeinsames Frühstück, Ausstellung, Kurztrailer, Workshops, Führungen

Nur für Freitag/Samstag, Sonntag ohne:

Anmeldung bis 15.06. siehe Flyer oder kellerkinderev@seeletrifftwelt.de

Veranstaltungsort: Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde, Nicolaiplatz 28, 14770 Brandenburg an der Havel

Download
Flyer, Programm & Anmeldung
Flyer-Brandenburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 323.8 KB

 

Fr

22

Jun

2018

bipolaris-Mitgliederversammlung & Sommerfest

Ab 16 Uhr
Zur Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder von bipolaris eingeladen.
Zum anschließendem kleinen Sommerfest (ab 18:30 Uhr) sind auch alle Familienangehörigen, Freunde und Selbsthilfegruppenmitglieder eingeladen.
Veranstaltungsort: JeverNeun
Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt gemäß unserer Satzung schriftlich oder per E-Mail.

Sa

23

Jun

2018

Pride Parade 2018: BEHINDERT UND VERRÜCKT!

Auszug: Auch in diesem Jahr wollen wir Behinderte, Verrückte, Eigensinnige und Normalgestörte auf die Straße gehen! Wir wollen uns so zeigen, wie wir sind, und uns feiern! Schon vier Mal haben wir gegen Diskriminierung und Fremdbestimmung von Menschen demonstriert. Auch auf der fünften Pride werden wir für eine Gesellschaft kämpfen, in der niemand als „krank“, „gestört“ und „nicht normal“ benachteiligt oder ausgeschlossen wird. Wie in den letzten Jahren werden wir durch Neukölln und Kreuzberg ziehen, zum Sommerbeginn, am 23. Juni 2018.

Zur Veranstaltungsseite

Mi

27

Jun

2018

Lichtenberger Trialoge: Zwischen den Welten und doch mittendrin – Erklärungsversuche für Borderline

17 bis 19 Uhr - Gespräche über psychische Erkrankungen und seelische Gesundheit - Trialogabend 3 von 6

Veranstalter: Gemeindepsychiatrischer Verbund Lichtenberg (GPV) in Kooperation mit dem Bezirksamt Lichtenberg

Auszug Pressemitteilung: Die erfolgreich laufende Reihe „Lichtenberger Trialoge“ wird in diesem Jahr erneut stattfinden und geht damit in die sechste Auflage. Die Veranstaltungsreihe soll das Interesse von betroffenen Menschen wecken, die bisher nicht den Weg in das Hilfesystem des Bezirks gefunden haben. In einer offenen Diskussionsrunde werden Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit erörtert. Das interessierte Publikum kann dabei aktiv mitwirken.

Veranstaltungsort: Rathaus Lichtenberg, Raum 223/224, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Download
Flyer
Flyer_Lichtenberger_Trialoge_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.8 KB

Mai 2018

Do

03

Mai

2018

13. APS-Jahrestagung - Digitalisierung und Patientensicherheit

03. und 04. Mai
Veranstalter: Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
Auszug:  Das APS will gemeinsame Lösungen zur Förderung der Digitalisierung vorantreiben und wird zu dem Thema zwei neue Handlungsempfehlungen vorstellen.

  • Welche neuen APPs sind heute erfolgreich im Einsatz, mit denen Patienten selbst einen Beitrag zur Sicherheit leisten?
  • Welche nachahmenswerten Digitalisierungsprozesse sind bereits inambulanten Praxen und Kliniken umgesetzt?
  • Wie werden Aufwand und Nutzen bemessen?

Anmeldung & Details auf Veranstaltungsseite
Ab 50 € Teilnahmegebühr für Mitglieder von Patienten– und Selbsthilfeorganisationen, Azubis, Studenten, Rentner
Veranstaltungsort: Seminaris Campushotel Berlin Dahlem, Conference Center, Takustraße 39, 14195 Berlin

Mo

14

Mai

2018

 

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Die Situation der Angehörigen

 

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 5 von 10)

Thema diesmal: Hilflos und hoffnungsvoll – die Situation der Angehörigen?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

 

Download

 

Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs

 

2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf

 

Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Dow

 

Mi

23

Mai

2018

Kindergesundheitskonferenz Brandenburg mit Markt der Möglichkeiten

09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Bündnis Gesund Aufwachsen (BGA)

Auszug: Es erwartet Sie ein breiter thematischer Überblick von der Gesundheit rund um die Geburt über Frühförderung, die Netzwerke zur Unterstützung junger Familien, Mundgesundheit, Aktivitäten in Schulen und Kitas sowie Impfschutz und Unfall- und Gewaltprävention.

Wie angekündigt, begleitet ein Markt der Möglichkeiten die Kindergesundheitskonferenz. In diesem Jahr werden sich voraussichtlich mehr als 25 Akteure und Angebote aus dem Feld der Kinder- und Jugendgesundheit vorstellen.

--> Zur Übersicht der vergangenen Jahre

Anmeldung bis 15. Mai hier

Veranstaltungsort: Brandenburg-Saal der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Download
Programm
programm kindergesundheitskonferenz 2018
Adobe Acrobat Dokument 417.0 KB

Mi

23

Mai

2018

Die Verhaltenstherapie

17:30 bis 19:00 Uhr
Veranstalter: bipolaris e.V.
Auszug: Unsere Beziehungen werden dadurch geprägt, was wir in der Kindheit und Familie erlebt haben. Wie erklären die verschiedenen Therapieschulen die Entstehung der Bipolaren Störung? Wie wurden wir zu dem, was wir sind? Was ist besonders bei Menschen mit Bipolaren Störungen? Was kann helfen, wenn ich Beziehungsprobleme habe? Für Ihre Fragen ist auf der Veranstaltung Platz, wir freuen uns auf den Austausch.
Referentin: Dr. Beate Brombacher, Verhaltenstherapeutin
Kostenlos - keine Anmeldung
Veranstaltungsort: die reha e.v., Weydemeyerstraße 2/2a, 10178 Berlin-Mitte
(Nahe U Bhf. Schillingstr.)

Do

24

Mai

2018

Patientenworkshop: Digitalisierung im Gesundheitswesen - was Patienten zu ihrer Sicherheit wissen sollten

11:00 bis 15:00 Uhr

Veranstalter: Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)

Zielgruppe: Patientenvertreterinnen und Patientenvertreter, Selbsthilfegruppen der Gesundheitsselbsthilfe, Patientinnen und Patienten

Auszug: Diesmal möchten wir mit Ihnen die zunehmende Digitalisierung des Gesundheitswesens thematisieren und diskutieren, wie Patienten zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen können Dazu hat das APS ganz neu eine Patienteninformation herausgegeben, die Sie als PDF im Anhang finden [Anmerkung: Bitte das PDF via wiebe@aps-ev.de erfragen].

Wir möchten Ihre Meinung, Ihre Erfahrungen dazu hören. Hilft Ihnen diese Broschüre weiter? Fehlen Ihnen wichtige Informationen? Würden Sie diese Broschüre in Ihrer Selbsthilfegruppe / Patientenorganisation verteilen?

Anmeldung bis 14. Mai via wiebe@aps-ev.de oder (030) 5886 5583

Veranstaltungsort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30, 10117 Berlin-Mitte

Download
Einladung & Agenda
APS Patientenworkshop 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.2 KB

April 2018

Mo

09

Apr

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Medikamente in der Klinik

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 4 von 10)

Thema diesmal: Medikamente in der Klinik – Klinik ohne Medikamente?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Do

12

Apr

2018

Angehörigen-Akademie: „Psychopharmaka bei der Genesung von Psychosen“ (Workshop 2)

14 bis 17 Uhr - Workshop 2: Wirkungsweise von Neuroleptika auf das menschliche Nervensystem (Neurophysiologie)

Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker Landesverband Berlin e.V.

Auszug: Die Genesung von Psychosen ist ein mehrjähriger Prozess. Dabei stehen vielfach die Medikamente im Fokus der ärztlichen Behandlung. Jedoch verursachen die Medikamente oftmals erhebliche Nebenwirkungen, die die Ressourcen und Fähigkeiten des Betreffenden einschränken. Nicht zuletzt treten regelhaft problematische Nebenwirkungen auf. Andererseits ist allen Beteiligten klar, dass psychosoziale und psychotherapeutische Maßnahmen sinnvoll sind, um die Genesung zu begleiten [...] - Mehr Info im Flyer

Anmeldung: anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01

Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf

Download
Flyer & Details
2018_apk_lv_berlin_e.v._aa_psychopharmak
Adobe Acrobat Dokument 34.0 KB

Fr

13

Apr

2018

Selbsthilfe Forum Lichtenberg: Zweites Treffen

10:00 bis 13:00 Uhr

Auszug: Die Lichtenberger Selbsthilfekontaktstellen „Horizont“ und „Synapse“ sowie die Kontaktstelle PflegeEngagement laden Sie recht herzlich zum zweiten Treffen des Selbsthilfe Forums Lichtenberg ein. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir erörtern wie, mit welchem Ziel, mit welchen Inhalten und in welcher Besetzung das Selbsthilfeforum perspektivisch arbeiten soll.

