Januar 2021

Liebe Teilnehmer(innen), liebe Interessenten(innen),

 ein gutes und vor allem ein gesundes neues Jahr

 wünscht ihnen das

Shg-Balanceteam

 

Coronabedingt findet die Selbsthilfeguppe Balance

bis auf weiteres nicht statt:

Sollte sich diesbezüglich Änderungen ergäben, teile wir es ihnen auf dieser Seite mit.

Kommen sie gut durch diese schwierige Zeit und bleiben sie gesund.

Zusätzliche

INFO

Die Shg Balance bietet eine virtuelle Shg an:

Wann:

jeden Mittwoch in der Zeit von 19:00 bis 20.30

Bei Interesse,

e-Mail an:

kontakt@shg-balance.de

Neu

Weiterhin unterbreite ihnen die Shg Balance bis auf Weiteres das Angebot,

Mittwochs in der

Zeit von 17:30 bis 18:30 und von 20:30 bis 21:30 Uhr

unter der Tel.Nr.030 797 033 58

ein auf bipolar Themen bezogenes Gespräch an.

 

MfG

das Shg-Balance-Team

Sekis bietet virtuelle Treffen / Seminar und Fortbildungen an.

Weitere Informationen auf www.sekis-berlin.de.

 

Datum:

Die Corona-Pandemie fordert von uns, flexibel zu sein und uns immer wieder auf neue Situationen einzustellen. Wie sich das auf unser Leben auswirkt, ist individuell unterschiedlich. Es gibt Menschen, die trotz vielfältiger Anforderungen nichts aus der Bahn zu werfen scheint. Sie erholen sich schnell von Rückschlägen und gehen daraus sogar gestärkt hervor. Dahinter steckt die Resilienz (Widerstandskraft). Wir wollen darüber ins Gespräch kommen, wie wir die Weihnachtstage und den Jahreswechsel ver- und erlebt haben, wie uns dabei Resilienz stärkende und schützende Faktoren, z. B. Akzeptanz, Lösungsorientierung, Optimismus unterstützt haben. Bitte haltet für unser virtuelles Selbsthilfe-Café ein persönliches Foto bereit, welches mit einer schönen Erinnerung verknüpft ist. Für die Teilnahme am Selbsthilfe-Café benötigt ihr ein internetfähiges Gerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone) mit Mikrofon und Kamera. Anfänger*innen wie auch Erfahrene der virtuellen Welt sind gleichermaßen willkommen! Eine Anmeldung über sekis@sekis-berlin.de ist jederzeit, auch noch am Tag der Veranstaltung möglich. Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt. Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch.

Kosten:Die Teilnahme am virtuellen Selbsthilfe-Café ist kostenfrei.Kontakt/Anmeldung:sekis@sekis-berlin.deInternet:Weitere Informationen auf www.sekis-berlin.de.

Di

19

Jan

2021

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr (per Video)
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Corona-Updates – Schweizer Obstverband | swissfruit

17. Dezember 2020

Aktueller Stand SHG-Balance

Coronabedingt findet die Selbsthilfeguppe Balance

bis auf weiteres nicht statt:

Sollte sich diesbezüglich etwas ändern teile ich es ihnen auf dieser Seite mit.

Kommen sie gut durch diese schwierige Zeit und bleiben sie gesund.

 

MfG das Balance-Shgteam

 

INFO

Die Shg Balance bietet ein virtuelle Shg an:

Wann:

 

jeden Mittwoch in der Zeit von 19:00 bis 20.30

 

Bei Interesse, bitte e-Mail an

kontakt@shg-balance.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Video-Konferenzen

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Für alle Video-Lösungen & Konferenz-Tools gilt: Es kann keine Empfehlung hinsichtlich der Sicherheit und des Datenschutzes abgegeben werden, da uns dazu die nötige Zeit und auch das Personal fehlt. Viele Angebote nutzen zwar eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, der Datenverkehr wird jedoch oft über die USA oder weitere Länder geleitet. Die Nutzung erfolgt also auf eigene Gefahr.

 

Neu

Weiterhin unterbreite ihnen die Shg Balance bis auf Weiteres das Angebot,

 Mittwochs in der Zeit von 17:30 bis 18:30 und von 20:30 bis 21:30 Uhr

unter der Tel.Nr.030 797 033 58

ein auf bipolar Themen bezogenes Gespräch an.

 

MfG

das Shg-Balance-Team

 

11.November 2020

 

 Information:

Aktueller Stand SHG-Balance

 

Liebe Interessenten,

wir freuen uns ihnen mitteilen zu können, dass die ShG Balance als gesundheitsbezogene, systemrelevante Selbsthilfegruppe gilt, also darf sie unter den momentan geltenden Hygienekonzept auch stattfinden.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

MfG

das Balance

Shgteameam

November 2020

Corona: Infos & News für Schwangere und Familien

Aktueller Stand für die ShG Balance

Coronabedingt findet die Selbsthilfeguppe Balance voraussichtlich bis Ende November nicht statt:

Sollte sich diesbezüglich etwas ändern teile ich es ihnen auf dieser Seite mit.

Kommen sie gut durch diese schwierige Zeit und bleiben sie gesund.

MfG

das Balance-Shgteam

Oktober 2020

Wir freuen uns, dass die Shg Balance wieder statt finden kann.

Bitte um Anmeldung,

da dieTeileranzahl im Moment coronabedingt begrenzt ist.

Dagmar (030) 78 55 913

Dagmar nimmt gerne deine Anmeldung entgegen

bis Mittwoch 15 Uhr, am besten telefonisch unter 030/ 7 85 59 13/ Anrufbeantworter /unter 0174 40 44 854 per SMS oder WhattsApp

oder E-Mail  DagmarZimmermann1960@gmx.de.

Ilse         0176 804 56 526    

                        

Mfg Ihr Shg-Team Balance

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

Angehörigen-Selbsthilfegruppe

Die Bipolar-Angehörigengruppe in Schöneberg wird sich ab Oktober wieder wie gewohnt vor Ort treffen können.

Für die Teilnahme ist jedoch eine vorherige Anmeldung per E-Mail nötig, diese Infos auf der Gruppenseite.

Aktuelles im September 2020

Da es seit Anfang September viele Neuigkeiten und neue Veranstaltungen gibt, hier ein kurzer Artikel dazu.

_____________________________________________________________

Berliner Freiwilligentage 2020 - Seit 7. September

Veranstalter: Der Paritätische Berlin & Der Tagesspiegel

Auszug: Vom 11. bis 20. September 2020 können sich alle Berlinerinnen und Berliner an vielfältigen Aktionen beteiligen, Engagement erleben und sich so für ihre Mitmenschen einsetzen! Wir laden Sie dazu ein, eigene Mitmach-Aktionen anzubieten: Ob vor Ort im Kiez, digital oder von zuhause – zusammen mit Ihnen wollen wir ein Zeichen für freiwilliges Engagement und für ein solidarisches Berlin setzen.

_____________________________________________________________

Veranstaltungen rund um den Welt-Suizidprävenstionstag

Das Netzwerk Suizidprävention Berlin listet auf seiner Webseite Veranstaltungen rund um den Welt-Suizidpräventionstag auf:

  • 8. September:
  • 22:15 Uhr (im ZDF) 37° Doku: Ich bin noch da!
  • 9. September:
  • 18:30 Uhr Online-Abendsymposium
  • 10. September:
  • 09:00 Uhr (Online) Das Netzwerk Suizidprävention Berlin veröffentlicht eigenen Youtube-Kanal
  • 11:00 Uhr Online-Veranstaltung für Schulsozialarbeiter*innen
  • 15:00 Uhr Fortbildung für Fachkräfte vom Vivantes Humboldt-Klinikum
  • 15:30 Uhr Online-Buchbesprechung
  • 17:30 Uhr Live-Veranstaltung im Filmtheater Friedrichshain
  • 18:00 Uhr Live-Gottesdienst zum Welttag der Suizidprävention in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
  • Ganztägig Online: Social-Media-Aktion #Dubistmirwichtig
  • Ganztägig Online: Videoclip #rededarüber auf YouTube, Facebook und Instagram
  • 14. September:
  • 19:00 Uhr Themenchat “Ich kann und will nicht mehr - Wie gehe ich mit Suizidgedanken um?”

 

 

Mo

14

Sep

2020

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (Termin 8 von 11)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema im September: Hobby oder Pille?
Sinnfindung durch Alternativen

Veranstalter: Berliner Kooperationsnetzwerk Kritischer Umgang mit Psychopharmaka [siehe Flyer]

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog. Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Anmeldung, Keine Kosten.

Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer & Termine
FINAL-Trialog-Neu-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

 

Di

15

Sep

2020


K-MO_Flyer_IM-Berlin-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Do

24

Sep

2020

 

 

Verschoben: DGBS-Jahrestagung 2020 (in Heilbronn)

 

Diese Veranstaltung findet leider aus Gründen des Infektionsschutzes nicht statt (Quelle).

 

24. bis 26. September 2020

 

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Thema: Bipolarität in Familie und

Bipolar-Beratung

Unsere kostenlose Peer-Beratung für Betroffene & Angehörige findet seit dem 7. September (gestern) nun auch wieder vor Ort statt:

  • Vor Ort: Jeden Montag 16 Uhr oder 17 Uhr
  • Per Telefon/Video: Jeden 2. und 4. Donnerstag 17 Uhr oder 18 Uhr

Alle Informationen gibt es auf unserer Beratungsseite.

Termine können über (030) 12 06 42 47 und beratung@bipolaris-mail.de vereinbart werden.

DER LAUF für seelische Gesundheit 2020, Anmeldung möglich

Im goldenen Oktober findet zum fünftem Mal DER LAUF für seelische Gesundheit (von bipolaris & Partnern) statt. Diesmal geht es am Olympiastadion lang. Im nächsten Jahr wird es sicherlich auch wieder einen MARKT geben, der dieses Jahr auf Grund der aktuellen Situation leider nicht durchgeführt werden kann. Umso mehr freuen wir uns über die Kooperation mit der Fachtagung Bewegung für die Seele.

  • Wann starten wir?
    14. Oktober 2020, Start 16:30 Uhr
  • Wo starten wir?
    Am Olympiastadion: Manfred von Richthofen-Haus (Haus des Sports), Coubertinplatz, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, direkt am S-Bahnhof Olympiastadion
  • Wohin?
    All you can run!
    Lauft die 1 km-Runde am Olympiastadion so oft ihr möchtet (maximal 2 Stunden).
  • Wie viele können teilnehmen?
    Es sind maximal 250 Anmeldungen möglich.

Hier findet ihr den Link zur Anmeldung für den LAUF: http://www.anmeldung.laufauswertung.com/index.php?VID=875C135851

 

Hier geht es zur Veranstaltungsseite: http://der-lauf.berlin

August 2020

Corona-Updates – Schweizer Obstverband | swissfruitVom 24.08. 2020

 

Mi

01

Jul

2020

Umzug der Tagesklinik für Bipolare Störungen

Auszug: Heute  möchten wir Sie gerne über den Umzug der Tagesklinik für Bipolare Störungen an unseren neuen Standort Ambulatorium für Seelische Gesundheit informieren. Sie finden das gesamte TK-Bipolar-Team ab sofort in der Waldstraße 86-90 in Berlin Reinickendorf.

Seit dem 29.06.2020 heißen wir unsere Patient*innen in unseren neuen großzügigen Räumlichkeiten herzlich willkommen.

Meldung auch online: www.vivantes.de/huk/psych

Weitere Seiten aktualisiert: Spezialambulanzen

Download
Infoblatt
A4 HUK_TKBipolar_Umzug-4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 859.4 KB

Di

21

Jul

2020

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

per Videokonferenz

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mo

27

Jul

2020

Bipolar-Angehörigengruppe: Treffen auf dem Tempelhofer Feld

18:30 bis 20:30 Uhr

Auszug: Alternativ zu den Treffen im Nachbarschaftshaus Friedenau bieten wir (die SHG Angehörige Bipolarer) an, uns privat auf dem Tempelhofer Feld zu treffen um uns auszutauschen (bitte beachtet den Abstand von 1,5 Metern). Das Treffen wird bei starkem Regen abgesagt. Liebe Grüße, Ilse & Julian.

Über Eure Teilnahme würden wir uns freuen: Angehoerige-NBH@bipolaris-mail.de

Treffpunkt: S-Bahnhof Tempelhof, Ausgang Nord, die Straße an der Ampel überqueren. Dort befindet sich ein Tor (neben der Brücke) zur Kleingartenkolonie (gleiche Straßenseite wie der südliche Eingang zum Tempelhofer Feld, nur kurz davor).

Foto:

 

Mi

07

Okt

2020

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Romys Salon

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.
Thema des Films: Demenz

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: (040) 5555 588 716 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Download
Flyer
K-MO_Flyer_IM-Berlin-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Sa

10

Okt

2020

Welttag der Seelischen Gesundheit

Für eine Gesellschaft, die offen und tolerant mit psychischen Erkrankungen umgeht. Jedes Jahr am 10. Oktober.

Mo

12

Okt

2020

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (Termin 9 von 11)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema im Oktober: Die Arznei – Nachweis der Beeinträchtigung?

Veranstalter: Berliner Kooperationsnetzwerk Kritischer Umgang mit Psychopharmaka [siehe Flyer]

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog. Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Anmeldung, Keine Kosten.

Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer & Termine
FINAL-Trialog-Neu-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Mi

14

Okt

2020

Fachtagung: Bewegung für die Seele

ab 14:00 Uhr

Veranstalter: Landessportbund Berlin, Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin, Berliner Behindertenverband, SEKIS, Stiftung Seelen bewegt

Auszug: In Deutschland ist jedes Jahr fast ein Drittel der erwachsenen Bevölkerung von psychischen Erkrankungen betroffen. Es kann also jeden treffen und trotzdem gehören Depressionen, Angststörungen und Co. noch immer zu den Tabuthemen unserer Gesellschaft.
Daher ist es umso wichtiger auf diese Erkrankungen aufmerksam zu machen, zu informieren und zu diskutieren, um psychischen Erkrankungen vorzubeugen und sie zu behandeln. In diesem Zusammenhang gewinnt Bewegung und körperliche Aktivität immer mehr an Bedeutung und ist sowohl in der Prävention als auch in der Rehabilitation fester Bestandteil vieler Therapieansätze.
Um diesem wichtigen Thema Raum zu geben, veranstalten wir in diesem Jahr die erste gemeinsame Fachtagung „Bewegung für die Seele“.

Die Highlights:

  • Bogenschießen, Feldenkrais, Parkour, Qi Gong, Tai Chi, Tanzen, Yoga
  • DER LAUF für seelische Gesundheit
  • Fachtagung Psyche & Sport ab 17 Uhr
    (Fortbildung für Ärzte/-innen,Therapeuten/-innen und Übungsleiter/-innen)

Zur Veranstaltungseite

Veranstaltungsort: Am Olympiastadion: Manfred von Richthofen-Haus (Haus des Sports), Coubertinplatz, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, direkt am S-Bahnhof Olympiastadion

Mi

14

Okt

2020

DER LAUF für seelische Gesundheit 2020

Start: 16:30 Uhr
Veranstalter: bipolaris e.V., SEKIS und der BBV
Auszug: Der fünfte LAUF für seelische Gesundheit findet nun im Herbst statt.
Nachdem wir den geplanten Kreuzberger LAUF im Juni leider coronabedingt absagen mussten, freuen wir uns mit der Veranstaltung „Bewegung für die Seele“ viele vertraute Partner für einen LAUF Mitte Oktober gefunden zu haben. Leider wird der MARKT für seelische Gesundheit dieses Jahr entfallen.
Veranstaltungsort: Am Olympiastadion: Manfred von Richthofen-Haus (Haus des Sports), Coubertinplatz, Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin, direkt am S-Bahnhof Olympiastadion

Di

20

Okt

2020

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Sa

24

Okt

2020

Save the date: bipolaris-Informationstag 2020?

Wir planen erneut einen Informationstag zur Bipolaren Störung.
Sollte dieser für das Jahr 2020 genehmigt werden, ist das unser Wunschtermin, erneut in der Berliner Stadtmission.
Weitere Infos folgen.

Zur Kenntnisnahme

Ab 16.März 2020

finden bis auf weiteres keine Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Verbreitung des neuen Corona Virus und der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zum Infektionsschutz statt .

Für Selbsthilfegruppen

Download
Fortbildungen für die Selbsthilfe 2020
Fortbildung2020_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Mehr...

 

Februar 2020

 

Mo

10

Feb

2020

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (Termin 2 von 11)

17:00 bis 19:00 Uhr - Thema im Februar:
Darf ich oder muss ich? Medikation zwischen Bedarf und Bedürfnis

Veranstalter: Berliner Kooperationsnetzwerk Kritischer Umgang mit Psychopharmaka [siehe Flyer]

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog. Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Anmeldung, Keine Kosten.

Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer & Termine
FINAL-Trialog-Neu-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

 

Di

11

Feb

2020

Fortbildung: Pharmakotherapie bipolarer Störungen

15:00 bis 16:30 Uhr

Veranstalter: Vivantes Klinikum Am Urban und im Friedrichshain

Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung, Fachärzt*innen, Psycholog*innen, Pflegekräfte, Ergotherapeut*innen, Sozialarbeiter*innen und alle weiteren in der Psychiatrie und Psychotherapie Tätigen.

- Details siehe Flyer -

Veranstaltungsort: Vivantes Klinikum Am Urban, Dieffenbachstraße 1, 10967 Berlin, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Konferenzraum 1.513, 1. Etage

Download
Flyer & Programm
Einl KAU Psych_Fortb_01-04 2020-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 527.2 KB

 

Mi

12

Feb

2020

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Beautiful Boy

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.
Thema des Films: Drogensucht.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: (040) 5555 588 716 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Download
Flyer
K-MO_Flyer_IM-Berlin-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Di

18

Feb

2020

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

Do

20

Feb

2020

 

Vernissage zur Fotoausstellung BIPOLAR

 

14:00 Uhr

Veranstalter: Heike Stricker, gefördert durch das Asklepios Klinikum, der Caritas in Brandenburg und der Delphin-Apotheke
Auszug: Die Künstlerin stellt ihre Werke über die Bipolare Störung der Öffentlichkeit vor. Untermalt werden die Fotografien durch literarische Texte von Torsten Gränzer. Zur Vernissage gibt einen musikalischen Beitrag von den Brandenburger Künstlern Sara Pieper und Clemens Kießig.