Anmeldung bis 06.04. via info@selbsthilfe-lichtenberg.de oder 030/9621033

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Orangerie der Kiezspinne FAS e.V.,

Schulze-Boysen-Straße 38, 10365 Berlin

Download
Einladung
Einladung SH-Forum 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.6 KB

Download

Mi

18

Apr

2018

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Schönefeld Boulevard

Ab 17:30 Uhr - Thema: Mobbing

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 030 / 96 24 31 00 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

25

Apr

2018

Lichtenberger Trialoge: Die Welt versteht mich nicht! – Verständnis und Verständigung in der Psychose

17 bis 19 Uhr - Gespräche über psychische Erkrankungen und seelische Gesundheit - Trialogabend 2 von 6

Veranstalter: Gemeindepsychiatrischer Verbund Lichtenberg (GPV) in Kooperation mit dem Bezirksamt Lichtenberg

Auszug Pressemitteilung: Die erfolgreich laufende Reihe „Lichtenberger Trialoge“ wird in diesem Jahr erneut stattfinden und geht damit in die sechste Auflage. Die Veranstaltungsreihe soll das Interesse von betroffenen Menschen wecken, die bisher nicht den Weg in das Hilfesystem des Bezirks gefunden haben. In einer offenen Diskussionsrunde werden Fragen und Antworten rund um die seelische Gesundheit erörtert. Das interessierte Publikum kann dabei aktiv mitwirken.

Veranstaltungsort: Rathaus Lichtenberg, Raum 223/224, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Download
Flyer
Flyer_Lichtenberger_Trialoge_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.8 KB

Download

Fr

 19

 Jan

2018

11. HuK-Selbsthilfetag: "Macht Arbeit krank – oder macht keine Arbeit auch krank?"

13:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: Vivantes Humboldt-Klinikum

Veranstaltungsort: Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin-Reinickendorf

Dezember 2017

Fr 01 Dez 2017

Selbsthilfe macht schlau - Hand in Hand für mehr Gesundheitskompetenz

10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: AOK-Bundesverband

Auszug: Auf der Fachtagung [...] wollen wir gemeinsam mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis beleuchten, was die Selbsthilfe im Bereich Gesundheitskompetenz bereits heute alles leistet – und was darüber hinaus noch möglich ist. Eine zentrale Fragestellung lautet: Lässt sich durch eine bessere Vernetzung mit dem professionellen Gesundheitssystem die Gesundheitskompetenz von chronisch kranken und behinderten Menschen noch weiter verbessern?

Anmeldung bis 24.11. via selbsthilfetagung@kompart.de

Veranstaltungsort: AOK-Bundesverband, Rosenthaler Straße 31, 10178 Berlin

Download
Einladung & Programm
251017_SH_Fachtag_Einladung_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.3 KB

Mi

 06

 Dez

2017

 

Nichts über uns ohne uns – Gesundheits-Selbsthilfe im 21. Jahrhundert

 

 

16:00 – 19:30 Uhr (Folgeveranstaltung zum Auftakt 2016)

 

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

 

Auszug: Wir möchten mit Ihnen und unseren Referent*innen ins Gespräch kommen über Entwicklungen, Trends und Formen der (Berliner) Gesundheits-Selbsthilfe. Ständig steigende Anforderungen an die Selbsthilfe und ihre Aktiven, Finanzierungsmöglichkeiten und Fragen der Nachwuchsgewinnung werden ebenso thematisiert wie Vielfalt und neue Formen von Selbsthilfe.

 

Veranstaltungsort: Sozialverband Deutschland e.V. – Bundesverband (SoVD), Stralauer Straße 63, 10179 Berlin

Zur Veranstaltungsseite (mit Programminform

Mo

 08

 Jan

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog

18:00 - 20:00 Uhr

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Do

 07

 Dez

2017

Ein Schritt weiter – zurück ins Berufsleben nach Krankheit

10:00 bis 15:00 Uhr - Workshop für Frauen

Veranstalter: KOBRA (Berliner Frauenbund 1945 e.V.)

Auszug: Sie denken an Ihre Rückkehr nach längerer Erkrankung in Ihren alten Job bzw. ins Erwerbsleben? Sie möchten herausfinden, wie Ihr Einstieg gelingen kann? Sie wünschen sich dazu Unterstützung und Informationen, möchten Ziele und nächste Schritte planen? Dann laden wir Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Auszug Schlagworte: Berufliche Reha, Integrationsfachdienste, Berufsförderungswerke, Hamburger Modell, Eingliederungszuschüsse, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben [...]

Kosten 10 €, Anmeldung hier oder auf der Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: KOBRA, Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin

Download
Flyer
workshop-Kobra-Zurück-nach-Krankheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 380.0 KB

Do

14

 Dez

2017

Neuigkeiten bei der medizinischen Behandlung der Depression

19:00 Uhr - Psychiatrischer Themenabend mit Vortrag und Diskussion

Veranstalter: KommRum Friedenau in Kooperation mit Vivantes AVK

Auszug: Wir schreiben das Jahr 2017: Was wissen wir nach über 60 Jahren pharmakologischer Behandlung der Depression? Welche Erfolge gibt es zu vermelden und welche Kontroversen? Welchen Stellenwert haben Antidepressiva, Stimmungsstabilisierer und Antipsychotika? Welche alternativen physikalischen antidepressiven Therapiestrategien gibt es? Welchen Stand hat die Psychotherapieforschung der Depression? Und was genau hilft mir jetzt persönlich bei meiner Depression? [...]

Kostenlos

Veranstaltungsort: KommRum e.V., Schnackenburgstr. 4, 12159 Berlin-Friedenau

Download
Programmdetails
PsychThemen2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.6 KB

November 2017

Do 02 Nov  2017

Infoabend des Recovery College Berlin e.V.

17 bis 20 Uhr

Bildungsangebot zur Gesundheitsförderung für Menschen mit und ohne psychische Krisenerfahrung - Veranstalter: Recovery College Berlin e.V.

Auszug: Gerne möchten wir Euch/Sie über unser Projekt informieren und Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch bieten. Wir arbeiten daran, ein Recovery College zu entwickeln und zu etablieren.
Vergleichbare Projekte laufen seit einigen Jahren mit viel Erfolg weltweit, u. a. in den USA und Großbritannien. Hier werden gesundheitsorientierte Kurse für Menschen mit und ohne seelische Krisenerfahrungen angeboten.
Mit unserem Recovery College in Berlin werden wir diesen Ansatz auch in Deutschland realisieren: Aufbauend auf eigener Krisen-, Psychiatrie-, Bewältigungs- und Berufserfahrung wollen wir Kurse für alle Menschen anbieten, die an der Stärkung ihrer Gesundheitskompetenzen interessiert sind. Die Nutzer*innen können – als Expert*innen in eigener Sache – von Anfang an bei der Gestaltung und Entwicklung des Angebotes aktiv werden.

Anmeldung via info@recoverycollegeberlin.de

Veranstaltungsort: Pinellodrom in der Dominicusstraße 5–9 in Berlin-Schöneberg

Do

 09 Nov

2017

Ohne Moos nix los - Förderung der Selbsthilfe durch die Krankenkassen

18:30—20:30 Uhr

Veranstalter: Selbsthilfetreffpunkt NBHS, in Kooperation mit AOK Nordost

Auszug: Sie erhalten an diesem Abend einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen und Voraussetzungen, über die Antragsfristen, Antragsunterlagen sowie die Förderformen und die Nachweisführung. Referent ist Detlef Fronhöfer von der AOK Nordost.

Anmeldung erbeten: (030) 859 951 -330/-333 oder selbsthilfe@nbhs.de

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Friedenau, Raum 4.09, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin

Download
Flyer
Ohne_Moos_nichts_los.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.0 KB

Mo

13

 Nov

2017

Fachtag: Vorstellung des Entwurfs zum Landesgleichberechtigungsgesetz

15:00 - 18:00 Uhr

Veranstalter: Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Auszug: Die Regierungskoalition hat sich in ihrem Koalitionsvertrag dazu verpflichtet, das LGBG weiterzuentwickeln. Zu Recht erhoffen sich viele Menschen mit Behinderungen durch die Neufassung des LGBG [Landesgleichberechtigungsgesetz] praktische Verbesserungen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir auf dem Fachtag erörtern, inwieweit sich die Anforderungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention in dem Entwurf wiederfinden und inwieweit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Berlin dadurch verbessert wird.

Anmeldung bis 08.11. hier oder auf der Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal (5. OG), Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Mi

15

 Nov

2017

Irrsinnig menschlich: Vier Könige

Filmreihe zum Thema Seelische Gesundheit - Mi. 15.11.2017 - 17:30 Uhr

Veranstalter: Diverse (siehe Flyer), Thema: Erwachsenwerden

Auszug: Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche dieses Jahr Heiligabend in der Psychiatrie. Zu ihrem Glück steht ihnen der unkonventionelle Arzt Dr. Wolff zur Seite [...]

Im Anschluss an jede Vorstellung stehen professionell und ehrenamtlich in diesem Bereich Tätige, Expert*innen aus eigener Erfahrung und Angehörige als kompetente Gesprächspartner*innen zur Verfügung. Der Eintritt kostet 4,50 € je Film.

Veranstaltungsort: Kino CineMotion, Wartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Download
Flyer: Alle Filme & Details
IM_Flyer_2017_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 816.7 KB

Fr

 17

 Nov

2017

Symposium - Innovation für Inklusion: Arbeit und Teilhabe für psychisch kranke Menschen

10:30 bis 15:15 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum am Urban

Auszug: [...] Für viele psychisch erkrankte Menschen ist das Finden und Erhalten eines Arbeitsplatzes auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ein zentrales und bedeutsames Behandlungsziel. Auf diesem Hintergrund freuen wir uns, dass sich an dem Symposium ausgewiesene Expertinnen und Experten beteiligen, die aus verschiedenen Perspektiven die Thematik beleuchten und unsere Fachdiskussionen bereichern werden.

Anmeldung via ines.hagedorn@vivantes.de

Veranstaltungsort: Versammlungssaal im Vivantes Klinikum am Urban, Dieffenbachstr. 1, 10967 Berlin-Kreuzberg

Download
Einladung & Programm
171004 Einl KAU Symp_Inklusion web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.5 KB

Di 28

 Nov

2017

Die Welt in Grau – Die verschämte Krankheit Depression

18:00 Uhr - KV-Sprechstunde - Eine Veranstaltung für Patienten

Veranstalter: Kassenärztliche Vereinigung Berlin

Auszug: Gedrückte Stimmung und Selbstzweifel gehören zum Leben wie Regen und Nebel. Eine Depression jedoch sitzt tiefer, sie lähmt die Patienten und macht das Dasein zur Qual; schon das morgendliche Aufstehen kann zu viel werden. Oft bemerken Angehörige, Freunde und Kollegen nichts, zumal Depressive häufig von Gefühlen der Scham geplagt sind und sich zurückziehen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation erleiden pro Jahr 25 % der Bevölkerung depressive Zustände unterschiedlicher Schwere. Die KV-Sprechstunde informiert über typische Kennzeichen einer Depression und stellt medikamentöse und psychotherapeutische Formen der Behandlung vor.

Veranstaltungsort: Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin, Masurenallee 6 A, 14057 Berlin (gegenüber Funkturm und Messegelände)

Download
Flyer & Kontakt
KV-Sprechstunde Depression.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.1 KB

Do

30 Nov

2017

Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?

15 bis 18 Uhr - Veranstalter: PatientenForum Berlin, Patientenbeauftragte für Berlin

Auszug: Um [...] aktiv mitarbeiten, mit beraten und entscheiden zu können, brauchen die Aktiven aus den Selbsthilfegruppen einen Einblick in die Art und Weise, wie die Entscheidungen zustande kommen, wer was regelt und wo ggf. die eigenen Anliegen eingebracht werden können:

  • Was bedeutet Selbstverwaltung im Gesundheitswesen?
  • Welche Rolle haben Berufs- und Standesverbände z.B. KVen oder Ärztekammern?
  • Wer entscheidet über die Arztsitze in einem Land
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel von Krankenkassen und Leistungsanbietern

Mit Selbsthilfeorganisationen, Patientenvertreter/innen aus Verbänden und Mitarbeiter/innen aus gesundheitspolitischen Organisationen wollen wir Fragen aufgreifen, die Aktive in Selbsthilfe für ihre Arbeit brauchen.

Kostenlos. Anmeldung: sekis@sekis-berlin.de, patientenbeauftragte@sengpg.berlin.de oder (030) 890 285 33

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Oktober 2017

SA 7.Oktober 2017

Neue Ziele finden: 15. bipolaris-Infotag

11:00 - 16:00 Uhr
Plötzlich ist alles ganz anders ... Manien und Depressionen können alle Lebenspläne über den Haufen werfen. Alle Bereiche sind betroffen: Arbeit, Wohnen, Beziehungen. Ängste und Zweifel nagen. Was kann ich überhaupt noch?
Auf diesem Infotag berichten Menschen, wie es für sie weiterging. Wir hören von ermutigenden Beispielen. Experten stellen Unterstützungsangebote vor.
Veranstaltungsort: Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Haus 20, Veranstaltungsraum 3. Etage ("Tenne"), Landsberger Alle 49, 10249 Berlin

Ein Fahrstuhl ist vorhanden, die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Infos auf der Veranstaltungsseite (Link)

Download
Neue Ziele finden - 15. bipolaris-Infotag Flyer
2017-08_Flyer 15.Infotag Ziele finden_WE
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
08.10.2017 bis 12.10.2017

Weltkongress der Psychiatrie 2017

Titel: WPA XVII WORLD CONGRESS OF PSYCHIATRY 2017
Veranstalter: World Psychiatric Association in Kooperation mit der DGPPN
Veranstaltungsort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

08.10.2017 bis 12.10.2017

Weltkongress der Psychiatrie 2017

Titel: WPA XVII WORLD CONGRESS OF PSYCHIATRY 2017
Veranstalter: World Psychiatric Association in Kooperation mit der DGPPN
Veranstaltungsort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

 9. bis 15. Oktober

11. Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit

 Im Fokus 2017: „Seelische Gesundheit in der digitalen Welt“

Auszug: Die „Berliner Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt. Eine Woche lang sind Bürger und Bürgerinnen in Berlin eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung zu erkunden. Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstaustellungen – alle Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden.

Zur Veranstaltungsseite

 

Mo

 09

.Oktober 2017

Grenzüberschreitungen: Wissensprojekte Psychiatrie-Erfahrener

18:30 bis 23:30 Uhr - Grenzüberschreitungen: Wissensprojekte Psychiatrie-Erfahrener von Selbsthilfe bis Forschung. Dialogischer Abend mit Impulsreferaten und offenen Diskussionsrunden

Auszug: Beim Welt-Psychiatrie-Kongresses (WPA) Anfang Oktober werden auch zahlreiche kritisch engagierte Aktivist*innen und Forscher*innen teilnehmen. Vor den Toren des Kongresses werden Demonstrant*innen unter dem Motto „Fake Science. Real Harm“ (Aufruf des BPE u.a. Betroffenen- Organisationen) protestieren. Teilweise überlappen die Teilnehmerkreise. Wir wollen eine Gelegenheit dafür schaffen, dass die Menschen „draußen“, die den WPA Kongress aus guten Gründen boykottieren, mit kritisch engagierten Menschen „drinnen“, die aus guten Gründen zum Kongress beitragen, in Kontakt und weiterführenden Austausch miteinander kommen können. (siehe Flyer)

Anmeldung via svonpeter@googlemail.com

Veranstaltungsort: Gemeindezentrum Haus Eichkamp, Zikadenweg 42a, 14055 Berlin

(ca. 5 Gehminuten entfernt vom Welt-Psychiatrie-Kongress entfernt)

Download
Einladung & Programm
Grenzüberschreitungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.7 KB
Download
In Englisch
Border Crossings.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.9 KB

Mo

 09.

Oktober 2017

Das neue Berliner PsychKG - Was sollten Psychiatrie-Erfahrene und Angehörige hierzu wissen!

18:00 – 21:00 Uhr

Veranstalter: Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie (BIP)

Auszug: Das neue Berliner „Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten“ (PsychKG), verabschiedet am 17. Juni 2016, steht im Zentrum dieser Veranstaltung. Präsentiert wird eine Broschüre zum PsychKG, die von der BIP in Kooperation mit BOP&P e.V. und ApK erstellt wurde. In dieser wird das Gesetz in verständlicher Sprache erläutert und der vollständige Gesetzestext ist darin abgedruckt [...] Einführung zum PsychKG [...] anschließende Podiumsdiskussion [...]