Am Informationstisch können Sie sich durch weiteres Material über die Bipolare Störung informieren.

Die Ausstellung kann bis 17.04. an folgenden Tagen besucht werden:

Donnerstag: 13-17 Uhr

Freitag: 13-15 Uhr

Veranstaltungsort: Asklepios Klinikum Brandenburg, Haus 18, Bibliothek, Anton-Saefkow-Allee 2, 14772 Brandenburg an der Havel

 

Download

 

Flyer

 

Flyer Fotoausstellung Heike Stricker.pdf

 

Adobe Acrobat Dokument 227.7 KB

Downloa

 

April 2020

Mo

06

Apr

2020

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (Termin 4 von 11)

17:00 bis 19:00 Uhr - Thema im April:
Psychopharmaka in der Jugend

Veranstalter: Berliner Kooperationsnetzwerk Kritischer Umgang mit Psychopharmaka [siehe Flyer]

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog. Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Anmeldung, Keine Kosten.

Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer & Termine
FINAL-Trialog-Neu-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Di

21

Apr

2020

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

22

Apr

2020

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Systemsprenger

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.
Thema des Films: Verletzte Kinderseele

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: (040) 5555 588 716 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Download
Flyer
K-MO_Flyer_IM-Berlin-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Dezember 2019

 

Mo

09

Dez

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (10 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Neue Medikamente - Neue Hoffnungen? Cannabidiol & Co

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

 

Di

17

Dez

2019

 

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

 

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg

 

Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

 

 

November 2019

Fr

01

Nov

2019

20 Jahre Berliner Krisendienst – Veränderungen, Grenzen, Herausforderungen der Krisenversorgung in Berlin

15:00 bis 18:30 Uhr (ab 14:15 Uhr Einlass)

Veranstalter: Berliner Krisendienst

Auszug: Der Berliner Krisendienst feiert am 1. November sein 20jähriges Bestehen und wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Unsere Festveranstaltung zum Thema „20 Jahre Berliner Krisendienst –Veränderungen, Grenzen, Herausforderungen der Krisenversorgung in Berlin“ findet ab 15 Uhr im Rathaus Charlottenburg statt.
In der beigefügten Einladung finden Sie alle Informationen zum Programm (siehe PDF).

Anmeldung bis 30. September via k.riedesser@berliner-krisendienst.de

Veranstaltungsort: Festsaal Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100,

10585 Berlin-Charlottenburg (U7 Richard-Wagner-Platz)

Download
Einladung & Programm
Einladung_Berliner_Krisendienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.3 KB

Mo

04

Nov

2019

Jahrestagung 2019: Aktionsbündnis Seelische Gesundheit

11:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Save the date!

Weitere Inhalte folgen.

Veranstaltungsort: Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Do

07

Nov

2019

Angehörigen-Akademie: Psychopharmaka und alternative Modelle (Infoveranstaltung)

15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker LV Berlin e.V.
Auszug: Sind psychiatrische Psychopharmaka alternativlos? Angesichts der um ca. 25 Jahre reduzierten Lebenserwartung von Menschen mit ernsten psychiatrischen Diagnosen suchen viele nach Alternativen zu potenziell toxischen Psychopharmaka. Um vorhandene und quälende Probleme in den Griff zu bekommen, suchen sie vor allem nach Alternativen zu Neuroleptika (Antipsychotika), Antidepressiva (Thymoleptika) und Phasenprophylaktika (Stimmungsstabilisatoren).
Wie wirken diese Substanzen? Mit welchen unerwünschten Wirkungen ist zu rechnen? Wie kündigen sich chronisch werdende und evtl. lebensbedrohliche „Neben“-Wirkungen an? Mit welchen Entzugsproblemen ist zu rechnen? Wie können diese minimiert werden? Welche Formen alternativer Krisenbewältigung gibt es? Welche werden in Kliniken angeboten? Welche alternativen Modelle institutionalisierter Unterstützung gibt es, welche alternativen Bewältigungsformen im Rahmen organisierter Selbsthilfe und welche alternativen individuellen Herangehensweisen mit oder ohne Arzt bzw. Ärztin? Was tun, wenn man die Erfahrung gemacht hat, dass man derzeit ohne diese Psychopharmaka nicht zurechtkommt? (Referenten & Moderation: siehe Flyer)

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01
Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf (U7 Blissestraße)
PS:
Die Veranstaltungen der Angehörigen-Akademie sind grundsätzlich offen für alle Interessierten!

Download
Flyer A4 mit Details
Psychopharmaka_und_alternative_Modelle.p
Adobe Acrobat Dokument 33.9 KB

Mo

11

Nov

2019

Wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Selbsthilfeorganisationen sind gefragte Partner wenn es um die Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung geht. Sie sollen die Sicht der Betroffenen, der Nutzerinnen und Nutzer von gesundheitlichen Leistungen und derjenigen einbringen, die Hilfe benötigen Selbsthilfeorganisationen fordern diese Partizipation auch zunehmend ein. Sie werden vom Gesetzgeber in dieser Rolle auch zunehmend eingebunden.
Um aber aktiv mitarbeiten, mit beraten und entscheiden zu können, brauchen die Aktiven aus den Selbsthilfegruppen einen Einblick in die Art und Weise, wie die Entscheidungen zustande kommen, wer was regelt und wo ggf. die eigenen Anliegen eingebracht werden können:

  • Was bedeutet Selbstverwaltung im Gesundheitswesen?
  • Welche Rolle haben Berufs- und Standesverbände z.B. KVen oder Ärztekammern?
  • Wer entscheidet über die Arztsitze in einem Land
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel von Krankenkassen und Leistungsanbietern

Mit Selbsthilfeorganisationen, Patientenvertreter/innen aus Verbänden und Mitarbeiter/innen aus gesundheitspolitischen Organisationen wollen wir Fragen aufgreifen, die Aktive in Selbsthilfe für ihre Arbeit benötigen.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: wassink@sekis-berlin.de o. (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Mo

11

Nov

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (9 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Reduktion und Sozialprofis - Zwischen Skepsis und Support

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Nov

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Das weisse Rauschen

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

13

Nov

2019

Veranstaltungsreihe zur UN-BRK: MENSCHEN.RECHTE.

18:00 bis 21:00 Uhr

Wie die Un-Behindertenrechtskonvention die Gesellschaft verändert. Zwischenbilanz mit Aussicht.

  • Thema am 13. November: Menschenrechte durchsetzen (Art. 33 ff.)

Programm & Anmeldung siehe Flyer.

Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestraße 9–13, 14165 Berlin-Zehlendorf

Download
Programm & Anmeldung
FDST-LPB_Menschen-Rechte-10-Jahre-UN-BRK
Adobe Acrobat Dokument 301.1 KB

Mo

18

Nov

2019

Symposium Zukunft der Selbsthilfe & Festakt 40 Jahre Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

15:00 Uhr (Symposium), 18:00 Uhr (Festakt)

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

Auszug: Vor 40 Jahren, am 29.06.1979, wurde die Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V. als Vereinigung der Selbstvertretung für Menschen mit chronischen Krankheiten und Behinderungen gegründet. Am 18.11.2019 ist nun Zeit zum Feiern im Roten Rathaus von Berlin! Im Symposium zur Zukunft der Selbsthilfe möchten wir mit Ihnen gemeinsam und Impulsgeber_Innen aus der Selbsthilfe zu aktuellen Themen diskutieren und die Ergebnisse anschließend in einem Plenum präsentieren. Parallel zeigt eine Ausstellung vor Ort einige Leuchtturm-Projekte aus der Selbsthilfe. Zum Festakt ab 18 Uhr schauen wir gemeinsam mit unseren Gästen auf Geleistetes und Kommendes. Dabei knüpft unser Moderator und Musiker Graf Fidi inspirierende Verbindungen zwischen Menschen und Themen, Sie erleben Blitzlichter unterschiedlichster Art und Inhalt. Ab 20 Uhr lädt die LV Selbsthilfe Berlin ihre Gäste ein, den Abend bei Imbiss und Getränken gemeinsam ausklingen zu lassen, sich dabei noch besser kennenzulernen und neue Verbindungen zu knüpfen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat die Schirmherrschaft für diesen Tag übernommen (mehr Info: Siehe PDF).