Anmeldung hier oder via Fax an 030 – 4431 90 63

Veranstaltungsort: Pinellodrom, Dominicusstraße 5-9, 10823 Berlin

 

Di

 10

.Okt 2017

Bipolar Roadshow 2017, Berlin

Beginn 20:00 Uhr

Veranstalter: DGBS e.V. und bipolaris e.V.

Auszug: Eine kulturelle Veranstaltung zur Information über Bipolare Störungen. Features:

  • Martin Kolbe - „Songs from the Inside“
  • Sebastian Schlösser - Buchlesung „Lieber Matz, dein Papa hat ‚ne Meise“
  • Emily Maguire mit Christian Dunham - „A Bit Of Blue“

Eintritt 10 € - Reservierung via info@dgbs.de

Veranstaltungsort: Passionskirche, Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg

Download
Flyer Bipolar Roadshow
BRS-Flyer-2017-Berlin_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Di

10.

Okt

ober 2017

Psychosen früh erkennen - früh begleiten

9:00 bis 12:00 Uhr

Veranstalter: Charité & Vivantes

Auszug: Psychotische Erkrankungen können -früh erkannt- meist gut behandelt werden. Sie treten oft im jungen Lebensalter auf und werden anfangs häufig nicht gleich bemerkt. Wie sieht eine psychotische Erkrankung aus? Wie fühlen sich die Betroffenen und Angehörigen? Welche Risikofaktoren gibt es? [...]

Experten der Charité-Universitätsmedizin sowie des Vivantes Klinikum am Urban aus den Bereichen Früherkennung und der psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem ambulaten und stationären Bereich informieren anschaulich und berichten von ihren Erfahrungen. Vorgestellt werden u.a. Zugangswege zu ambulanten und stationären Hilfsmöglichkeiten in Berlin. Es besteht reichlich Zeit für Fragen und Diskussion.

Veranstaltungsort: Veranstaltungsort: Rudolf-Virchow-Haus, Hörsaal der Klinik für Pathologie, Charité Campus Mitte, Charitéplatz 1 (intern Virchowweg 14), 10117 Berlin

Download
Flyer
WDSG2017_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Di

10

.Okt

ober 2017

Mit Selbsthilfe zu mehr seelischer Gesundheit in Lichtenberg

14:00 bis 17:30 Uhr

Auszug: Die Lichtenberger Selbsthilfe Kontaktstellen „Horizont“ und „Synapse“ sowie die Kontaktstelle PflegeEngagement laden Sie recht herzlich zur Auftaktveranstaltung des Selbsthilfe Forums Lichtenberg unter dem Titel „Mit Selbsthilfe zu mehr seelischer Gesundheit in Lichtenberg“ ein [...]

Themen der Workshops sind:

  1. Chancen und Grenzen der Selbsthilfe
  2. Seelische Gesundheit im Umfeld von häuslicher Pflege
  3. Die Selbsthilfenetzwerke der Zukunft

Anmeldung unter Angabe des gewünschten Workshops: info@selbsthilfe-lichtenberg.de oder telefonisch unter (030) 96 21 033

Veranstaltungsort: Rathaus Lichtenberg, Ratssaal, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Download
Einladung & Programm
Einladung Selbsthilfe Forum Lichtenberg
Adobe Acrobat Dokument 519.9 KB

Do 12.Oktober 2017

Informationsveranstaltung rund um E-Mental-Health

13:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit, DGPPN

Auszug: Onlinepsychotherapie und E-Mental-Health sind in aller Munde, doch was steckt dahinter? Welche technischen Möglichkeiten gibt es? Und wie wirken diese Programme? Am 12. Oktober 2017 – im Rahmen des diesjährigen Weltkongresses – sprechen renommierte Wissenschaftler über die Chancen und Risiken von E-Mental-Health und geben einen Überblick zur aktuellen Studienlage. Die Veranstaltung richtet sich an Ärzte, Therapeuten und die interessierte Öffentlichkeit und vermittelt das notwendige Hintergrundwissen, um verschiedene Programme hinsichtlich ihrer Qualität einschätzen zu können. Psychiater und Psychologen berichten von ihren Erfahrungen mit internetgestützten Psychotherapien im Klinikalltag und stellen konkrete Anwendungen vor.

Kostenlos. Anmeldung auf dieser Seite (letzter Absatz).

Veranstaltungsort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

 

Sa

14

 Okt.2017

Ich krieg ’ne Krise – ich weiß mir zu helfen!

10:00 bis 14:00 Uhr

Wie Menschen mit Beeinträchtigungen mit Krisen umgehen

Veranstalter: Berliner Krisendienst

Auszug: Auch Menschen mit Beeinträchtigungen haben Krisen. Krisen sind schwierige Situationen. Darüber wollen wir reden und voneinander lernen.
WAS HILFT, wenn es uns schlecht geht? WER HILFT uns?
WAS können wir TUN, damit es wieder besser wird?
Das Programm ist bunt:

  • Gespräche
  • Rollenspiele
  • ein Markt der Ideen zum Ausprobieren
  • Trommeln
  • Entspannung in großer Runde

Kostenfrei. Anmeldung: b.fraenkel@berliner-krisendienst.de

Veranstaltungsort: Rathaus Treptow, Großer Sitzungssaal,

Neue Krugallee 2–6, 12435 Berlin

Download
Flyer & Anfahrt
Krisendienst_Fachtag-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Mi

18

.Okt

2017

Was ist neu im PsychKG?

Ein Jahr PsychKG - Aktueller Stand und zukünftige Herausforderungen für die klinische und außerklinische Praxis (13 bis 17 Uhr)

Auszug: Gut ein Jahr nach Inkrafttreten des PsychKG im Land Berlin werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Neuerungen der Gesetzgebung. Wir diskutieren den aktuellen Stand und die weitere Umsetzung des Gesetzes mit Vertreter*innen aus Politik und Praxis.

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de

Veranstaltungsort: NEWSTAND Akademie Berlin, Heerstraße 12-14, 14052 Berlin

Download
Einladung & Programm
Einladung Was ist neu im PsychKG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.1 KB

11. Kongress - Wer be-stimmt was?

 

27. bis 28.10. - Trialogischer Kongress

Veranstalter: Netzwerk Stimmenhören e.V. (NeSt)

Auszug: Für Menschen, die unter ihren Stimmen leiden, kann als Therapieoption die Einnahme von Medikamenten, sogenannten Neuroleptika, dienen [...]
3 Fragen möchte der Kongress beantworten:

  • 1. Welche Alternativen gibt es also für die Betroffenen, denen Medikamente nicht oder nur unzureichend helfen?
  • 2. Welche Risiken und Nebenwirkungen können Neuroleptika haben?
  • 3. Und zu guter Letzt: Wie kann die Reduktion der Medikamentendosis gelingen?

Tagungsgebühren & Anmeldung siehe Anhänge

Veranstaltungsort: Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Str. 83, 12043 Berlin

Download
11. Trialogischer Kongress Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Anmeldung
Anmeldeformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.2 KB

 

 

September 2017

01. September 2017

Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen

13:00 - 16:30 Uhr, Begleitprogramm zur Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation (am Folgetag)

Auszug: Zum sechsten Mal veranstalten die 14 Verbände des »Kontaktgespräches Psychiatrie« am ersten Septemberwochenende die Veranstaltung Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen. »Euthanasie« und Zwangssterilisation von Menschen mit Behinderungen wurden in der NS-Diktatur möglich, nachdem sie zuvor als »unheilbar« und »unnützlich« denunziert hatte [...]

Kostenlos. Anmeldung bis 20.08. - siehe Flyer.

Veranstaltungsort: Stiftung Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin, Anfahrtshinweise: S-Bahnhof Anhalter Bahnhof

Download
Flyer & Anmeldung Gedenkveranstaltung.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

 Sa 02.Sep 2017

Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation

14:00 Uhr (Begleitprogramm am Vortag!)

Veranstaltungsort: In der Philharmonie, Tiergartenstraße 4, Berlin-Mitte

 

DGBS Jahrestagung 2017 (München)

 

 

 7. bis 9. September 2017

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

"Bipolar im 21. Jahrhundert - Forschung und Therapie in Zeiten des Trialogs"

Auszug: Wir führen bei unserer Tagung einen intensiven Austausch über jetzige und zukünftige Strategien in der Behandlung und Forschung. Im trialogischen Diskurs lernen Betroffene, Angehörige und Profis voneinander und hören einander zu – das ist das ganz besondere Merkmal unserer Jahrestagungen. In Symposien und Workshops werden Grundlagen, versorgungsrelevante trialogische Themen und aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen dargestellt und diskutiert. Das passt in die Region: In und um München gibt es eine lebendige sozialpsychiatrische Szene und entsprechende trialogische Vernetzungen.