Bitte anmelden: 40jahre@lv-selbsthilfe-berlin.de oder (030) 27 59 25 25

Veranstaltungsort: Rotes Rathaus Berlin, Rathausstraße 15, 10178 Berlin-Mitte

Download
Postkarte mit Programmdetails
40JahrePostkarte-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 854.6 KB

Di

19

Nov

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

he Mitgliederbereich

Do

21

Nov

2019

Angehörigen-Akademie: Psychosoziale Patientenverfügung (Infoveranstaltung)

15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Angehörige psychisch Kranker LV Berlin e.V.
Auszug: Mit einer rechtzeitig verfassten Psychosozialen Patientenverfügung (PsychPaV) dokumentieren wir, wie im Fall einer psychischen Krise unseren Optionen gemäß verfahren werden soll. Und wir bestimmen, wie wir gegebenenfalls nicht behandelt werden dürfen, sollten man uns als »selbstbestimmungsunfähig« diagnostizieren. Diese Bestimmung wird im 2009 reformierten BGB »Patientenverfügung« genannt.
Herkömmliche Vorausverfügungen sind meist auf unumkehrbare Hirnschädigungen und Sterbeprozesse ausgerichtet und sparen den psychosozialen Bereich komplett aus (einschließlich die Verabreichung von Psychopharmaka in Alten- und Pflegeheimen). Die PsychPaV eignet sich sowohl zur eigenständigen Verwendung für Personen, die eine Verfügung nur für den psychosozialen Bereich verfassen wollen, als auch zur Ergänzung herkömmlicher Vorausverfügungen. Die Wiederkehr des Elektroschocks, den Psychiater*innen – ebenso wie Psychopharmaka – zwangsweise verabreichen wollen, macht die Notwendigkeit einer PsychPaV aktueller denn je.
Was ist das Besondere der PsychPaV? Wie wird sie erstellt, damit im Krisenfall gemäß unseren Optionen gehandelt wird? (Referenten & Moderation: siehe Flyer)

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de oder (030) 86 39 57 01
Veranstaltungsort: Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin-Wilmersdorf (U7 Blissestraße)
PS:
Die Veranstaltungen der Angehörigen-Akademie sind grundsätzlich offen für alle Interessierten!

Download
Flyer A4 mit Details
Psychosoziale_Patientenverfuegung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.2 KB

Do

28

Nov

2019

Ohne Moss nix los! Förderung der Selbsthilfe durch die Krankenkassen

18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.
Auszug: Sie erhalten an diesem Abend einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen und Voraussetzungen, über die Antragsfristen, Antragsunterlagen sowie die Förderformen und die Nachweisführung.
Referent: Detlef Fronhöfer, AOK Nordost

Kein Eintritt. Anmeldung unter (030) 85 99 51 - 330/-333 oder selbsthilfe@nbhs.de

Veranstaltungsort: Nachbarschaftshaus Friedenau, Schulungsraum 4.09,

Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin

 

August 2019

Fr

16

Aug

2019

Seminar für Angehörige Bipolarer: Spagat zwischen helfen wollen und Grenzen setzen (in Hamburg)

16.08. und 17.08. (Freitag & Samstag)

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS)

Auszug: Ob Partner/Partnerin, Tochter, Sohn, Vater, Mutter, Bruder, Schwester oder Freund: Angehörige sind eine wichtige Stütze für bipolar erkrankte Menschen.

Von einer Bipolaren Störung sind in Deutschland fast zwei Millionen Menschen direkt betroffen. Doch nicht nur sie leiden unter ihrer Krankheit, sondern das gesamte soziale Umfeld ist mit einbezogen. Die Angehörigen stehen oft ganz allein da. Allein mit ihrer Hilflosigkeit, allein mit ihren Ängsten und allein mit dem Gefühl, von der Verantwortung erdrückt zu werden.

Angehörige können den Behandlungsverlauf des Erkrankten positiv mit beeinflussen, benötigen dazu jedoch ihrerseits Information über die Erkrankung und konkrete Verhaltenstipps für den Umgang mit dem Erkrankten. (Weiteres im Flyer)

Kosten: 80 € bis 100 €

Information & Anmeldung: siehe Flyer

Veranstaltungsort: Asklepios Klinikum Harburg, Zentrum für seelische Gesundheit, Eißendorfer Pferdeweg 52,  21075 Hamburg, Haus 1, Medienzentrum Saal 1-3

Download
Flyer: Programm & Anmeldung
Angebote_fuer_Angehoerige.pdf
Adobe Acrobat Dokument 816.0 KB

 

Sa

17

Aug

2019

MUT-TOUR - Aktionstag in Berlin

10:00 Uhr - Start Mitfahr-Aktion am Brandenburger Tor

10:30 Uhr - Start Aktionstag Boulevard Steglitz

Veranstalter: Die deutschlandweite MUT-TOUR

Zur MUT-TOUR: Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm, bei dem sich depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen. Dabei erleben die Teilnehmer gemeinsam leistungsdruckfreien Sport, Struktur und Natur. Somit eröffnet die MUT-TOUR neue Wege in der Gesundheitsprävention. Während ihrer Etappenwege teilen die Teilnehmer ihre positiven Erfahrungen mit Journalisten und leisten dadurch einen Beitrag für einen unverkrampften Umgang mit Depression als Erkrankung. Das Ziel ist es, einmal in einer Gesellschaft zu leben, in der angst- und scham-frei mit psychischen Erkrankungen umgegangen wird. Die aktuelle MUT-TOUR startet am 15.06. in Fulda und endet am 01.09.2019 in Braunschweig.
Zum Aktionstag in Berlin: Am 17.08. kommt erneut die MUT-TOUR nach Berlin und lädt zu einer öffentlichen Mitfahr-Aktion ein. Setzt gemeinsam mit unserem MUT-TOUR Tandemteam radelnd ein Zeichen für mehr Offenheit im Umgang mit Depressionen. Am Boulevard Berlin in Steglitz werden wir zusätzlich mit interessierten Bürger*innen über Infostände in Austausch kommen. Die Teilnahme an der öffentlichen Mitfahr-Aktion ist ohne Anmeldung möglich. Einfach mit dem eigenen Rad vorbeikommen, mitradeln und anderen Mut machen!

Veranstaltungswebseite

Mitfahr-Aktion: Brandenburger Tor Berlin

Aktionstag: Boulevard Berlin Steglitz, Schloßstr. 10, 12163 Berlin, am Harry-Bresslau Park

Download
Flyer Aktionstag Berlin
MT19_ATBerlin_Programm_digital.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Mitmach-Flyer für MUT-TOUR
MUT-TOUR_2019-Mitmachen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.4 KB

Sa

31

Aug

2019

Bürgerdialog - psychische Erkrankungen (in Fußgängerzone)

11:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: bipolaris e.V.

Auszug: Wichtige Organisationen der psychosozialen Versorgung Berlins informieren interessierte BürgerInnen in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße zu den Themen psychische Erkrankungen und seelische Krisen. Wir möchten mit der Bevölkerung spontan ins Gespräch kommen und entstigmatisierend für einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen werben. Mit dabei sind:

Gefördert durch die BARMER.

Veranstaltungsort: Fußgängerzone vor den Wilmersdorfer Arcaden, Wilmersdorfer Straße 46, 10627 Berlin, Nahe U-Bhf. Bismarkstraße (barrierefrei)

Download
Bürgerdialog: Plakat
2019 08 13 Buergerdialog_Plakat_A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.9 KB

MÄRZ 2019

Di

05

Mär

2019

Patienten-Rechte im Patientenrechtegesetz

15:00 bis 17:00 Uhr

Referentin: Katrin Ulmer, Büroleiterin der Patientenbeauftragten für Berlin

Auszug: Das Patientenrechte-Gesetz liegt nun schon einige Jahre vor. Dennoch machen Selbsthilfegruppen die Erfahrung, dass diese Rechte nicht allen bekannt sind. Wichtige Elemente sind:

  • Regelungen des Behandlungs- und Arzthaftungsrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch
  • Förderung der Fehlervermeidungskultur
  • Stärkung der Verfahrensrechte bei Behandlungsfehlern
  • Stärkung der Rechte gegenüber Leistungsträgern
  • Stärkung der Patientenbeteiligung
  • Klärung von Vorgaben für Patienteninformationen

Was das im Einzelnen genau bedeutet, möchten wir vorstellen und auf Fragen zur Umsetzung eingehen, damit Aktive in Selbsthilfegruppen die neuen Regelungen aktiv einfordern und ihre Mitglieder informieren können.

Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter: wassink@sekis-berlin.de o. (030) 890 285 37

Veranstaltungsort: SEKIS, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin-Charlottenburg

Mo

11

Mär

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (3 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Kindheit und Psychopharmaka

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Mär

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Treppe aufwärts

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Do

14

Mär

2019

Fachtag: Arbeit - Macht - Selbstbestimmung

10:00 bis 16:30 - 6. Fachtag vom Fachausschuss Arbeit der DGSP

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.

Auszug: Durch Arbeit zu einer selbstbestimmten Teilhabe! Zugängliche Arbeitsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen der Förderung von persönlicher Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe einerseits und erforderlicher Wirtschaftlichkeit von Erwerbsarbeit andererseits. Dies führt zu Herausforderungen und vielen Fragen im Umgang mit Macht und Ermächtigung bei allen Beteiligten.

  • Wer bestimmt und entscheidet wann was?
  • Brauchen Menschen mit psychiatrischen Diagnosen einen geschützten Rahmen zum Arbeiten oder eine individuelle Begleitung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt?
  • Führt das Bundesteilhabegesetz BTHG) zu Verbesserungen, und ermöglicht es mit den »Anderen Leistungsanbietern « passgenauere Angebote?
  • Oder führt das BTHG dazu, dass etablierte Angebote nicht mehr fortgeführt werden können – so wie für die Zuverdienstprojekte befürchtet?