Online-Anmeldung bis 24.08.2017 hier

Veranstaltungsort: Hochschule für Angewandte Wissenschaften in München

Link zur Veranstaltungsseite mit Programm

 

Fr 22

.September

Vom Symptom zur Strategie - zum Umgang mit Persönlichkeitsstörungen

Fachtagung - 9 bis 16 Uhr

Veranstalter: Fontane-Klinik

Auszug: [...] Lassen Sie sich zu lösungsorientierten therapeutischen Perspektiven einschl. der Vernetzung mit nachsorgenden Hilfen im Umgang mit Persönlichkeitsstörungen informieren und inspirieren. [...]

  • Ab 14 Uhr verschiedene Workshops, u.a.: Trialog zum Umgang mit Persönlichkeitsstörungen i.V.m. Psychosen und Bipolaren Störungen
  • Zielgruppen: Ärzte, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter, Selbsthilfegruppen, Sucht- und weitere Beratungsstellen, Netzwerke, sonstige Kooperationspartner, Betroffene, Angehörige.

Tagungsgebühr 20 €, Anmeldung bis 08.09. (siehe Flyer)

Veranstaltungsort: Fontane-Klinik, Psychosomatische Fachklinik, Fontanestraße 5, 15749 Mittenwalde / OT Motzen -- auf Wunsch Abholservice vom Bahnhof KW

Download
Einladung, Programm & Anmeldung
Einladung_Fachtagung_22_09_17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 540.9 KB

Fr

22

Sep

2017

Schauspielkurs für Menschen mit psychischen Erkrankungen

5 Termine im September und Oktober - freitags von 16:30 bis 18:30 Uhr

Auszug: Für Menschen mit psychischen Erkrankungen sowie für "ganz Normale", also für alle, die Spaß an Spiel und Kreativität haben. Die Freude, sich zusammen in der vertrauensvollen Atmosphäre einer Gruppe körperlich und stimmlich auszudrücken und zu interagieren, steht im Vordergrund (mehr im Flyer)

  • Termine: 22.09., 29.09., 06.10., 13.10., 27.10.
  • Kosten 80 €, ermäßigt 60 €

Anmeldung 0157-71311779 oder leonie.benjamin@gmx.de

Veranstaltungsort: Kellerkinder e.V., Ebertystr. 8, 10249 Berlin

Nähe S-Bahnhof Landsberger Allee

Download
Flyer & Details
ErmutigungschauspielkursPDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

August 2107

Fr 04.August 

2. Berliner MUT-Lauf

Was ist der MUT-LAUF?
Die Idee ist, laufbegeisterte Menschen, mit und ohne Erfahrungen mit seelischer Erkrankung, zusammen zu bringen. Es geht darum, Vorurteile abzubauen und um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Und der tut auch der Seele gut!
Teilnehmen kann jeder, der gerne läuft!
---> Zur Anmeldung

2 Stunden – all you can run
Der Lauf besteht aus 2 km-Runden, die so oft gelaufen werden können, wie du möchtest. So hat jeder etwas davon:Vom Anfänger bis zum Marathonläufer!
Der Markt für seelische Gesundheit
Rund um den Start-/Zielbereich fi ndet von 15 - 21 Uhr der Markt für seelische Gesundheit statt. Hier informiert die regionale Szene über ihre Angebote (Verbände, Kliniken, Vereine, Selbsthilfegruppen). Dazu gibt es Musik, Kinderaktionen und kulinarische Köstlichkeiten.
Wir freuen uns auf dich beim MUT-LAUF 2017!

Der Berliner MUT-LAUF ist ein Projekt von bipolaris e. V.

Zur Webseite des MUT-Lauf

Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld Berlin

Download
Flyer Berliner MUT-LAUF 2017 - Stand 02.05.2017
ML17-Flyer_Berlin_ANSICHT_170502-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 183.4 KB

Do

24

.Aug

2017

Intensivseminar für Angehörige Bipolar Erkrankter (1)

Do, 17-20 Uhr: Workshop I: Diagnose Bipolar – und nun?

Zielgruppe: Ausschließlich Angehörige, Freunde und Vertrauenspersonen von bipolar Erkrankten.

Auszug: Dieser Workshop richtet sich besonders an Angehörige, die erstmals mit der Diagnose einer bipolaren Erkrankung konfrontiert wurden und viele Fragen haben. Inhalte des Workshops sind u. a. die Vermittlung von Basisinformationen wie Symptome und Verlauf der Störung, die Identifikation von Frühwarnzeichen und die Erstellung eines Krisenplanes. Unkostenbeitrag 20 €.

Anmeldung bis 20.08.2017 via (030) 130 12 2468 oder beate.brombacher@vivantes.de.

Veranstaltungsort: Psychiatrische Tagesklinik, Raum 111, Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin

Download
Flyer mit Einladung und Programm
170711 HUK Infozettel Intensivseminare
Adobe Acrobat Dokument 48.0 KB

Mo

 28

.August

Intensivseminar für Angehörige Bipolar Erkrankter (2)

Mo, 17-20 Uhr: Workshop II: Stressmanagement und Achtsamkeit

Zielgruppe: Ausschließlich Angehörige, Freunde und Vertrauenspersonen von bipolar Erkrankten.

Auszug: Ziel dieses Workshops ist die Vermittlung von Strategien der guten Selbstfürsorge im Kontext wiederkehrender Spannungen oder häuslicher Konflikte. Neben Ansätzen zur Stressbewältigung werden auch achtsamkeitsbasierte Interventionen zu einem verbesserten Umgang mit Stress und Überforderungserleben in der Familie oder Partnerschaft thematisiert. Weitere Inhalte sind die Reflexion eigener Belastungsgrenzen und Gefühle. Unkostenbeitrag 20 €.

Anmeldung bis 20.08.2017 via (030) 130 12 2468 oder beate.brombacher@vivantes.de.

Veranstaltungsort: Psychiatrische Tagesklinik, Raum 111, Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin

Download
Flyer mit Einladung und Programm
170711 HUK Infozettel Intensivseminare
Adobe Acrobat Dokument 48.0 KB

SA 1.Juli

Berliner Selbsthilfe-Tag 2017

14 bis 21 Uhr - Informativ, kreativ und vielfältig

Veranstalter: LV Selbsthilfe Berlin e.V., SEKIS, Landesstelle für Suchtfragen e.V., Der Paritätische Berlin

Auszug: Die persönlichen Erfahrungen aus der Selbsthilfearbeit stehen im Mittelpunkt eines bunten Straßenfestes. Wie können Betroffene, Angehörige oder Freunde mit Selbsthilfe eine chronische Krankheit, Behinderung oder Sucherkrankung besser in den Griff bekommen? Von Mensch zu Mensch können sich Interessierte über die Vorzüge von gesundheitsbezogener Selbsthilfe in Berlin in ihrer ganzen Vielfalt informieren. Selbsthilfe-Aktive aus Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen bieten Austausch, Informationen und Vernetzung an Marktständen und Gastgebertischen. [...]

Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Rolandufer 6 (direkt am U/S Bhf. Jannowitzbrücke) in Berlin-Mitte

Juni 2017

DO. 29.Juni

 

Teilhabe an Arbeit gestalten

Fachtag, 09:00 bis 16:00 Uhr

Teilhabe an Arbeit gestalten - Was bietet das BTHG an Perspektiven für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen?

Veranstalter: Fachgruppe Psychiatrie des Paritätischen, LV Berlin e.V.

Auszug: Für Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen ist die Teilhabe am Arbeitsleben ein wichtiger Aspekt ihrer gesellschaftlichen Inklusion, jedoch noch weit entfernt von einer Umsetzung. Nach wie vor ist die Situation am Arbeitsmarkt auch für gut ausgebildete Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen nicht zufriedenstellend. Dasselbe gilt für rehabilitative Leistungen. Die Beratung bzw. Begleitung betroffener Menschen ist bisher in keiner Weise hinreichend und den Problemen gerecht. Wir möchten auf dem Fachtag einige Möglichkeiten diskutieren und ggf. Ideen entwickeln, die sich aus dem BTHG für den Bereich Arbeit und Beschäftigung ergeben.

Veranstaltungsort: Hotel Aquino – Tagungszentrum katholische Akademie, Hannoversche Straße 5 b, 10115 Berlin

 

Download
Vorläufiger Flyer
Save_The_Date 29-06-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.8 KB

MAI 2017

Do 4.Mai

Tagung zur BRK-Enquete

Do. 4. Mai bis Sa 6. Mai - mit Livestream, Chat & Mail

Auszug: BRK (UN-Behindertenrechtskonvention)-Enquete steht für die Forderung an den Bundestag, ein Gremium von Betroffenenvertretern, Sozialpolitikern, Vertretern von Fachmenschen und Institutionen einzusetzen, um die UN-BRK im medizinisch-psychosozialen Hilfesystem umzusetzen. [Mehr Info im Flyer]

Anmeldung: kellerkinderev@seeletrifftwelt.de - Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Kellerkinder e.V., Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer Tagung BRK-Enquete.pdf
Adobe Acrobat Dokument 796.1 KB

Do.4.Mai

Irren ist menschlich: Für eine bessere Psychiatrie

20 Uhr - Kostenlose Veranstaltung. Um Voranmeldung wird gebeten.

Auszug: Einladung zu einer Sonderveranstaltung im Rahmen der Psychiatrie-Jahrestagung 2017 des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe (BeB) und der Diakonie Deutschland. [Mehr Info in der Einladung]

Veranstaltungsort: Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. (EWDE), Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin

Download
Einladung & Anmeldung
einladung_sonderveranstaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.2 KB

Di

 09

.Mai

 

1. Berliner Selbsthilfe-Forum im Jahr 2017

16:30 – 19:00 Uhr

Thema: Welche Rolle spielen Wirtschaftsunternehmen wie die der Pharmaindustrie oder Hilfsmittelhersteller in der Selbsthilfe

Auszug: Das Berliner Selbsthilfe-Forum dient den Selbsthilfegruppen – und verbänden der Information über Angebote der Berliner Selbsthilfe und dem Erfahrungsaustausch untereinander. [Mehr Info im Programm]

Anmeldung: wassink@sekis-berlin.de

Ort: Rathaus Schöneberg, Louise-Schröder-Saal, Am Rathaus 2, 10825 Berlin

Download
Einladung & Programm
Einladung Selbsthilfeforum 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 389.6 KB

Mi

10.

Mai

2017

Fachtagung: Gemeindepsychiatrie 2.0 – Chancen und Grenzen von E-Mental-Health II

10 bis 17 Uhr - Der Einzug der Digitalisierung in die psychiatrische Versorgung

Veranstalter: Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.

Auszug: Das Thema E-Mental-Health und die damit einhergehenden Möglichkeiten zur Beratung und Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen werden uns in den kommenden Jahren immer stärker begleiten. Dies nehmen wir zum Anlass, uns in einer zweiten Fachtagung weiter mit der Thematik zu beschäftigen. [Mehr Info im Programm]

Anmeldeschluss 30. April - Für Psychiatrie-Erfahrene ist der Eintritt kostenlos.

Veranstaltungsort: Hotel Grenzfall, Ackerstraße 136, 13355 Berlin

Download
Einladung & Programm
einladung_und_programm_fachtagung_e-ment
Adobe Acrobat Dokument 269.3 KB

29. und 30. Mai - Gemeinschaftlicher Selbsthilfetag zum Thema "Perspektiven in der Psychiatriepolitik"

Veranstalter: Aktion Psychisch Kranke (APK) e.V.

Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie demnächst hier (Link).

Fr

04

Aug

2017

2. Berliner MUT-Lauf

Was ist der MUT-LAUF?
Die Idee ist, laufbegeisterte Menschen, mit und ohne Erfahrungen mit seelischer Erkrankung, zusammen zu bringen. Es geht darum, Vorurteile abzubauen und um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Und der tut auch der Seele gut!
Teilnehmen kann jeder, der gerne läuft!
---> Zur Anmeldung

2 Stunden – all you can run
Der Lauf besteht aus 2 km-Runden, die so oft gelaufen werden können, wie du möchtest. So hat jeder etwas davon:Vom Anfänger bis zum Marathonläufer!
Der Markt für seelische Gesundheit
Rund um den Start-/Zielbereich fi ndet von 15 - 21 Uhr der Markt für seelische Gesundheit statt. Hier informiert die regionale Szene über ihre Angebote (Verbände, Kliniken, Vereine, Selbsthilfegruppen). Dazu gibt es Musik, Kinderaktionen und kulinarische Köstlichkeiten.
Wir freuen uns auf dich beim MUT-LAUF 2017!

Der Berliner MUT-LAUF ist ein Projekt von bipolaris e. V.

Zur Webseite des MUT-Lauf

Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld Berlin

Download
Flyer Berliner MUT-LAUF 2017 - Stand 22.03.2017
ML17-Flyer_Berlin_ANSICHT_170322.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

DGBS Jahrestagung 2017 (München)

7. bis 9. September 2017

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Das Motto der Tagung ist "Bipolar im 21. Jahrhundert - Forschung und Therapie in Zeiten des Trialogs"

Veranstaltungsort: Hochschule für Angewandte Wissenschaften in München

Link zur Veranstaltungsseite

So 08.

Okt 2017

Weltkongress der Psychiatrie 2017

08.10.2017 bis 12.10.2017
Titel: WPA XVII WORLD CONGRESS OF PSYCHIATRY 2017
Veranstalter: World Psychiatric Association in Kooperation mit der DGPPN
Veranstaltungsort: CityCube Berlin, Messedamm 26, 14055 Berlin

11. Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit

9. bis 15. Oktober - Im Fokus 2017: „Seelische Gesundheit in der digitalen Welt“

Auszug: Die „Berliner Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt. Eine Woche lang sind Bürger und Bürgerinnen in Berlin eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung zu erkunden. Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstaustellungen – alle Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden.

Zur Veranstaltungsseite

März 2017

1.März 2017

Radio sonnengrau - Bipolare Störung (live oder zum Nachhören)

Uhrzeit: 19:00 - 21:00, Thema: Bipolare Störung

Bundesweit per Web-Livestream: www.radiosonnengrau.de

Sendungen zum Nachhören: Youtube, iTunes, und Soundcloud

Zu Gast im Studio:
- Radio sonnengrau Psychiater & Neurologe Michael Freudenberg
Außerdem Interviews mit:
- Musiker Martin Kolbe
- Buchautor Sebastian Schloesser ("Lieber Matz, dein Papa hat 'ne Meise")
- Uwe Schulz, Angehöriger
- Christine Teiting, Verein für Betreeung und Selbstbestimmung Lübeck

Do 02. März 2017

9. Fachtagung Psychiatrie

Regionale psychiatrische Hilfesysteme und Ökonomie

Fachtagung - 02.03.2017 bis 03.03.2017 - jeweils ab 09:00 Uhr

Thema: Dilemmata psychosozialer Versorgung Im Spannungsfeld zwischen Auftrag und Ökonomie

Veranstalter: Forum für Gesundheitswirtschaft in Kooperation mit ver.di

Kostenpflichtig. Anmeldung: www.fachtagung-psychiatrie.org

Veranstaltungsort: ver.di Bundesverwaltung, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

Download
Programm
Programm 9. Fachtagung Psychiatrie 2017.
Adobe Acrobat Dokument 78.1 KB

9.März 2017

Seminar: Selbsthilfe und Sozialrecht

16 bis 18 Uhr - Referentin: Hannelore Rohde-Käsling

Auszug: Viele chronisch Kranke oder behinderte Menschen haben nicht genügend Wissen zur Einstufung als Schwerbehinderte. Für Mitglieder in Selbsthilfegruppen sollen in diesem Seminar Fragen besprochen werden, die in Gruppen immer wieder auf der Tagesordnung stehen. Es geht um folgende Themenfelder:

  • Schwerbehinderung: Fragen zur Antragstellung
  • Widerspruchsverfahren
  • Gleichstellungsantrag
  • Wiedereingliederung in das Arbeitsleben
  • Verschlimmerungsantrag beim Versorgungsamt
  • Klage beim Sozialgericht

An Hand von Beispielen der Teilnehmenden können praxisnah Grundlagen zur sozialen Absicherung bei Krankheit und Behinderung erörtert werden.

Kosten 6 € - Anmeldung: (030) 890 285-38, sekis@sekis-berlin.de

SEKIS - Selbsthilfe-Kontakt- und Informationsstelle, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin

Do

 9.

März 2017

Wer A sagt wie Angehöriger meint auch B wie Betroffener

18 bis 20 Uhr - Mittelhof e.V. (zur Veranstaltungsseite)

Auszug: Der Autor Manfred Bieschke-Behm liest aus seinem neuen Ratgeberhandbuch und stellt sich Ihren Fragen. Sein Ziel: Er möchte Angehörigen und Betroffenen den Umgang mit der Krankheit Depression erleichtern.

Kosten: 5 € / erm. 3 € - Anmeldung erforderlich: Tel. 80 19 75 - 14

Veranstaltungsort: Villa Mittelhof, Königstr. 42-43, 14163 Berlin-Zehlendorf

Do

16

.