Schwerpunkt der diesjährigen Tagung sind angesichts dieser Fragen die Perspektive der Nutzer*innen und die veränderten Rahmenbedingungen.

Kosten 60-110 € (inkl. Verpflegung), Anmeldung hier

Veranstaltungsort: GLS Campus Berlin, Kastanienallee 82, 10435 Berlin

Download
Flyer mit Programm
DGSP_Fachtag_Arbeit_2019_Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Di

19

Mär

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Februar 2019

Mo

04

Feb

2019

MUT-TOUR Foto-Ausstellung

04. Februar - 22. März 2019

Auszug: Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Zwischen Juni und September 2018 fuhren unsere Tandem-Teams zum sechsten Mal 7.250 km durch ganz Deutschland – für ermutigende Öffentlichkeitsarbeit. Sehen Sie schöne Momente aus ganz Deutschland! Die MUT-TOUR macht Sinn, macht Spaß, macht Mut! Mach mit.

  • Vernissage der Foto-Ausstellung am Montag, 04. Februar 2019, 17.00 Uhr
    Zu sehen sind schöne Etappen-Momente aus ganz Deutschland! Die Ausstellung gibt der Krankheit Depression ein Gesicht und setzt ein Zeichen. Ein Zeichen gegen das Stigma seelischer Erkrankungen und für das Sport-Treiben in der Gemeinschaft. So macht die künstlerische Ausstellung vor allem eines: Stimmung und gute Laune!

Veranstaltungsort: oskar | freiwilligenagentur lichtenberg, Weitlingstr. 89, 10317 Berlin

Zur Veranstaltungsseite

Download
Einladungsflyer
oskar_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB

Mo

11

Feb

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (2 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Was erzeugt Sinn? Medikamente, Symptome und Sinnsuche

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Mi

13

Feb

2019

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Neben der Spur - Von der Depression aus der Bahn geworfen

Ab 17:30 Uhr

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 03871–211 4109 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Di

19

Feb

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

 

Mo

14

Jan

2019

Psychopharmaka? Kritischer Trialog (1 von 10)

17:00 bis 19:00 Uhr

Thema diesmal: Beim Arzt in der Sprechstunde - Verhandeln statt Behandeln

Auszug: In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)
Veranstaltungsort: Schiller-Bibliothek, Müllerstr. 149, 13353 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs 2019
Flyer-Psychopharmaka-Kritischer-Trialog-
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Di

15

Jan

2019

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

Die Januar-Sitzung entfällt!
Die monatliche Vorstandssitzung entfällt, da es seit der letzten Sitzung im Dezember kaum wesentliche Neuigkeiten gab.
Wir sitzen stattdessen an den Förderanträgen und stundenlang vor Excel ;-)
Die nächste Sitzung findet wieder im Februar statt.

Sa

19

Jan

2019

Ohne Moos nix los - Finanzierungsmöglichkeiten für die Selbsthilfe

10:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Benötigt Ihre Gruppe einen eigenen Flyer oder Gelder für Weiterbildungen zum Beispiel beim Arbeitskreis Fortbildung in der Selbsthilfe? Selbsthilfegruppen mit gesundheitsbezogenen Themen haben die Möglichkeit, finanzielle Förderung durch die Krankenkasse zu erhalten. Sie werden an diesem Abend erfahren, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen und wo die Anträge dann gestellt werden können.

Referentinnen: Sabine von Wegerer, Katarina Schneider

Kosten: 12 €

Anmeldung: selbsthilfe@nbhs.de oder (030) 859 339/333

Veranstaltungsort: Selbsthilfetreffpinkt im Nachbarschaftshaus Friedenau,

Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin

Fr

25

Jan

2019

10 Jahre Bipolar-Tagesklinik – Den Lebensstil als Chance erkennen!

14:00 bis 17:30 Uhr

Auszug: Es ist uns eine außerordentliche Freude und Ehre, Sie zum Jubiläum der Tagesklinik für Bipolare Störungen im Vivantes Humboldt-Klinikum begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit bipolaris wollen wir mit Ihnen feiern, und zwar unter dem Motto „10 Jahre Bipolar-Tagesklinik – Den Lebensstil als Chance erkennen“.

Schon seit über 10 Jahren engagieren wir uns aus vollstem Herzen für an bipolaren Störungen Erkrankte und deren Angehörige. Selbstverständlich haben wir uns in dieser Zeit fachlich und qualitativ weiterentwickelt. Dennoch steht bei uns der einzelne Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen nach wie vor im Vordergrund. Wir wollen weiter aufeinander zugehen, miteinander sprechen, voneinander lernen. [weiter im Flyer...]

Mit Vorträgen, Infoständen und Workshops, zu letzteren ein Auszug:

  • Begegnungen auf Augenhöhe – Betroffene wünschen sich von Profis
  • Den Lebensstil als Chance erkennen – Profis wünschen sich von Betroffenen
  • Gespräche mit und ohne große(n) Emotionen – Profis wünschen sich von Angehörigen
  • Uns teilhaben lassen – Angehörige wünschen sich von Profis
  • Versetzt euch mal in unsere Lage! – Betroffene wünschen sich von Angehörigen
  • Versetzt euch mal in unsere Lage! – Angehörige wünschen sich von Betroffenen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsort: Vivantes Humboldt-Klinikum, Bibliothek und Tagesklinik, Am Nordgraben 2, 13509 Berlin-Reinickendorf

Download
Einladung & Programm
181221 Einl HUK 10J_Bipolar-Tagesklinik
Adobe Acrobat Dokument 469.7 KB

Fr

25

Jan

2019

SchauSpielerisch zu mehr Selbstbewusstsein

Jeweils 16:00 bis 18:00 Uhr

Wer Leonies Schauspielkurs nicht schon beim bipolaris-Infotag PLUS im Oktober 2018 kennengelernt hat, hat hier erneut die Gelegenheit.

Auszug: In diesem Kurs kannst Du Dein Selbstvertrauen mit Hilfe von Schauspielübungen stärken und gleichzeitig Spaß in der Gruppe haben. Du benötigst weder Vorerfahrung im Bereich Schauspiel, noch musst Du besonders extrovertiert sein. Aber Du darfst es! Hier gibt es Raum für Jede/n, um sich auszuprobieren und die eigene Wahrnehmung zu stärken. In einer vertrauensvollen Atmosphäre kannst Du lernen, ganz im Moment zu sein. Erlebe dich mit anderen in Interaktion und Improvisation! Speziell sensible, schüchterne und wilde Menschen sowie alle, die sich mal etwas Neues trauen möchten, sind herzlich willkommen.

  • 6 Freitage:
  • Januar: 25.01.
  • Februar: 01.02., 08.02., 15.02., 22.02.
  • März: 01.03.

Kosten 60-80 €. Anmeldung: leonie.benjamin@gmx.de oder 0157 - 71311779

Veranstaltungsort: Freiwilligenzentrum der Diakonie, Schönhauser Allee 141,

10437 Berlin, U-Eberswalder Str.

Letztes Update: Die Termine am 11.01. und 18.01. sind entfallen.

Download
Flyer
Schauspielkurs 2019 (v).pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

 

Sa

26

Jan

2019

Auftaktveranstaltung Fortbildungen in der Selbsthilfe 2019

11:00 bis 16:00 Uhr

Auszug: Selbsthilfe – mehr als nur im Gespräch miteinander sein?
Oder mit welchen Methoden arbeiten Selbsthilfegruppen sonst nochDie Urform der Selbsthilfe ist die Gesprächsgruppe, die auch heute noch entscheidend die Wirksamkeit der Arbeit in den Selbsthilfegruppen prägt. Doch neben dem Gespräch werden mittlerweile viele andere Methoden eingesetzt, mit denen die Mitglieder in den Gruppen ihre Arbeit nach innen und außen weiterentwickeln. Selbsthilfegruppen spielen Theater, gestalten ihre Freizeit gemeinsam, unterstützen sich ganz praktisch in schwierigen Lebensphasen oder vermitteln sich Methoden zur Entspannung und Stressabbau – die Palette der Möglichkeiten scheint schier unendlich ......
Unsere Eröffnungsveranstaltung soll diesmal zu einem Forum des Austausches über die unterschiedlichen Arbeitsformen in der Selbsthilfe werden. Welche haben sich bewährt, wie lassen sie sich übertragen und wo stoßen bestimmte Methoden auch an Grenzen?

Für einen kleinen Imbiss bzw. Mittagstisch besteht in  der Mittagspause die Gelegenheit, sich am Veranstaltungsort preiswert zu versorgen.
Anmeldung: (030) 8019 7514 (Selbsthilfekontaktstelle Steglitz-Zehlendorf)

Veranstaltungsort: Villa Donnersmarck, Schädestr. 9 -13, 14165 Berlin

 

Oktober 2018

Do

11

Okt

2018

Home Treatment - GEMEINSAM HANDELN!