Mär

z

2017

Armut und Gesundheit 2017

Der Public Health-Kongress in Deutschland - 16. und 17.03.2017

Auszug: 1993 aus einer studentischen Bewegung heraus entstanden, zieht der Kongress inzwischen jährlich etwa 2.300 Teilnehmende nach Berlin. Der Kongress versteht sich dabei als Informationsplattform für aktuelle Themen aus dem Bereich Public Health. Etwa 500 Referierende beteiligen sich am Programm, das in den letzten Jahren mehr als 100 Veranstaltungen beinhaltete.

Frühbucherkonditionen bis 13. Januar 2017

Kostenlos für z.B. Alg-II-Beziehende, ermäßigt für u.a. Berentete.

Veranstaltungsort: Technische Universität Berlin - Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Haltestelle: Ernst-Reuter-Platz

Zur Veranstaltungsseite

Do 16.und 17.März 2017

Armut und Gesundheit 2017

Der Public Health-Kongress in Deutschland - 16. und 17.03.2017

Auszug: 1993 aus einer studentischen Bewegung heraus entstanden, zieht der Kongress inzwischen jährlich etwa 2.300 Teilnehmende nach Berlin. Der Kongress versteht sich dabei als Informationsplattform für aktuelle Themen aus dem Bereich Public Health. Etwa 500 Referierende beteiligen sich am Programm, das in den letzten Jahren mehr als 100 Veranstaltungen beinhaltete.

Frühbucherkonditionen bis 13. Januar 2017

Kostenlos für z.B. Alg-II-Beziehende, ermäßigt für u.a. Berentete.

Veranstaltungsort: Technische Universität Berlin - Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Haltestelle: Ernst-Reuter-Platz

Zur Veranstaltungsseite

Arbeit und Rehabilitation für junge Menschen

20:00 Uhr (Imbiss ab 19:30 Uhr)

Trialogischer Abend von vpsg, ApK Berlin, Netzwerk Stimmenhören, bipolaris

An diesem Abend stellen wir Ihnen verschiedene Angebote der Beschäftigung für Jugendlich und junge Erwachsene mit psychischer Erkrankung vor.

  • Berufliches Training: Dr. Nora Becker, Fachärztin beim Beruflichen Trainingszentrum Berlin
  • Angehörige: Marianne Schumacher, Landesverband Angehöriger psychisch Kranker
  • Studium: Anne Bloom und Irina Theisen, Beratung Barrierefrei Studieren im Studentenwerk
  • Werkstatt für Behinderte Menschen, Britta Schneider, Leiterin Begleitender Dienst der VIA Werkstätten
  • Berufliche Bildung: Andreas Kather, Geschäftsführer des Berufsbildungswerks am Rotkreuz-Institut

Veranstaltungsort: Kassenärztliche Vereinigung, Masurenallee 4-6, 14057 Berlin

Do 30.

März 2017

Welttag der Bipolaren Störung 

16 Uhr, City Kino Wedding

Zum 4. Internationalen Tag der Bipolaren Störung zeigen wir wieder einen Kinofilm zum Thema: "Winterreise". Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion.

 

Do 29.Mai.2017

29. und 30. Mai - Gemeinschaftlicher Selbsthilfetag zum Thema "Perspektiven in der Psychiatriepolitik"

Veranstalter: Aktion Psychisch Kranke (APK) e.V.

Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie demnächst hier (Link).

Februar 2017

Sa 04.

Feb

2017

Auftaktveranstaltung: Die unerschöpfliche Vielfalt der Selbsthilfe

Auftaktveranstaltung 2017 - Sa. 04.02.2016 - 11:00 bis 16:00 Uhr
Fortbildung für Selbsthilfegruppen

Veranstalter: SEKIS und der Arbeitskreis Fortbildung in der Selbsthilfe in selko e.V.
Auszug: Die Selbsthilfe wird immer bunter – nicht nur in der Breite und Vielfalt der aufgegriffenen Themen sondern auch in der Ausbildung neuer Zielgruppen wie der Jungen Selbsthilfe oder der Migrationsselbsthilfe. Wie arbeiten all diese Gruppen, was sind ihre Besonderheiten und Unterschiede? Unsere Eröffnungsveranstaltung soll diesmal zu einem Forum der Begegnung der Vielfalt der Selbsthilfe werden [...]

Kosten keine, preiswerter Mittagstisch am Veranstaltungsort

Anmeldung: Tel. (030) 80 19 75 14, Selbsthilfekontaktstelle Steglitz-Zehlendorf
Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestr. 9 -13, 14165 Berlin
Link zur Veranstaltungsseite

10. HuK-Selbsthilfetag: "Lebensstil und Bipolare Erkrankung"

Fr. 10.02.2017

Infomarkt in der Tagesklinik:     12:00 bis 18:00 Uhr

Vorträge und Workshops:           13:00 bis 18:00 Uhr

--> Programm --> Infomarkt

 

Es ist uns eine besondere Freude, Sie zum 10. Mal in Folge(!) zum Selbsthilfe-Tag der Bipolar-Tagesklinik des Humboldt-Klinikums begrüßen zu dürfen! Unser Jubiläum wollen wir gerne mit Ihnen feiern und zwar unter dem Motto „Lebensstil und Bipolare Erkrankung“

Mi

15

Feb

2017

Aktiv in Selbsthilfe: Aktivierendes Selbstmanagement

Fortbildung für Selbsthilfegruppen - Mi. 15.02.2017 - 14:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: SEKIS

Auszug: Lebensveränderungen und chronische Erkrankung erfordern oft neue Formen des aktiven Selbstmanagements. [...] Kosten: 6 €

Anmeldung: Ines Krahn, selbsthilfe@sekis-berlin.de, 030 890285 38

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstraße 101, 10625 Berlin

Mi

15

Feb

2017

Irrsinnig menschlich: Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag

Filmreihe zum Thema Seelische Gesundheit - Mi. 15.02.2017 - 17:30 Uhr

Veranstalter: Diverse (siehe Flyer), Thema: Depression

Auszug: Axel Schmidt (Filmemacher und Facharzt für Psychiatrie), Michaela Kirst (Dokumentarfilmregisseurin und Produzentin) und Dirk Lütter (Kameramann) haben zwei an Depression erkrankte Frauen und eine betroffene Familie über ein Jahr begleitet. Gemeinsam mit dem Deutschen Bündnis gegen Depression und der Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist so ein eindrückliches Filmdokument entstanden [...]

Im Anschluss an jede Vorstellung stehen professionell und ehrenamtlich in diesem Bereich Tätige, Expert*innen aus eigener Erfahrung und Angehörige als kompetente Gesprächspartner*innen zur Verfügung. Der Eintritt kostet 4,50 € je Film.

Veranstaltungsort: Kino CineMotion, Wartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Download
Flyer: Alle Filme & Details
IM_Flyer_2017_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 816.7 KB

Oktober 2016

Mo. 17.10.2016 14:00 bis 19:00 Uhr

Veranstaltung “Digitale Hilfsmittel”

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e. V.

Auszug: Bei der Veranstaltung kann man sich die neuen digitalen Versorgungs-Welten direkt anschauen und über das Prinzip „Gesundheits-App“ am Beispiel verschiedener Apps für chronische Krankheiten informieren [...] Im begleitenden Vortragsprogramm im Festsaal wird erläutert und diskutiert, welche Grenzen beispielsweise der Datenschutz im Gesetzestext und aus Betroffenenperspektive setzt oder welche Sicherheitsanforderungen bestehen.

Anmeldung: info@lv-selbsthilfe-berlin.de

Veranstaltungsort: Rotes Rathaus, Jüdenstr. 1, Berlin-Mitte

Link zur Veranstaltungsseite

Download
Einladung
2016-10-17_Einladung-Digitale-Hilfsmitte
Adobe Acrobat Dokument 38.9 KB
Download
Programm
Programm digitale Hilfsmittel 16_10_17.p
Adobe Acrobat Dokument 52.4 KB

 

Di. 18.10.2016 14:30 Uhr

Fachtagung E-Mental-Health

Welche Chancen bieten Online-Programme wie MoodGYM zur Unterstützung von Menschen mit psychischen Erkrankungen?

Veranstalter: AOK-Bundesverband

Auszug: [...] Nach einem Überblick über die Wirksamkeit und Akzeptanz entsprechender (E-Health-)Programme soll MoodGYM vorgestellt werden. MoodGYM wurde zur Prävention und Linderung depressiver Symptome von Wissenschaftlern der Australian National University entwickelt [...] Auf der Fachtagung werden die spannenden Ergebnisse dieser Studien vorgestellt (siehe Einladung). Zum Abschluss diskutieren Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten, wie E-Mental-Health künftig zur Prävention, aber auch zu einer besseren Versorgung psychischer Erkrankungen beitragen könnte.