10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Der Paritätische GV, Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. (DVGP), Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP)

Auszug: Home Treatment – eine aufsuchende und multiprofessionelle Unterstützung im Lebensfeld der Betroffenen. Die Verbände möchten mit der Veranstaltung „Home Treatment – GEMEINSAM HANDELN!“ Anregungen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis aufzeigen. Psychisch erkrankte Menschen geraten oftmals in die „Mühlen“ der Institutionen. Verzögerungen, isolierte Einzelmaßnahmen, Verschlimmerung der Krankheit oder gar Chronifizierung drohen. Viele werden aus ihrem persönlichen Umfeld und den stützenden Netzwerken gerissen. Psychisch kranke Menschen wollen selbstbestimmt entscheiden, von wem und in welchem persönlichen Lebensumfeld sie bei Bedarf notwendige Behandlungs- und Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen können. [Mehr Details auf der Webseite]

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit psychischer Erkrankung, Angehörige und Bezugspersonen, Leistungserbringer, Leistungsträger, Mitarbeitende in Ministerien sowie politische Akteure.

Anmeldung bis 25. September: Zum Anmeldeformular. 50€ Tagungsbeitrag, 20€ für Psychiatrie-Erfahrene.

Verantstaltungsort: Tagungshotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße 30,

10115 Berlin

Download
Programm
Programm_HP_akt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.6 KB

 

September 2018

Sa

01

Sep

2018

Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation

14:00 Uhr (Begleitprogramm am 31. August)

Auszug: Zum 7. Mal veranstalten die 14 Verbände des Kontaktgespräches Psychiatrie am ersten Septemberwochenende die Veranstaltung »Gegen das Vergessen – Aus der Geschichte lernen«. »Euthanasie« und Zwangssterilisation von Menschen mit Behinderungen wurden in der NS-Diktatur möglich, nachdem sie zuvor als »unheilbar« und »lebensunwert« erklärt wurden. Mindestens 200.000 psychisch kranke und behinderte Menschen wurden während der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen des »Euthanasie«-programms umgebracht.

Veranstaltungsort: Philharmonie, Tiergartenstr. 4, 10785 Berlin

Mo

03

Sep

2018

Definitiv antidepressiv - SchauSpielerisch zu mehr Selbstbewusstsein

5 Termine immer montags - jeweils 18:30 bis 20:30 Uhr

Auszug: Das Selbstbewusstsein mit Hilfe von Schauspielübungen stärken, sich ausprobieren, die eigene Wahrnehmung verbessern und dabei Spaß in der Gruppe haben. Hier gibt es Raum für Jede/n: Sei so wie Du bist! Hier darf es laut und leise sein. Wild und zaghaft. Mutig und furchtsam. Ernst und verspielt. In einer vertrauensvollen Atmosphäre lernen, ganz im Moment zu sein und Freude an der Interaktion und Improvisation mit anderen zu haben. Speziell sensible Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie alle Menschen, die sich mal etwas Neues trauen möchten, sind herzlich willkommen.

Kosten: 30 € für 5 Termine.

Anmeldung bis 29. August via (030) 499 87 09 10 oder selbsthilfe.bewegt@hvd-bb.de

Zur Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum Pankow, Großer Gruppenraum 1. OG,

Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin

Download
Flyer
Schauspielkurs ab 3. September 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.2 KB

Do

06

Sep

2018

DGBS Jahrestagung 2018 (Hamburg)

6. bis 8. September 2018

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V.

Thema: "Wo ist Bipolarität zuhause? Was ändert sich durch Hometreatment?"
Auszug: Wo ist die Bipolarität beheimatet - in Kultur, Gesellschaft, Familie, Trialog, Versorgungssystem? Wie ist sie zu verstehen, zu behandeln, zu begleiten, zu vermitteln, mit ihr zu handeln und zu leben?
Die Hilfe-Landschaft verändert sich, "stationsäquivalente Akutbehandlung" und Hometreatment eröffnen neue Möglichkeiten. Doch das erfordert ein Umdenken bei Krankheitsverständnis und Beziehungskultur, verlangt Respekt gegenüber Familie und sozialer Heimat. Betrifft alle - Patienten/Erfahrene, Angehörige, Profis und Peers. Bedeutet neue Chancen für Medikation, Psychotherapie, Genesungsbegleitung, Selbsthilfe. [...]
  • 6. September: Auftaktveranstaltung, Selbsthilfetag
  • 7.-8. September: Trialogische Jahrestagung
Zur Veranstaltungsseite mit Programm

Veranstaltungsort: Campus Universität Hamburg, "Von-Melle-Park", 20146 Hamburg, nahe dem Dammtor-Bahnhof
Bitte die Raumänderungen beachten:

Download
Info zu Raumänderungen (03.09.)
JT-18-Raumänderungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

 

Mo

10

Sep

2018

Welttag der Suizidprävention - 10. September

Auszug: Die Weltgesundheitsorganisation WHO initiierte am 10. September 2003 den Welttag der Suizidprävention mit der Begründung, dass Suizid eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt darstellt. Der Aktionstag wird seither jährlich von der International Association for Suicide Prevention (IASP) durchgeführt. Die WHO kritisiert, dass Suizidprävention in vielen Ländern nur unzureichend betrieben wird. Sie betont, dass in vielen Gesellschaften Suizid nicht als fundamentales Problem wahrgenommen wird und dass es ein Tabu ist, das Thema offen anzusprechen.

 

Veranstaltungen in der Gedächtniskirche

Veranstaltungsort: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin

  • 14.00-18.00 Uhr: „Markt der Hilfsangebote“ (an der Gedächtniskirche)
  • 18.00-19.15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Suizidtoten
  • ab 19.30 Uhr: Benefiz-Konzert
  • ab 19.30 Uhr: Theaterstück „Kein Dach, kein Boden“ im Alten Turm

Veranstaltung im Columbia Theater

Veranstaltungsort: Columbia Theater, Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin

  • ab 17.30 Uhr: Die Party mit Jonas Monar und [U25]

Zur Veranstaltungsseite

(Hier gibt es Hilfsangebote & Beratung bei Suizidgedanken)

Mo

10

Sep

2018

Psychopharmaka? Kritischer Trialog: Medikamentenreduktion

18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltungsreihe (Termin 7 von 10)

Thema diesmal: Medikamentenreduktion: Angst vor der Krise oder Mut zum Scheitern?

In den letzten Jahren werden zunehmend kritische Stimmen zum Thema Psychopharmaka laut. Die Treffen dienen dem offenen Austausch von Erfahrungen mit Psychopharmaka im gleichberechtigten und vielstimmigen Trialog.
Dieser richtet sich an Menschen mit seelischen Krisen. Ebenso sind Menschen aus deren Umfeld eingeladen (z.B. Angehörige, Nachbarn, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen). Jede Veranstaltung wird trialogisch vorbereitet und geleitet und kann einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Trialog findet an jedem 2. Montag im Monat in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr statt (außer Juli/August – Sommerpause)

Veranstaltungsort: Kellerkinder, Ebertystr.8, 10249 Berlin

Download
Flyer und Termine des Psychopharmaka-Trialogs
2018 01 08 Trialog Psychopharmaka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 447.7 KB

Mi

12

Sep

2018

Gründung: Neue Bipolar-Selbsthilfegruppe in Friedrichshain

18:00 bis 20:00 Uhr

Zur Gründung: Zum Infotreffen der SHG "Die Lerchen" stellt sich Jürgen, der Initiator der Gruppe, sowie der Selbsthilfe Treffpunkt selbst (SEKIS) vor und auch von politischer und professioneller Seite gibt es Inputs. Für eine lebhafte Diskussion im Anschluss ist genügend Raum.
Zur Gruppe: Siehe Flyer und Gruppenseite - Kontakt: lerchen@bipolaris-mail.de
Veranstaltungsort: Selbsthilfe-Treffpunkt Friedrichshain-Kreuzberg, Boxhagener Straße 89, 10245 Berlin (Klingel am Hauseingang rechts neben dem Ladenlokal)
Download
Flyer & Details
2018 SHG Lerchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.2 KB

Di

18

Sep

2018

bipolaris-Treffen (Vorstandssitzung)

11:00-14:00 Uhr im Büro Charlottenburg
Jedes bipolaris-Mitglied ist zu den bipolaris-Treffen, die gleichzeitig auch Vorstandssitzungen sind, herzlich eingeladen.

Büro Charlottenburg, siehe Mitgliederbereich

Mi

19

Sep

2018

Filmreihe Irrsinnig Menschlich: Vergiss dein Ende

Ab 17:30 Uhr - Thema: Pflegende Angehörige

Veranstaltungsreihe zum Thema Seelische Gesundheit.

Eintritt 5 € - Kartenreservierung: 030 / 96 24 31 00 oder online

Veranstaltungsort: CineMotion Berlin-HohenschönhausenWartenberger Straße 174, 13051 Berlin

Mi

19

Sep

2018

Autorenlesung: "Party im Kopf"

19:00 bis 20:30 Uhr

Veranstalter: Schlosspark-Klinik, Park-Klinik Sophie Charlotte

Auszug: Peter Mannsdorff liest aus seinem letzten Roman "Party im Kopf", in dem aus der Perspektive eines 13-jährigen Jungen die manisch-depressive Störung des Vaters sehr lebensnah und mit Leichtigkeit thematisiert wird. Die Autorenlesung ist für Patienten, Angehörige und andere Interessierte gedacht.

Veranstaltungsort: In der Cafeteria der Schlosspark-Klinik, Saal 1, Heubnerweg 2,

14059 Berlin-Charlottenburg

Download
Einladung & Anfahrt
Autorenlesung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.9 KB

 

August 2018

Fr

03

Aug

2018

DER LAUF & DER MARKT für seelische Gesundheit

Sportlich aktiv sein, gute Musik hören oder sich über seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen informieren; alles ist am 3. August auf dem Tempelhofer Feld möglich.
Weitere Infos: www.DER-MARKT.berlin

Siehe auch: Impressionen vom MUT-Lauf 2017
Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld (Haupteingang), Columbiadamm 124, 10965 Berlin

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern - Mitwirkende, Besucher und Helfer!
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern - Mitwirkende, Besucher und Helfer!

Sa

04

Aug

2018

Selbsthilfe-Festival Berlin 2018

14:00 bis 18:00 Uhr

Begegnen Sie engagierten Menschen aus allen Bereichen der Berliner Selbsthilfe. Ein Festival zum Mitmachen und neugierig werden.
Siehe auch: selbsthilfe-festival-berlin.de

Und auf Facebook: www.facebook.com/Selbsthilfefestival
Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld (Haupteingang), Columbiadamm 124, 12101 Berlin

Sa

11

Aug

2018

MUT-TOUR Aktionstag: Infomeile und Mitfahr-Aktion für mehr Offenheit mit Depression!

10:00 bis 17:00 Uhr

Auszug: Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, bei dem sich Menschen mit und ohne eigene Erfahrungen mit Depressionen gemeinsam auf Rädern, in Kayaks und zu Fuß durch Deutschland bewegen und Öffentlichkeitsarbeit leisten. Am 11. August startet ein Tandem-Team der MUT-TOUR in der Wilmersdorfer Straße mit dem Etappen-Endziel in Erfurt. Neben einer Informationsmeile, bei der sich verschiedene Partner aus dem Bereich Seelische Gesundheit vorstellen, gibt es eine öffentliche Mitfahr-Aktion, bei der das Tandem-Team per Fahrrad begleitet werden kann. Bringen Sie gerne Ihr Fahrrad mit und setzen aktiv ein Zeichen für mehr Offenheit mit psychischen Erkrankungen!

Veranstaltungsseite: www.mut-tour.de/berlin

Veranstaltungsort: Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße 46/127, gegenüber den Wilmersdorfer Arcaden, zwischen U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße und U-Bahnhof Bismarckstraße

Download
Flyer Aktionstag
MT18_Aktionstag_Berlin_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 664.9 KB
Download
Flyer Mitfahr-Aktion
MT18_ATBerlin_Flyer_Mitfahr-Aktion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 663.9 KB

Fr

31

Aug

2018

Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen

Denkmal der Grauen Busse (Foto: Patrick Nieswand)
Denkmal der Grauen Busse (Foto: Patrick Nieswand)

13:00 - 16:30 Uhr

Auszug: Bereits zum 7. Mal laden die 14 Verbände des Kontaktgesprächs Psychiatrie zur Veranstaltung »Gegen das Vergessen: Aus der Geschichte lernen«, dem Begleitprogramm zur Gedenkveranstaltung für die Opfer von »Euthanasie« und Zwangssterilisation (siehe Folgetag). Dieses Jahr bilden die Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in der NS-Zeit den thematischen Schwerpunkt der Veranstaltung [...]

Anmeldung bis 20. August: (030) 652 11 1571, grp@diakonie.de oder via Flyer. Eintritt frei.

Veranstaltungsort: Stiftung Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8,

10963 Berlin, (nahe S-Bhf. Anhalter Bahnhof)

Download
Flyer (Anmeldung & Programm)
Programm_Gedenktag-2018_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 619.5 KB

August 2018

 

Juni 2018

Mi

20

Jun

2018

Selbsthilfemarkt im St. Hedwig-Krankenhaus

13:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: St. Hedwig-Krankenhaus Berlin in Kooperation mit der SHK Berlin Mitte und der KIS Berlin Pankow

Wie schon in den vergangenen Jahren könnt ihr auf dem Selbsthilfemarkt die Gelegenheit nutzen, mit Patienten und Fachkräften ins Gespräch zu kommen und euch im blumenreichen Hof über die zahlreichen Selbsthilfegruppen und Initiativen (siehe Flyer) informieren.

Veranstaltungsort: Am Kesselhaus, St. Hedwig-Krankenhaus, Große Hamburger Straße 5–11, 10115 Berlin-Mitte

Download
Flyer mit Details
Selbsthilfemarkt_Plakat_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 523.1 KB

 

Fr

22

Jun

2018

bipolaris-Mitgliederversammlung & Sommerfest

Ab 16 Uhr
Zur Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder von bipolaris eingeladen.
Zum anschließendem kleinen Sommerfest (ab 18:30 Uhr) sind auch alle Familienangehörigen, Freunde und Selbsthilfegruppenmitglieder eingeladen.
Veranstaltungsort: JeverNeun
Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt gemäß unserer Satzung schriftlich oder per E-Mail.

Sa

23

Jun

2018

Pride Parade 2018: BEHINDERT UND VERRÜCKT!

Auszug: Auch in diesem Jahr wollen wir Behinderte, Verrückte, Eigensinnige und Normalgestörte auf die Straße gehen! Wir wollen uns so zeigen, wie wir sind, und uns feiern! Schon vier Mal haben wir gegen Diskriminierung und Fremdbestimmung von Menschen demonstriert. Auch auf der fünften Pride werden wir für eine Gesellschaft kämpfen, in der niemand als „krank“, „gestört“ und „nicht normal“ benachteiligt oder ausgeschlossen wird.

Mai 2018

Dezember 2017

Fr 01 Dez 2017

Selbsthilfe macht schlau - Hand in Hand für mehr Gesundheitskompetenz

10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: AOK-Bundesverband

Auszug: Auf der Fachtagung [...] wollen wir gemeinsam mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis beleuchten, was die Selbsthilfe im Bereich Gesundheitskompetenz bereits heute alles leistet – und was darüber hinaus noch möglich ist. Eine zentrale Fragestellung lautet: Lässt sich durch eine bessere Vernetzung mit dem professionellen Gesundheitssystem die Gesundheitskompetenz von chronisch kranken und behinderten Menschen noch weiter verbessern?

Anmeldung bis 24.11. via selbsthilfetagung@kompart.de

Veranstaltungsort: AOK-Bundesverband, Rosenthaler Straße 31, 10178 Berlin

Download
Einladung & Programm
251017_SH_Fachtag_Einladung_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.3 KB

Mi

 06

 Dez

2017

 

Nichts über uns ohne uns – Gesundheits-Selbsthilfe im 21. Jahrhundert

 

 

16:00 – 19:30 Uhr (Folgeveranstaltung zum Auftakt 2016)

 

Veranstalter: Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.

 

Auszug: Wir möchten mit Ihnen und unseren Referent*innen ins Gespräch kommen über Entwicklungen, Trends und Formen der (Berliner) Gesundheits-Selbsthilfe. Ständig steigende Anforderungen an die Selbsthilfe und ihre Aktiven, Finanzierungsmöglichkeiten und Fragen der Nachwuchsgewinnung werden ebenso thematisiert wie Vielfalt und neue Formen von Selbsthilfe.

 

Veranstaltungsort: Sozialverband Deutschland e.V. – Bundesverband (SoVD), Stralauer Straße 63, 10179 Berlin

Zur Veranstaltungsseite (mit Programminform

November 2017

Do 02 Nov  2017

Oktober 2017

SA 7.Oktober 2017

Neue Ziele finden: 15. bipolaris-Infotag

11:00 - 16:00 Uhr
Plötzlich ist alles ganz anders ... Manien und Depressionen können alle Lebenspläne über den Haufen werfen. Alle Bereiche sind betroffen: Arbeit, Wohnen, Beziehungen. Ängste und Zweifel nagen. Was kann ich überhaupt noch?
Auf diesem Infotag berichten Menschen, wie es für sie weiterging. Wir hören von ermutigenden Beispielen. Experten stellen Unterstützungsangebote vor.
Veranstaltungsort: Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Haus 20, Veranstaltungsraum 3. Etage ("Tenne"), Landsberger Alle 49, 10249 Berlin

Ein Fahrstuhl ist vorhanden, die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Infos auf der Veranstaltungsseite (Link)

Download
Neue Ziele finden - 15. bipolaris-Infotag Flyer
2017-08_Flyer 15.Infotag Ziele finden_WE
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

 9. bis 15. Oktober

 

Di

 10

.Okt 2017

Bipolar Roadshow 2017, Berlin

Beginn 20:00 Uhr

Veranstalter: DGBS e.V. und bipolaris e.V.

Auszug: Eine kulturelle Veranstaltung zur Information über Bipolare Störungen. Features:

  • Martin Kolbe - „Songs from the Inside“
  • Sebastian Schlösser - Buchlesung „Lieber Matz, dein Papa hat ‚ne Meise“
  • Emily Maguire mit Christian Dunham - „A Bit Of Blue“

Eintritt 10 € - Reservierung via info@dgbs.de

Veranstaltungsort: Passionskirche, Marheinekeplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg

Download
Flyer Bipolar Roadshow
BRS-Flyer-2017-Berlin_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Di

10.