Anmeldung bis 16.09. unter www.aok-bv.de/moodgym

Veranstaltungsort: AOK-Bundesverband, Rosenthaler Straße 31, 10178 Berlin

Download
Einladung & Programm
Einladung_Fachtagung_E-Mental-Health.pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.9 KB

November 2016

Mi. 09.11.2016 14:00 bis 17:00 Uhr

3 Jahre Patientenrechtegesetz – wie viel Recht braucht das Patientenwohl?

Auszug: [...] Darüber, wie es gelingen kann, Patientenwohl und Patientenorientierung stärker in den Mittelpunkt des Behandlungsverhältnisses zu stellen, möchte ich daher im Rahmen dieser Veranstaltung gemeinsam mit Ihnen diskutieren. [...] Mit freundlichen Grüßen, Karl-Josef Laumann (Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege)

Anmeldung bis 21.10. an pflege-patientenrechte@bmg.bund.de

Veranstaltungsort: Auditorium Friedrichsstraße, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin

Download
Einladung, Programm & Anmeldeformular
2016-11-09_Einladung-Patientenrechtegese
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

 

Do. 10.11.2016 16:00 bis 19:30 Uhr

„Nicht über uns ohne uns - Gesundheitsselbsthilfe im 21. Jahrhundert“

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e. V.
Auszug: Wir möchten mit Ihnen und unseren Referent*innen ins Gespräch kommen über Entwicklungen, Trends und Formen der (Berliner) Gesundheits-Selbsthilfe. Ständig steigende Anforderungen an die Selbsthilfe und ihre Aktiven, Finanzierungsmöglichkeiten und Fragen der Nachwuchsgewinnung werden ebenso thematisiert wie Vielfalt und neue Formen von Selbsthilfe.

Barrierefrei. Begleitung von Schrift- und Gebärdendolmetscher*innen.

Veranstaltungsort: Saal des ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin-Grunewald

Download
Einladung & Programm
2016-11-10_Einladung_Selbsthilfe-im-21-J
Adobe Acrobat Dokument 85.7 KB

Juli 2016

Fr. 08.07.2016 16:00 Uhr
bipolaris-Mitgliederversammlung & Sommerfest
Zur Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder von bipolaris eingeladen.
Zum anschließendem kleinen Sommerfest sind auch alle Familienangehörigen, Freunde und Selbsthilfegruppenmitglieder eingeladen.
Veranstaltungsort: JeverNeun
Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt gemäß unserer Satzung schriftlich oder per E-Mail.

 

Sa. 09.07.2016 14:00 bis 18:00 Uhr

Selbsthilfe Festival Berlin 2016

Auszug: Selbsthilfe-Aktive aus den Gruppen und Vereinen der Berliner Selbsthilfe sind eingeladen, diesen Tag der Begegnung aktiv mitzugestalten. Es gibt vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten: an Begegnungstischen und Infotischen kann man über seine Selbsthilfe-Aktivitäten als Gruppe oder Verein informieren. Mit Mitmachaktionen, beim Workshop- und Ausstellungszelt sowie den Familienangeboten und dem Bühnenprogramm sollen vielfältige Kultur- und Kreativangebote Gelegenheiten schaffen, Selbsthilfe-Aktiven zu begegnen und sich für Selbsthilfe zu begeistern.

Link zum Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld

Link zur Webseite mit Programm

 April 2016

Do.-Sa. 07.-09.04.2016 10:00 bis 18:00 Uhr, Sa. bis 16:00 Uhr

Publikumsmesse "Miteinander Leben Berlin"

Messe + Kongress für Reha, Pflege und Mobilität

Auszug aus dem umfangreichen Programm: Mehr als 100 Aussteller aus vier Ländern. Umfangreiches Begleitprogramm: Themen Depression (Donnerstagnachmittag), Parkinson (Freitag), Pflege (Samstag).

Außerdem: Unter dem Dach des Landesamtes für Soziales und Versorgung im Land Brandenburg (Integrationsamt) können sich Besucher über verschiedene Fachthemen wie die Verfahrensweise zur Erlangung eines Schwerbehindertenausweises, d.h. zur Feststellung einer Behinderung und Anerkennung eines Grades der Behinderung, die Unter
stützungsmöglichkeiten durch den Integrationsfachdienste sowie Maßnahmen des Integrationsamtes zur Teilhabe am Arbeitsleben informieren.

Eintritt 2 €, ermäßigt 1 €

Veranstaltungsort: STATION Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, 10963 Berlin

März 2016

Di. 01.03.2016 18:00 bis 20:00 Uhr

bipolaris-Informationsabend
Bipolar in Marzahn-Hellersdorf, Bedeutung von Selbsthilfegrupen
Auszug: Es informieren Sie Prof. Dr. Tilman Wetterling, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Vivantes Klinikum Hellersdorf. Betroffene und Angehörige schildern ihren Weg in die Selbsthilfe und ihre Erfahrungen in den Selbsthilfegruppen. Für Fragen und Diskussionen besteht Gelegenheit. Mit dabei die Selbsthilfegruppe Achterbahn. Kooperationspartner sind das Vivantes Klinikum Hellersdorf und die Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf.
Eintritt frei.
Veranstaltungsort: Krankenhauskirche im Wuhlgarten

 

Mo. 07.03.2016 19:30 Uhr

Trialogischer Abend - Wohin in der Krise?

Veranstalter: Verein für Psychiatrie und seelische Gesundheit e.V.

Auszug: Wir laden Sie als Mitglied von Selbsthilfe- und/oder Angehörigenorganisationen, als Experte aus Erfahrung oder durch Beruf, als Interessent und natürlich auch als Mitglied unseres Vereins ganz herzlich zur Teilnahme an diesem Trialogischen Abend ein.
Bei der trialogischen Vorbereitung unserer ersten Mitgliederversammlung in diesem Jahr sind wir den Alternativen eines Angebotes in der Krise sowie den unterschiedlichen Erwartungen, die daran geknüpft werden, nachgegangen. Wir werden Ihnen verschiedene Krisenangebote vorstellen.

Veranstaltungsort: Kassenärztliche Vereinigung, Masurenallee 4-6, 14057 Berlin-Charlottenburg

Download
Einladung & Programm
2016 03 07 Einladung VPsG Trialogisches
Adobe Acrobat Dokument [327.0 KB]
Download

 

Di. 08.03.2016 16:00 bis 18:30 Uhr

1. Berliner Selbsthilfe-Forum im Jahr 2016

Auszug: Das Berliner Selbsthilfeforum dient den Selbsthilfegruppen und -verbänden der Information über Angebote der Berliner Selbsthilfe und dem Erfahrungsaustausch untereinander. Im Rahmen der Selbsthilfeforen 2015 entstand der allgemeine Wunsch, mehr über die Angebote aus dem Bereich der Betroffenenberatung und -begleitung  zu erfahren. Dies haben wir nun im Form eines Schwerpunktthemas aufgegriffen und dazu Vertreterinnen der Ausbildungen zum GenesungsbegleiterIn, zur/m Peer-CounselerIn und zu den In-Gang-SetzerInnen eingeladen, die uns über die Arbeit in diesen Bereichen Kurzvorträge halten werden.

Veranstaltungsort: Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstr. 5, 10117 Berlin-Mitte, Raum 376

Sa. 24.05.2014 20:00 Uhr

Die Bipolar-Roadshow

Logo bipolar Roadshow

Mit einem kulturellen Programm werden in leicht verständlicher und sehr unterhaltsamer Weise Informationen zu Bipolaren Störungen vermittelt. Vier selbst betroffene Künstler (drei Musiker und ein Autor) erzählen in Songs und mit einer Buchlesung von ihren Erfahrungen mit der Erkrankung und mit der Psychiatrie. Es wird einen kurzen Einblick in die wesentlichen Aspekte der Bipolare Störungen durch einen Arzt geben, außerdem stellt sich die regionale Bipolar-Selbsthilfe vor.

Eine Veranstaltung der DGBS in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin, den Vivantes-Kliniken und bipolaris.

Mitwirkende: Sebastian Schlösser (Autor, Hamburg), Martin Kolbe (Musiker, Zürich), Peter Autschbach (Musiker), Rudolf Holgerson (Musiker & Fotograf, Freiburg i. Br.)

Eintritt: 10 €

Passionskirche, Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg

Weitere Informationen finden Sie auf der --> Website zur Bipolar Roadshow

Viele weitere interessante Termine und Informationen für bipolare Betroffene, Angehörige und Interessierte aus Berlin und Brandenburg stehen auf der

Website der bipolaris - Manie & Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg.

 

> Die Selbsthilfegruppe Balance ist Mitglied der
bipolaris - Manie und Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandendburg e. V.<