Okt

ober 2017

Psychosen früh erkennen - früh begleiten

9:00 bis 12:00 Uhr

Veranstalter: Charité & Vivantes

Auszug: Psychotische Erkrankungen können -früh erkannt- meist gut behandelt werden. Sie treten oft im jungen Lebensalter auf und werden anfangs häufig nicht gleich bemerkt. Wie sieht eine psychotische Erkrankung aus? Wie fühlen sich die Betroffenen und Angehörigen? Welche Risikofaktoren gibt es? [...]

Experten der Charité-Universitätsmedizin sowie des Vivantes Klinikum am Urban aus den Bereichen Früherkennung und der psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem ambulaten und stationären Bereich informieren anschaulich und berichten von ihren Erfahrungen. Vorgestellt werden u.a. Zugangswege zu ambulanten und stationären Hilfsmöglichkeiten in Berlin. Es besteht reichlich Zeit für Fragen und Diskussion.

Veranstaltungsort: Veranstaltungsort: Rudolf-Virchow-Haus, Hörsaal der Klinik für Pathologie, Charité Campus Mitte, Charitéplatz 1 (intern Virchowweg 14), 10117 Berlin

Download
Flyer
WDSG2017_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Do 12.Oktober 2017

Sa

14

 Okt.2017

Ich krieg ’ne Krise – ich weiß mir zu helfen!

10:00 bis 14:00 Uhr

Wie Menschen mit Beeinträchtigungen mit Krisen umgehen

Veranstalter: Berliner Krisendienst

Auszug: Auch Menschen mit Beeinträchtigungen haben Krisen. Krisen sind schwierige Situationen. Darüber wollen wir reden und voneinander lernen.
WAS HILFT, wenn es uns schlecht geht? WER HILFT uns?
WAS können wir TUN, damit es wieder besser wird?
Das Programm ist bunt:

  • Gespräche
  • Rollenspiele
  • ein Markt der Ideen zum Ausprobieren
  • Trommeln
  • Entspannung in großer Runde

Kostenfrei. Anmeldung: b.fraenkel@berliner-krisendienst.de

Veranstaltungsort: Rathaus Treptow, Großer Sitzungssaal,

Neue Krugallee 2–6, 12435 Berlin

Download
Flyer & Anfahrt
Krisendienst_Fachtag-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Mi

18

.Okt

2017

Was ist neu im PsychKG?

Ein Jahr PsychKG - Aktueller Stand und zukünftige Herausforderungen für die klinische und außerklinische Praxis (13 bis 17 Uhr)

Auszug: Gut ein Jahr nach Inkrafttreten des PsychKG im Land Berlin werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Neuerungen der Gesetzgebung. Wir diskutieren den aktuellen Stand und die weitere Umsetzung des Gesetzes mit Vertreter*innen aus Politik und Praxis.

Anmeldung via anmeldung@apk-berlin.de

Veranstaltungsort: NEWSTAND Akademie Berlin, Heerstraße 12-14, 14052 Berlin

Download
Einladung & Programm
Einladung Was ist neu im PsychKG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.1 KB

September 2017

August 2107

Fr 04.August 

2. Berliner MUT-Lauf

Was ist der MUT-LAUF?
Die Idee ist, laufbegeisterte Menschen, mit und ohne Erfahrungen mit seelischer Erkrankung, zusammen zu bringen. Es geht darum, Vorurteile abzubauen und um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Und der tut auch der Seele gut!
Teilnehmen kann jeder, der gerne läuft!
---> Zur Anmeldung

2 Stunden – all you can run
Der Lauf besteht aus 2 km-Runden, die so oft gelaufen werden können, wie du möchtest. So hat jeder etwas davon:Vom Anfänger bis zum Marathonläufer!
Der Markt für seelische Gesundheit
Rund um den Start-/Zielbereich fi ndet von 15 - 21 Uhr der Markt für seelische Gesundheit statt. Hier informiert die regionale Szene über ihre Angebote (Verbände, Kliniken, Vereine, Selbsthilfegruppen). Dazu gibt es Musik, Kinderaktionen und kulinarische Köstlichkeiten.
Wir freuen uns auf dich beim MUT-LAUF 2017!

Der Berliner MUT-LAUF ist ein Projekt von bipolaris e. V.

Zur Webseite des MUT-Lauf

Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld Berlin

Download
Flyer Berliner MUT-LAUF 2017 - Stand 02.05.2017
ML17-Flyer_Berlin_ANSICHT_170502-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 183.4 KB

Fr

04

Aug

2017

2. Berliner MUT-Lauf

Was ist der MUT-LAUF?
Die Idee ist, laufbegeisterte Menschen, mit und ohne Erfahrungen mit seelischer Erkrankung, zusammen zu bringen. Es geht darum, Vorurteile abzubauen und um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Und der tut auch der Seele gut!
Teilnehmen kann jeder, der gerne läuft!
---> Zur Anmeldung

2 Stunden – all you can run
Der Lauf besteht aus 2 km-Runden, die so oft gelaufen werden können, wie du möchtest. So hat jeder etwas davon:Vom Anfänger bis zum Marathonläufer!
Der Markt für seelische Gesundheit
Rund um den Start-/Zielbereich fi ndet von 15 - 21 Uhr der Markt für seelische Gesundheit statt. Hier informiert die regionale Szene über ihre Angebote (Verbände, Kliniken, Vereine, Selbsthilfegruppen). Dazu gibt es Musik, Kinderaktionen und kulinarische Köstlichkeiten.
Wir freuen uns auf dich beim MUT-LAUF 2017!

Der Berliner MUT-LAUF ist ein Projekt von bipolaris e. V.

Zur Webseite des MUT-Lauf

Veranstaltungsort: Tempelhofer Feld Berlin

Download
Flyer Berliner MUT-LAUF 2017 - Stand 22.03.2017
ML17-Flyer_Berlin_ANSICHT_170322.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

11. Berliner Aktionswoche der Seelischen Gesundheit

9. bis 15. Oktober - Im Fokus 2017: „Seelische Gesundheit in der digitalen Welt“

Auszug: Die „Berliner Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt. Eine Woche lang sind Bürger und Bürgerinnen in Berlin eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung zu erkunden. Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstaustellungen – alle Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden.

Zur Veranstaltungsseite

März 2017

9.März 2017

Seminar: Selbsthilfe und Sozialrecht

16 bis 18 Uhr - Referentin: Hannelore Rohde-Käsling

Auszug: Viele chronisch Kranke oder behinderte Menschen haben nicht genügend Wissen zur Einstufung als Schwerbehinderte. Für Mitglieder in Selbsthilfegruppen sollen in diesem Seminar Fragen besprochen werden, die in Gruppen immer wieder auf der Tagesordnung stehen. Es geht um folgende Themenfelder:

  • Schwerbehinderung: Fragen zur Antragstellung
  • Widerspruchsverfahren
  • Gleichstellungsantrag
  • Wiedereingliederung in das Arbeitsleben
  • Verschlimmerungsantrag beim Versorgungsamt
  • Klage beim Sozialgericht

An Hand von Beispielen der Teilnehmenden können praxisnah Grundlagen zur sozialen Absicherung bei Krankheit und Behinderung erörtert werden.

Kosten 6 € - Anmeldung: (030) 890 285-38, sekis@sekis-berlin.de

SEKIS - Selbsthilfe-Kontakt- und Informationsstelle, Bismarckstr. 101, 10625 Berlin

Do 30.

März 2017

Welttag der Bipolaren Störung 

16 Uhr, City Kino Wedding

Zum 4. Internationalen Tag der Bipolaren Störung zeigen wir wieder einen Kinofilm zum Thema: "Winterreise". Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion.

 

Do 29.Mai.2017

29. und 30. Mai - Gemeinschaftlicher Selbsthilfetag zum Thema "Perspektiven in der Psychiatriepolitik"

Veranstalter: Aktion Psychisch Kranke (APK) e.V.

Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie demnächst hier (Link).

Februar 2017

10. HuK-Selbsthilfetag: "Lebensstil und Bipolare Erkrankung"

Fr. 10.02.2017

Infomarkt in der Tagesklinik:     12:00 bis 18:00 Uhr

Vorträge und Workshops:           13:00 bis 18:00 Uhr

--> Programm --> Infomarkt

 

Es ist uns eine besondere Freude, Sie zum 10. Mal in Folge(!) zum Selbsthilfe-Tag der Bipolar-Tagesklinik des Humboldt-Klinikums begrüßen zu dürfen! Unser Jubiläum wollen wir gerne mit Ihnen feiern und zwar unter dem Motto „Lebensstil und Bipolare Erkrankung“

Viele weitere interessante Termine und Informationen für bipolare Betroffene, Angehörige und Interessierte aus Berlin und Brandenburg stehen auf der

Website der bipolaris - Manie & Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg.

 

> Die Selbsthilfegruppe Balance ist Mitglied der
bipolaris - Manie und Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandendburg e. V.<